Meine Tochter "sagt" was sie will.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jaci84 12.02.11 - 16:46 Uhr

Ich glaubs nicht, meine Kleine (13Monate) versteht mich immer besser. Wenn sie will jedenfalls.:-p
Wir kamen grad vom Spaziergang wieder und ich fragte sie im Wohnzimmer, ob sie müde sei (sie war krank und braucht noch oft Schlaf). Dann meinte sie immer "aben" (heißt haben) und ich verstand nicht was. Sie kletterte schließlich die Treppe hoch Richtung Schlafzimmer und ich legte sie einfach mal ins Bett. Und siehe da, sie schläft. Sicherlich für andere nix besonderes, aber ich freu mich so.#verliebt
Lg Jaci mit einer kleinen GROßEN Celenia

Beitrag von whiteangel1986 12.02.11 - 17:14 Uhr

respekt!

Auch wenn ich im krankheitsfall mein kind um diese uhrzeit wirklich nicht hinlegen würde aber gut #verliebt Mein kind ist 2j und 3 monate und macht sowas dennoch nicht *g* Wenn ich ihn frage, egal was....bekomme ich fast IMMER ein "NEIN" zu hören. Ein "ja" sehr selten. Wenn ich ihn z.b. frage, "Möchtest du eine banane"? Dann sagt er NIE "JA" sondern "Banane" #augen Dann weis ich, das er es will. Aber beim schlafen? Da frage ich ihn nicht. Denn dann bekäme ich ein "NEIN". Deshalb formuliere ich es sei. "Wir gehen jetzt schlafen!" Dann hat er nichts dagegen ;-)

LG

Beitrag von jaci84 12.02.11 - 17:24 Uhr

*g* Wer weiß ob das so bleibt. Wahrscheinlich wird sie mir noch oft genug "nein" sagen. ;-)
Sie sagt mir immer "aben", wenn ich sie was frage. Oder sie schüttelt den Kopf, wenn sie es nicht möchte. Ich bin auch überrascht, wie viel sie doch versteht. Sage ich wir gehen Essen in der Küche (zu ihren Essenszeiten), dann sieht sie mich ab und krabbelt schon mal vor.
Schon erstaunlich wie unterschiedlich die Kinder sind. Der Kleine meiner Freundin ist vier Wochen jünger, kann seit kurzem laufen. Celli noch nicht, aber dafür ist der Kleine geistig nicht so fit, wie Celli. Hat jedes Kind andere Talente...und das ist ja auch gut so.

Beitrag von whiteangel1986 12.02.11 - 19:23 Uhr

ja stimmt. Bei meiner freundin ist das auch so. Ihr kleiner ist 3 wochen älter, aber geistig wesendlich weiter. Er ist tagsüber auch schon trocken und sagt bescheid wenn er lolo oder ahah muss. Weil einfach die verständnis schon da ist.

Dafür ist meiner motorisch in ALLEM weit vorraus. Er läuft völlig frei seit er 10 monate alt ist. Mit noch nicht ganz 1,5 jahren kletterte mein kleiner schon auf ein normal klettergerüst hoch über eine hängebrücke bis hin zur rutsche und rutschte völlig frei runter. Ich stand immer in seiner nähe falls was passiert, aber er konnte es alleine. Da er auch groß ist. Ihr kleiner fängt damit erst jetzt an, so sproßen hochzukettern. Manche kids fangen erst mit 15 jahren an zu laufen. Das ist echt total unterschiedlich. Mir wäre es lieber gewesen, wenn mein kleiner erst die verständnis hätte bevor er so experimentiert. Aber er muss halt alles erforschen und testen.

LG WhiteAngel

Beitrag von schnuggi2009 12.02.11 - 19:40 Uhr

Wow ... das will ich auch "aben" #rofl
- denn wenn ich zu meinem Kleinen (13 Monate) sage ... na bist Du müde ... kommt ... NEIN ... ;-)

Beitrag von kleene2003 12.02.11 - 22:47 Uhr

wie süss#verliebt

mein kleiner Mann ist aber auch so, wenn er Abends müde ist, dann kommt er an und deutet mir an er will ins Bett#verliebt