Frage wegen Spielbesuch

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mei75 12.02.11 - 16:34 Uhr

Hallöchen,
habe mal ne Frage an euch.Meine Tochter hat im Kindergarten mittlerweile schon 3 Freundinnen gefunden .Tagtäglich werde ich mit Fragen bombadiert wann sie denn endlich mal wieder mit Leoni spielen können.Am liebsten natürlich jeden Tag.Ich versuche ihr wirklich einiges zu ermöglichen ( die Kinder kommen immer abwechselnd.Alle zusammen wären mir doch zu anstrengend,da ich noch ein Baby zuhasue habe).haben eure Zwerge schon Spielbesuch?? Und falls ja wie oft macht ihr das??

Bin schon gespannt auf eure Antworten??

lg meike

Beitrag von sonne_1975 12.02.11 - 16:42 Uhr

Wir machen es ca. 2-3 Mal im Monat, liegt aber daran, dass mein Sohn nicht mit vielen spielen will. Wir hatten aber auch Wochen, wo wir 2 oder 3 Mal Spielbesuch hatten oder selbst da waren.

1 Mal pro Woche finde ich es aber durchaus angemessen, ab und zu haben wir 2, aber eher selten. Ich gehe jetzt noch arbeiten, d.h. 2 Nachmittage pro Woche nicht da, deswegen versuche ich an einem dieser Nachmittage einen Spielbesuch auszumachen, wo mein Sohn hingehen kann. Der Besuch bei uns findet dann 1-2 Wochen später an einem anderen Tag an.

Viele Kinder haben halt noch andere Termine, wie Turnen usw, und da ist es nicht immer einfach einen gemeinsamen Tag zu finden. Und es gibt ja nicht den einen einzigen Freund.

Mehrere Kinder lade ich nie ein, nur 1.

LG Alla

Beitrag von bobderbaumeister 12.02.11 - 17:06 Uhr

Hallo,
Also dazu gibts keine Regeln bei uns. Wenn sich mein Sohn im Kiga verabredet dann darf er da hin. Wenn er zeit hat umgekehrt genauso wenn wir zuhause sind kann immer ein oder auch zwei Freunde mitkommen. Das entscheiden die schon selber. Das kann manchmal zweimal die Woche sein dann wieder zwei Wochen garnicht...
Ich empfinde es auch nicht als belastung. sondern Freu mich das sich richtige Freundschaften etwickeln.

Grüße Lina

Beitrag von munirah 12.02.11 - 16:50 Uhr

Bei uns wechselt das. Inzwischen haben alle 3 Kinder ihre Freunde #schwitz (bei der kleinsten sind noch eher die Mamas meine Freundinnen;-)) Zuviel auf einmal geht einfach nicht.
Wir lösen es oft so, dass ich mit allen Kindern auf den Spielplatz gehe. Manchmal verabreden wir uns mit anderen, manchmal sehen wir einfach nach, wer da ist. oder auf der Straße vor dem Haus treffen wir spontan auf andere Kinder (und evtl Eltern). Dann wechseln wir uns spontan beim Aufpassen ab oder trinken zusammen Tee, und die Zahl der Kinder ist (fast) egal. Mamas ohne Baby müssen eben mehr aufpassen als die mit Baby.
Wenn wir gezielte Verabredungen haben, dann oft vor dem Turnen (also pro Kind einmal pro Woche) die Kinder haben meistens mit ihren Freunden zusammen Turnen, da braucht dann nur eine Mama die Kinder hinbringen.

Beitrag von juni78 12.02.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

bei uns findet max. 1 mal in der Woche Spielbesuch statt, eher seltener im Moment.

Im Winter möchte ich auch immer nur 1 Besuchskind hier haben, da unsere Wohnung im Haus nicht so groß ist und Niklas Zimmer schon gar nicht.
Im Sommer dürfens auch 2-3 Kinder sein, wir haben nämlich einen riesen Garten mit allerlei Spielmöglichkeiten. Dann seh ich das nicht so eng.

Allerdings haben wir Eltern die Abmachung das nach ca. 2,5 Stunden Schluss sein sollte.
Das reicht meist auch den Kindern.

LG
Tanja

Beitrag von nana141080 12.02.11 - 18:05 Uhr

Hallo!
Also 1-2x die Woche haben beide Jungs Spielbesuch bei uns. Und manchmal gehen sie noch einmal die Woche woanders zum spielen hin.

Oft lade ich Geschwister ein die im Alter meiner Jungs sind.
Meine Erfahrung ist, das sie viel besser beschäftigt sind wenn Spielbesuch da ist :-)

Meistens spielen sie dann so von 15-17(.30) Uhr draußen oder auch mal oben in den Zimmern! Manchmal gehen wir zusammen hier im Neubaugebiet zum Spielplatz.

2x die Woche sehen sie ihre Freunde beim Sport :-)

VG Nana

Beitrag von butler 12.02.11 - 21:36 Uhr

Bei uns ist fast immer voll Haus:
der Zwerg: hat mind. 1 meistens 3 Freunde hier( die Jungs spielen jeden tag zusammen erst in der Kita dann hier zu Hause. Mein großer hat, wenn er Besuch ,1-2 Freunde da zum Kickern/ Billard... und mein Enkel dazwischen.
Achso und bei Problemen der Kinderbetreuung meines Bruders kommen seine 2 auch noch dazu.
LG

Beitrag von gingerbun 12.02.11 - 22:07 Uhr

Also ich bin mit einer Mutter befreundet die würde unsere Tochter am liebsten jeden Tag mitnehmen damit sie mit ihrer Tochter am Nachmittag spielen kann. Ich sehe zu dass wir das einmal die Woche ermöglichen. Ich möchte nicht jeden Tag etwas vorhaben. Als einen festen Termin haben wir Mittwochs schon Turnen. Hier in der Nachbarschaft gibt es auch viele Kinder und da wird sich auch spontan mal verabredet oder wir sind alle draussen bei gutem Wetter.
Gruß!
Britta