Schon seit 10 Tagen Durchfall

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von canelle 12.02.11 - 18:24 Uhr

Hallo,

meine Tochter , 2,5 Jahre, hat nun schon seit 10 Tagen Durchfall. Ansonsten ist sie normal, hat keine weiteren Krankheitsanzeichen, wie Fieber etc.. Auch isst und trinkt sie normal. Sie macht ca 4-5mal Tag recht dünnen Stuhl, also nicht richtig flüssig, aber schon sehr dünn. Sie kann es auch manchmal kaum halten und schafft es nicht mehr zur Toilette.
Bauchweh hat sie eher nicht.

Abgenommen hat sie ca 200g.

Wir waren gestern beim Arzt und haben eine Stuhlprobe hinterlassen, das Ergebnis bekommen wir Dienstag oder Mittwoch.

Ich mache mir echt Sorgen. Kennt das jemand? Ging es jemanden ähnlich? Was könnte das sein?

Ich glaube nicht, dass es eine Milchallergie ist.

Beitrag von nurmal-ich 12.02.11 - 18:47 Uhr

Hallo,

das kann ja angefangen bei nem Reizdarm bis hin zu schwehreren Sachen alles sein.

Hast du mal probiert sie 1-2 Tage Laktosefrei zu halten? Dann merkst du ja ob es evtl. doch ne Laktoseintolleranz ist.

LG

Beitrag von lexa8102 12.02.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

welche Medikamente hast du denn gegeben? Ich gebe nach spätestens 2 Tagen Perenterol und das hilft sehr gut.

Viele Grüße,
Ramona

Beitrag von canelle 12.02.11 - 21:00 Uhr

Ich habe ihr zuerst nichts gegeben. Sie macht ja einen gesunden Eindruck und der Durchfall ist ja nicht so heftig. An Gewicht hat sie kaum verloren und sie isst und trinkt normal. Seit gestern bekommt sie ein Medikament, ich weiss jetzt grad den Namen nicht (ist Pulver) , aber irgendwie geht sie jetzt zwar weniger auf die Toilette, die Konsistenz ist aber gleich.

Vor einem Jahr hatte sie mal eine richtige Magen-Darm, wo sie alles erbrochen hat, da gings ihr richtig dreckig. Wir warn wir auch nach 2 Tagen im Krankenhaus für 24 Stunden, da sie da auch 6% vom Körpergewicht verloren hatte. Aber das was sie jetzt hat ist mit dem damals nicht zu vergleichen.

Beitrag von lexa8102 12.02.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

naja, dann warte am besten ab, ob das Medikament wirkt.

Es könnte auch mit der Ernährung zu tun haben. Muss sie Diät essen?

Meiner kriegt z. B. durchfallartigen Stuhl, wenn er zu oft Birnen isst. Es gibt ja Nahrungsmittel, die bestimmte Auswirkungen auf den Stuhl haben.

Viele Grüße,
Lexa