Wie habt ihr "Freunde" gefunden?

Archiv des urbia-Forums Freundschaften.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Freundschaften

In diesem Forum können Kontakte geknüpft werden und hier ist auch der Raum, um sich über alles zum Thema Freundschaft auszutauschen. Auf unserer Mitgliederseite könnt ihr andere urbia-Eltern finden, die in eurer Nähe wohnen oder in ähnlicher Familiensituation leben. 

Beitrag von ooojuleooo 12.02.11 - 19:11 Uhr

Klingt jetzt vielleicht ein bisschen blöd, wenn man es so liest... Aber erzählt doch mal:

Wieviel Freunde habt ihr - eher eure Freunde, oder trefft ihr euch der Kinder wegen, wie stehen eure Männer dazu?

Was und wie oft unternehmt ihr was?

Mein Mann, mein Sohn und ich - wir suchen einfach immer noch... Die Freunde aus dem Leben ohne Kind sind leider alle mehr oder weniger weg - und neue liegen nun mal nicht einfach im Einkaufsregal... :-p

Im Kindergarten ist einfach keine Familie dabei zu der wir einen Draht haben. Und selbst wenn ich mal jemanden "nett" finde, gilt das ja noch lange nicht für die Männer...

Wir hätten gerne einfach nur ein paar Freunde, mit denen man zum Beispiel am Wochenende gemeinsam mit Kind und Kegel etwas unternehmen kann...

Wo habt ihr die gefunden... #kratz

Schönen Abend noch... die Jule

Beitrag von heson 12.02.11 - 19:42 Uhr

Hi!

Gehst du in eine ... Spielgruppe? Dort habe ich damals einige nette Frauen kennengelernt. Wir sind anfangs dann schonmal im Anschluss an die Gruppe noch etwas trinken gegangen und irgendwann hat sich das ausgeweitet, dass man sich auch mal am Wochenende traf mit der ganzen Familie. So richtige Freunde für's Leben waren da leider auch nicht bei ... Und im Kiga hat es halt etwas gedauert... Wenn die Kinder mal Freundschaft geschlossen haben und etwas älter sind, wollen sie sich auch nachmittags treffen. Und dann ist dein Engagement gefragt :-)

Lieben Gruß

Beitrag von sonnenkind1 13.02.11 - 07:38 Uhr

Hallo Jule :-)

habe gerade Deinen text hier gelesen und musste Dir antworten, denn ich heisse auch Jule ;-)
Wie die Vorrednerin schon beschrieben hat, in Kindergruppen (unsere ist 7 Monate) da findet man viele Kontakte.Aber ebend keine Freundschaften fürs leben irgendwie.
Du wohnst ja nun weiter weg, aber wie wärs denn mit Brieffreundschaft he he, wenn meine mal später schreiben kann,d ann können sich die Kinder ja auch mal schreiben ;-)

Beitrag von sunshine1176 13.02.11 - 21:13 Uhr

Viele Freunde hatte ich noch nie, aber von den wenigen sind mir welche nach der Geburt meiner Tochter geblieben und manche eben nicht.

Bei meinem Mann ist das genauso. Es sind ein paar dabei, die selber keine Kinder haben, wir treffen uns aber trotzdem regelmäßig zu viert und unternehmen was schönes. Dann springt die Oma ein!

Kennengelernt haben wir ein paar nette Paare im Geburtstvorbereitungskurs, mit denen treffen wir uns auch regelmäßig.

Und eine neue liebe Freundin habe ich über meinen Mann kennengelernt, es hat direkt "gefunkt"! ;-)