Noch eine Frage: wieso ist Karottensaft schädlich ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melanie-1979 12.02.11 - 18:47 Uhr

Hab gerade den Thread weiter unten gelesen. Kann mich jemand mal kurz aufklären: wieso ist Karottensaft schädlich ?

Mir wird grad ganz schlecht: ich geb nämlich meiner Lara auch ab und zu Hipp-Karottensaft als Durstlöscher.

Gefährlich ??

Bitte um Aufklärung !! #schwitz

DANKE Melli #winke

Beitrag von nalle 12.02.11 - 19:34 Uhr

Es ist nicht gefährlich !


Zumindest nicht wenn man es als Durstlöcher ab einem bestimmten Alter gibt.

Aber in jeder Flasche PUREN Karottensaft in dem Alter ist schon bedenklich ...



Also mach dir keine Gedanken.

Karottensaft ist nämlich auch was gesundes :-p



lg

Beitrag von mini-sumsum 12.02.11 - 19:38 Uhr

Hi,

Karottensaft ist nicht grundsätzlich schädlich. Es ist völlig ok, wenn ein Kind im Beikostalter und auch danach Karottensaft trinkt.

In dem Tread weiter unten ging es darum, dass in JEDER Milchflasche 100ml Wasser durch 100ml Saft ersetzt werden. Und das ist nunmal nicht mehr gesund und auch sicher nicht sinn und zweck einer Milchzubereitung.

LG
mini-sumsum

Beitrag von schlange100000 12.02.11 - 20:50 Uhr

Ich frag mich nur immer warum Ihr nicht Ernährungsberater oder sonstiges gelernt habt!! :-) Jaa ich bin das u. ich kann es mit gutem Gewissen sagen das ich das tu, weil sonst hätte mein Doc u. auch Hebi nicht gesagt in den mengen ist es ok!! Mein Kind ist fast 4 Monate u. keine 4 Wochen!!

Beitrag von littlelight 12.02.11 - 21:37 Uhr

Du bist Ernährungsberater #rofl Das ist der Witz des Jahres und das schon im Februar!

Ein Ernährungsberater, der sich mit den Verdauungsvorgängen nicht auskenn und der seinen KiA und seine Hebi über Ernährung befragen muss. Ich kann nicht mehr #rofl

Beitrag von koerci 12.02.11 - 21:41 Uhr

Sie schrieb ja nicht, dass sie sich auch schon selbst beraten hat :-p

Beitrag von schlange100000 12.02.11 - 22:22 Uhr

Wer hat den gesagt das ich Ernährungsberater bin?? Oh mein Gott..ich habe damit gemeint::::ja ich bin es....ihr habt über mich geschrieben u. das habe ich damit gemeint......ohhh mein gott....überlegt ab u. zu mal bevor ihr schreibt!!

Beitrag von littlelight 13.02.11 - 01:08 Uhr

Nun, du hast die zwei Sätze so aneinandergereiht als gehörten sie zusammen. Naja, nun wundert mich auch nicht mehr, dass du nicht mal annähernd eine Ahnung von Verdauung hast. Ich hatte das im Biologieunterricht, aber du hast ja schon in Deutsch geschlafen.

Beitrag von koerci 12.02.11 - 21:19 Uhr

Deine Tochter ist 7 Monate alt und bekommt vermutlich auch schon das ein oder andere als Beikost, oder?
Somit kann sie auch ab und zu Karottensaft trinken.

In dem anderen Thread ging es um Karottensaft IN DER MILCH.
Das ist unnötig und völlig sinnfrei, vorallem mit 4 Monaten.

LG
koerCi

Beitrag von schlange100000 12.02.11 - 22:23 Uhr

Du hast auch kein Leben auserhalb von Urbia??? #rofl meine güte muss dein Leben langweilig sein!!

Beitrag von koerci 13.02.11 - 08:55 Uhr

Das sagt die Richtige, die sich mit ihrem Mann hinsetzt und wettet, wieviele auf deinen Karottensaft-Thread antworten #klatsch

Beitrag von schlange100000 13.02.11 - 09:22 Uhr

Ich habe meinem Mann nur gezeigt wie die Weiber in diesem Forum abgehn u. Ihr habt Euch ja mal wieder von Eurer BESTEN seite gezeigt!! #rofl


Beitrag von koerci 13.02.11 - 11:45 Uhr

Ebenso wie du...dann haben wir ja wenigstens das gemeinsam!!

Beitrag von littlelight 12.02.11 - 21:40 Uhr

Nein, nicht gefährlich. Allerdings sollte man 1. den Saft nicht in die Milch machen 2. ihn nicht vor Beikostreife geben und 3. nicht aus einer Flasche geben.

LG littlelight