Wann hört das denn endlich auf????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von atebe3004 12.02.11 - 18:46 Uhr

Hallo ihr alle

Ich bin mit meinen Nerven total runter. Unser Miko ist schon seit Weihnachten krank. Erst Husten - Antibiotika - 2 Wochen alle super und seit Ende Januar wieder Husten, Schnupfen - Antibiotika- 2 Tage super, dann wieder Husten/Schnupfen und seit gestern brütet er wohl einen Magen-Darm Infekt aus. Er isst und trinkt zwar ganz gut, ist aber total schlapp, hat abends Fieber und leichten Durchfall.

Ich drehe noch durch. Zwischendurch hatte ich den Grossen auch mit starkem Fieber und Erkältung krank.

Zu alledem ist mein Mann im Moment nicht da und ich muss das alles alleine wuppen. Ich könnte mich so hier hin setzen und los #heul!!!!!

Was mache ich denn bei Magen Darm? Miko wird in 2 Wochen 2 Jahre alt, aber wahrscheinlich nur Diätkost und abwarten, oder?? Er hatte gerade 39Grad Fieber und ich habe ihm zur Nacht jetzt Para gegeben.

Oh man, bitte lass Frühling werden und diese Viren endlich abzischen!!!!!!

Schönen abend euch allen
Gruss Beate mit Mathis und Miko

Beitrag von georgiasleute 12.02.11 - 18:59 Uhr

Unbedenklich und hilfreich ist Perenterol, auch für die ganz Kleinen. Wenn dein Sohn dauerd bricht und nicht genug Flüssigkeit bei sich behält, musst du aber sofort zum Arzt.
Du kannst eine isotonische Lösung anbieten, dazu gibt es Hausrezepte im Internet.
Aber warte nicht zu lange, wenn es nicht besser wird, meine Tochter ist mit Magen-Darm mit 14 Monaten 2 Tage im KH gewesen - ich kenn das leider.

Gute Besserung!

Daniela

Beitrag von atebe3004 12.02.11 - 19:18 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.

Miko geht es aber soweit gut. er hat heute sogar deutlich mehr getrunken als sonst und sogar auch ein bisschen gegessen. Perenterol habe ich sogar da und könnte es ihm geben.

Ich warte jetzt mal die Nacht ab!!!!

Gruss Beate

Beitrag von ein.stern.78 12.02.11 - 20:41 Uhr

Hallo liebe Beate,

oh Mann, klingt echt bescheiden alles!

Meine Tochter hatte letztes Jahr auch einen Magen-Darm-Infekt und dann ging es reihum.... echt ätzend. #aerger

Ich kann Dir nur Mut machen, meist ist bei den Kleinen so ein Magen-Darm-Virus schnell wieder rum, auch wenn es alle sehr schlaucht. Gib ihm, was er möchte - Schonkost ist nach neuen Erkenntnissen nicht notwendig. Die Kinder wissen meist selbst, was sie brauchen.

Perenterol ist ein guter Tipp, das saniert. Ich schwöre auch Okoubaka-Globuli. Die helfen bei M-D-Geschichten UND nach Antibiotika-Therapien. Das greift natürlich den Darm auch an.

Versuch es doch - schaden kann es nie. #blume

LG, halt durch und gute Besserung
Steffi

Beitrag von ein.stern.78 12.02.11 - 20:47 Uhr

...Zusatz:

möchte natürlich nicht bagatellisieren.

Wenn er fiebert oder viel zu wenig trinkt, solltest Du zum Arzt/ins KH.... klar.

Lg
Steffi

Beitrag von atebe3004 12.02.11 - 21:01 Uhr

Vielen Dank

ne, ich hatte ja gesagt: Trinken tut er super und er hat auch gegessen. Heute nachmittag auch Haferkekse!!

Er schläft jetzt auch seit 7Uhr ganz ruhig und fest.

Vielleicht ist es ja morgen schon besser.
Deine Tipps werde ich beherzigen.

Danke

Beitrag von madlen333 12.02.11 - 21:38 Uhr

Ich denke die vielen aufeinanderfolgenden Krankheiten kommen vom Antibiotika.

Das macht alle schlechten aber auch guten bakterien im Darm kaputt. Der Körper hat dadurch ein sehr anfälliges Immunsystem.
Hol dir in der Apotheke Symbioflor und gib ihm das zum Wiederaufbau der Darmflora.

Hat dein Arzt bei dem Husten einen Blutest gemacht, ob auch was bakteirelles vorliegt ? Bei Viren helfen nämlich keine AB.
Meine KIÄ macht einen Blutest und so umgehen wir eingentlich sehr oft das AB.

Alles gute für Euch

LG madlen

Beitrag von atebe3004 12.02.11 - 23:06 Uhr

Danke für deine Antwort

Ich habe auch schon an das AB gedacht!!?? Deshalb habe ich am Dienstag auch einen Termin bei der Heilpraktikerin. Das Symbioflor hatten wir auch schon mal.

Leider muss ich gestehen, dass unser KIA keinen Test gemacht hat, obwohl ich den selbst auch für gut halten würde. Beim nächsten Mal werde ich mal vorsichtig danach fragen, denn ich weiss, dass er das auch macht!!!

Schönen Sonntag
Beate

Beitrag von gioia0107 12.02.11 - 22:23 Uhr

HI!

Also ich denke auch, dass eine Darmsanierung wichtig wäre, dann bist Du auch den Durchfall bald los.

Ich kenne dieses Krankheitsspektakel. Unsere Freunde wollen nur noch von April bis September mit uns befreundet sein, weil sonst sind wir eh immer krank!

Gute Besserung!

LG Verena mit Lukas 4 und Lucy 18 Monate

Beitrag von atebe3004 12.02.11 - 23:09 Uhr

Hallo

Freunde von April bis September sind auch super#gruebel.

Danke erstmal für deine Antwort!!!

Ich dachte auch schon an das AB und das bestimmt nicht gut für den Darm war. Deshalb habe ich am Die auch einen Termin bei einer Heilpraktikerin.

Hoffentlich überstehen wir die Tage bis dahin noch. Im moment schläft er friedlich!!

Gruss Beate