Verheiratet und in anderen verliebt (vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 12.02.11 - 17:35 Uhr

Hallo
Ich bin seit 1,5 Jahren verheiratet und mein Mann liebt mich über alles. Wir sind inzwischen seit fast sieben Jahren zusammen, haben unsere Wohnung umgebaut, gemeinsame Pläne.
Jedoch bin ich seit geraumer Zeit nicht mehr ganz glücklich, wobei ich das versucht habe nicht weiter zu beachten. Inzwischendurch war es kurzzeitig auch wieder okay.
Letzte Woche habe ich einen neuen Kollegen kennen gelernt und mich, so denke ich zumindest, in ihn verliebt. Er weiß nicht, dass ich verheiratet bin und hat anscheindend Interesse an mir. Inzwischen hatten wir drei längere Gespräche und ich muss dauernd an ihn denken.
Eigentlich ist er überhaupt nicht mein Typ, aber wenn ich mit ihm rede, dann ist da einfach was.
Mein Mann merkt, dass irgendetwas nicht stimmt, aber ich habe dies auf meine hohe Arbeitsbelastung geschoben.
Ich würde ihm das Herz brechen.
Ich weiß einfach nicht weiter.
Ich kenne den Typ nicht mal zwei Wochen und meine Welt scheint aus den Fugen zu geraten.
Vielleicht wisst Ihr ja Rat?
Liebe Grüße

Beitrag von ganzruhig 12.02.11 - 17:52 Uhr

hallo!

du kennst den neuen typen ja noch gar nicht lang, also würde ich erst einmal abwarten, wie sich das ganze weiter entwickelt.
manchmal ist es nämlich nur eine vorübergehende schwärmerei und deswegen dann den partner zu verlassen ist vielleicht auch nicht der richtige weg.
im moment kannst du ja nicht einmal wissen was dein kollege genau beabsichtigt.. vllt will er dich ja nur für eine nacht und nicht sein ganzes leben lang.
ich kenne auch viele leute mit denen ich mich einfach wunderbar unterhalten kann und manchmal finde ich sie auch ziemlich sympathisch oder anziehend aber trotzdem würde ich meinen freund niemals für einen von ihnen verlassen.
also lass dem ganzen noch zeit, eine voreilige entscheidung ist nämlich schnell getroffen aber wird auch schnell bereut.

liebe grüße

Beitrag von ??? 12.02.11 - 18:14 Uhr

Ja, so wollte ich es auch halten. Aber sollte ich dem Typ sagen, dass ich verheiratet bin?
Oder einfach mal abwarten?

Beitrag von ganzruhig 12.02.11 - 22:14 Uhr

also ich würde es ihm auf jeden fall mitteilen, weil irgendwann bekommt er es doch sowieso raus.
spätestens wenn du dich scheiden lassen würdest.
was ich mal nicht hoffe.
am besten ist es immer mit offenen karten zu spielen, weil durch kleine lügen kann man sich vieles verbauen.
kannst ihm ja von deiner ganzen situation erzählen, dass du nicht so ganz glücklich mit deinem mann bist usw. das wird er dann sicher verstehen.

liebe grüße

Beitrag von harveypet 12.02.11 - 18:46 Uhr

Tipp: Unterleib ausschalten - Herz und Hirn einschalten.

Beitrag von !!! 12.02.11 - 20:22 Uhr

Genieß es, ein bisschen zu flirten! Ein BISSCHEN.

Ansonsten mach dir keinen Kopf drum und stelle nicht deine Beziehung in Frage.

Dann wird sich alles von selbst wieder einfinden!

Beitrag von .............. 12.02.11 - 21:35 Uhr

Hi,

das kenn ich, bei mir lief es ähnlich und jetzt lebe ich in Scheidung und bin seit einem Jahr mit meinem Partner zusammen.
Bei mir in der Ehe hat aber einiges schon nicht mehr gestimmt, sonst wäre da auch nie ein anderer Mann zwischen gekommen und ich war nicht mehr wirklich glücklich

Gruß

Beitrag von seelenspiegel 14.02.11 - 11:06 Uhr

<<<Jedoch bin ich seit geraumer Zeit nicht mehr ganz glücklich>>>

Woran liegt es? Sowas nicht zu beachten ist Mist.....denn an einer Beziehung muss man arbeiten......an sich selbst, am Miteinander und auch am Partner wenn einem etwas nicht passt....bzw. zumindest darüber sprechen.


So ein Flirt kann nett sein, um das Selbstbewusstsein aufzubauen, aber verwechsel sowas nicht mit Liebe. Zudem tut es gut mal mit jemand zu reden, der aussen vor ist. Hört diese Person dann auch noch aufmerksam zu, und zeigt Interesse, fragt nach und ist freundlich, ist es nicht soooo schwer sich mal zu verrennen.

<<<Mein Mann merkt, dass irgendetwas nicht stimmt>>>

Dann rede mit ihm, und höre auf ihn anzulügen.


Würde vielleicht ja schon "helfen" Deinem Kollegen zu sagen wo der Ring am Finger steckt.

Beitrag von ??? 14.02.11 - 15:12 Uhr

Wir haben ja schon tausend Mal drüber geredet, aber ändern tut sich nichts. Man Anfang dachte ich, ich hätte nur Angst vor der Ehe. Nicht mehr ganz glücklich bin ich seit fast 2 Jahren.
Uns ich will zwar Kinder haben, aber bin mir sehr unsicher, ob mit ihm.
Somit der der Typ vielleicht eher ein Auslöser als der Grund.