Haben wirklich alle einen Marken Kinderwagen gekauft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winniwindel 12.02.11 - 14:30 Uhr

Mir ist aufgefallen, dass immer alle schreiben sie haben eine Hartan oder Teutonia Kinderwagen gekauft.....

Also ganz erlich. Meine Schwester hatte für ihr Kind einen ganz einfachen Kinderwagen ausgeliehen. Der war wunderbar.

Ich bin finanziell auch nicht in der Lage mir einen gebrauchten Kinderwagen von den teuren Marken zu leisten. Selbst bei ebay kosten die dinger immernoch viel zu viel. (Abgesehn davon, dass ich dir meisten auch zu schwer finde.)

Habe nun einen von der Eigenmarke von Babywalz gekauft. 200 Euro neu, mit allem drum und dran.
Habe schiss das der nichts taugt, aber ich werde ihn vermutlich eh nicht oft gebrauchen.


Sind hier wriklich alle der Meinung das nur teure Marken was taugen, oder hat auch jemand ein "billigeren" Kinderwagen im Gebrauch?#kratz

Beitrag von nici20285 12.02.11 - 14:32 Uhr

Wir haben unseren aus polen. alles top und null marke und preisgünstig......haben damals bei unserem sohn einen für 170 euro gekauft und jetzt bei unserem zweiten sohn holen wir wieder von da einen den man gleich umbauen kann das die babyschale mit drauf passt und der kostet dann 240 euro und man kann zwischen 30-40 farben wählen. bestelldauer 2 wochen

Beitrag von dk-mel 12.02.11 - 16:44 Uhr

meine nichte wurde damals auch in einem aus polen transportiert, beim rausheben riss ein henkel und sie kullerte raus...

sorry, aber ich bezahl lieber bissl mehr und weiß, dass so etwas nicht passieren kann (die standards hier sind einfach mal anders als in polen).

Beitrag von solania85 12.02.11 - 14:34 Uhr

Also uns ging es auch so... haben eine ABC gekauft- gut auch ne "marke" aber ne günstige. Haben den Turbo 6S und denken mit dem ne gute Wahl getroffen zu haben.

Da wir aber viel auf nem Campingplatz sind, der direkt am Wald ist, haben wir uns nen alten (7 Jahre alt) Teutonia zusätzlich gekauft (80€) mit allem drum und dran. der wird dann dort gelassen und fürn wald benutzt. Hier wo wir wohnen bin ich so gut wie nur in der Stadt oder auf geteerten STraßen unterwegs- da tuts der "bilige" einfach.

LG und ganz viel spaß mit eurem Flitzer.

solania 18.SSW

Beitrag von cico77 12.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

also ich habe auch einen von hauck gekauft für 200euro und ganz ehrlich nicht alles was teuer ist muß gut sein.#Bin ich der meinung...

Meine freundin und ich werden es jetzt testen, sie hat einen für 700euro mal sehen.
Ich würde mir da echt kein kopf machen.

Lg dani

Beitrag von leoyas 12.02.11 - 14:35 Uhr

vor 6 jahren beim 1 kind habe ich mir einen günstigen gekauft 280 euro. naja der war nach 3 monaten hin.und da babywalz ja ne liste mit dir durch geht ob alles ok ist habe ich damals probleme mit dem umtausch bekommen musst eingeschickt werden und nen ersatz habe ich nicht bekommen . jezt holen wir uns einen hartan vip xl und haben gefragt was wäre wenn der in die binsen geht.und wir würden einen ersatz bekommen beim babymarkt

Beitrag von gruene-hexe 12.02.11 - 14:36 Uhr

Mir würde im Traum nicht einfallen, jemals einen Kinderwagen für 500€ zu kaufen. Für was zahlt man da bitte so viel Geld? Materialkosten bestimmt nicht!

Abgesehen davon tragen wir lieber ;-)

Beitrag von canadia.und.baby. 12.02.11 - 14:40 Uhr

Ja wir haben uns einen Teutonia Mistral S gekauft.

Er entsprach halt unseren Anforderungen und unseren vorstellungen!

Beitrag von widowwadman 12.02.11 - 14:54 Uhr

Wir haben uns nicht nach der Marke, sondern den Eigenschaften entschieden, und da wir was leichtes flexibles suchten, dass in beide Fahrtrichtungen geht, wurde es halt der Bugaboo Gecko. Wir hatten Glueck ein Auslaufmodell/Ausstellungsstueck zu bekommen, sonst haetten wir uns den auch nicht leisten koennen.

Wenn wir dazu bedenken, dass er seit 2,5 Jahren in Gebrauch ist, und das naechste Kind auch gut verkraften wird, und dazu alle Stoffteile maschinenwaschbar sind, denke ich die £400 die wir damals bezahlt haben waren gut angelegt.

Beitrag von didyou 12.02.11 - 14:57 Uhr

Huhu,

wir werden auch keinen KiWa für 600 oder 700 Euro kaufen. Auch wenn mein Vater den bezahlt, wäre es mir unangenehm so viel Geld dafür zu verlangen.
Ich habe mir jetzt einige im Laden und auch im Internet angeschaut und wir werden wohl auch einen ABC Kinderwagen nehmen. Den den wir haben wollen kostet 280 Euro und das finde ich in Ordnung. Ich meine wenn man überlegt dann sitzt das Kind da vielleicht zwei Jahre drin. Ich sehe es ja bei meiner Freundin, deren Kleine die läuft auch lieber als gefahren zu werden.

LG

Beitrag von irish.cream 12.02.11 - 14:58 Uhr

200€ für den KiWa von BabyWalz finde ICH teuer!

Ich hab einen gebrauchten Teutonia Mistral ergattern gönnen, für 110 € inkl. allem Zubehör, das ICH brauche! Und der wagen ist so gut wie neuwertig!


Eine Bekannte hat letzten Sommer auch einen KiWa von BabyWalz für 199 € gekauft, mit Wickeltasche - gab es in 3 Farben - hab den jetzt auch im Katalog gesehen - aber egal:

nach 3 Monaten hatte mein Mann das Ding ständig im Keller, weil es hier quitschte, oder hier ein Rad krazte oder oder oder
nach 4 Monaten musste das Kind aus der Tasche raus, weil zu klein
nach 6/7 Monaten hat sie auf Buggy gewechselt, weil sie den KiWa nur noch mit großem Kraftaufwand schieben konnte (hatte wohl einen rechtsdrall oder so)


also - ich geb lieber 100 € für gebraucht aber gut aus - anstatt 200 € für neu aber sch***

Grüße
Tanja mit Brian (3) und Amy (32.ssw)

Beitrag von dine1975 12.02.11 - 15:03 Uhr

Ich hab super viel Glück gehabt....hab aber auch schon in der 12SSW angefangen zu schauen..... Hab für nen gebrauchten Quinny 45€ bez.sonst liegt der Wagen gebraucht so bei 200-300€....#verliebt

Beitrag von steffimarc 12.02.11 - 15:08 Uhr

Hallo,

wir haben auch einen von ABC dn Turbo 6S.
Ob er was taugt wird sich noch rausstellen, aber ich sehe es nicht ein ab 500€ aufwärts auszugeben...

Finde den echt schön, bis jetzt für mich der einzige Nachteil ist etwas schwer und zusammen geklappt etwas spärig..aber sonst haben dafür 269€ bezahlt und finde das super okay..

Beitrag von caruso 12.02.11 - 15:19 Uhr

Hallo :-)

also wir haben super viel Glück gehabt,wir haben von Bekannten einen gebrauchten(2 Jahre alt)
Hartan Topline X(mit allem Zubehör) für 100 Euro gekauft...

aber davon mal abgesehen,ich hätte ihn aber auch für den vollen Preis gekauft,hatte für meine 2.Tochter einen kiwa -Eigenmarke von Spiele *** gekauft für 200 Euro,und der war schon nach 3 Monaten dass 1.mal kaputt,mußte ihn einschicken lassen...einen ersatz kiwa hatte ich nicht bekommen :-[

Beitrag von kathrin19 12.02.11 - 15:28 Uhr

Wir hatten bei unseren beiden Mädels einen gebrauchten Zekiwa gegauft der kam um die 200€!

Jetzt haben wir einen Knorr Alu Fly für 150€ Gebraucht gekauft 1 1/2 Jahre alt und Top inordnung!


Von Hartan habe ich bis jetzt noch nicht so guttes gehört es ware immer bei meinen Bekannten was an den Wagen! wollten wir auch erst aber die sind auch sau schwer und zusammen geklappt sehr groß!


Und eine Freundin von mir hat einen in Polen gekauft und nach 3 mal im gebrauch war die Ackse gebrochen!

Beitrag von xxbeexx 12.02.11 - 15:50 Uhr

Hi,

ich habe einen von HOCO für 260€ gekauft. Mit allem drum und dran.
Und Hoco ist eine sehr gute Marke (gleichgestellt wie Hartan in Deutschland) in Österreich.

Habe den Wagen, den du hast auch schon angeschaut und getestet, fand ihn jetzt nicht sooooo berauschend aber ok. Unser Manko war halt noch der Schwenkschieber.

Hier ist der Link:

http://www.amazon.de/HOCO-SPL10-159-00004-Kombikinderwagen-Travel-Light/dp/B002VBWYVE/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=baby&qid=1297522195&sr=8-3

Alles Liebe,
bee ;-);-);-);-);-)

Beitrag von pegsi 12.02.11 - 15:55 Uhr

Bei meiner Großen hatte ich einen Wagen von ebay für 20 Euro (Hauck). Davon abgesehen, daß die Lenkstange viel zu niedrig war und ich immer leicht gebückt laufen mußte, hat mich auch eins der Räder permanent überholt, was echt nervig ist. Auch hatte der Wagen 4 feste Räder, mit einer Hand um die Ecke manövrieren war also nicht.
Bin trotzdem klargekommen.

Diesmal habe ich mir einen knorr bebidoo für 200 euro geholt, der mir gut gefällt und mit Sicherheit ausreicht. Die Räder scheinen gut fest zu sein, er ist ausgesprochen wendig und die Lenkstange in bequemer Höhe. Die Babyschale ist zum Rausnehmen und als Tragetasche verwendbar, was mir sehr wichtig ist, weil es Gänge wie Kinderarzt sehr erleichtert.

400 Euro oder mehr ist für mich einfach nicht drin für einen Kinderwagen. Auch nicht, wenn ich drauf hoffe, ihn später wieder für 200 Euro zu verkaufen, was ja in den meisten Fällen aus welchen Gründen auch immer nicht klappt.

Beitrag von princesska 12.02.11 - 16:04 Uhr

ich kann leider nicht mal 50 euro für kw ausgeben:-[

hab auch nicht die lust drüber nachzudenken und mir die schönen anzuschauen#schrei
es ist deprimierend sich nichts leisten zu können. muss mir was spätter überlegen.

Beitrag von emily.und.trine 12.02.11 - 16:09 Uhr

ich frage mich gerade, warum wird man schwanger, wenn man sich überhaupt nichts leiden kann!?!?

nicht böse gemeint, aber nicht mal 50€ ist schon echt heftig...

Beitrag von pegsi 12.02.11 - 16:17 Uhr

Vielleicht war die Verhütung zu teuer? :-D
Nee, Spaß beiseite: Nicht jeder wird geplant schwanger, da kann man auch mal das Pech haben, gerade finanziell etwas eng zu sein. Ich würde lieber erst mal nachfragen, wie es kommt, bevor ich öffentlich frage, wie man dann schwanger werden konnte (klingt schon fast vorwürflich).

Beitrag von emily.und.trine 12.02.11 - 16:25 Uhr

so mein ich das nicht!

hast ja recht, es sollte nicht böse sein, habe mich falsch ausgedrückt.

Beitrag von pegsi 12.02.11 - 16:28 Uhr

Ich wollte Dir auch nichts böses!
Das ist das Blöde an den Foren, daß man einfach oft Sachen falsch versteht oder falsch verstanden wird, weil man sein Gegenüber nicht sehen kann. :-(

Finds trotzdem gut, dass es die Foren gibt. :-D

Beitrag von emily.und.trine 12.02.11 - 16:32 Uhr

ja ich finde dieses forum auch klasse, habe mich bei ihr entschuldigt! sollte echt nicht böse sein, habe mich nur echt gewundert das man nicht mal 50€ ausgeben kann, man hat ja auch ein bisschen zeit um zu sparen!

glg

Beitrag von jessica.o1989 12.02.11 - 16:06 Uhr

Wir haben auch einen von Hauk gekauft 149.99 € ein echtes schnäpchen bei spielemax mit allen drum und dran hartschale babysafe und später als buggy umbaubar

Teuer hin oder her so lange er das erfüllt was er erfüllen soll warum muss man den diese teuren dinger kaufen selbst wenn ich das geld hätte würd ich trozdem nach schnäpchen schauen natürlich muss man auch auf die sicherheit achten aber bei kinderwagen brauch man da denke ich keine bedenken haben sie werden alle geprüft und ein kinderwagen der nicht sicher ist dürfen die gar nicht auf dem markt anbieten....

Beitrag von emily.und.trine 12.02.11 - 16:06 Uhr

ich schaue nach dem wie er aussieht, natürlich sind da auch teure bei !
mir ist egal welche marke, solange es kein HAUK ist, denn die kann man vergessen, haben eine sehr sehr sehr schlechte qualität, gehen sehr schnell kaputt und sind einfach schrott!! ich habe mich in einen verliebt, aber werde ihn warscheinlich nicht kaufen weil er 500€ kostet. ich habe noch zeit bin erst in er 13ssw, werde mich noch weiter um sehen und natülich auch sparen!!

  • 1
  • 2