19-Wochen-Schub jetzt schon?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von abbymaus 12.02.11 - 19:36 Uhr

Hallo!

Also entschuldigt bitte, vielleicht ist das eine blöde Frage...

Mein Kleiner ist heute genau 17 Wochen alt und seit gestern steht mal wieder die Welt Kopf. Er verweigert seinen Mittagsschlaf und sowieso ist sein Bett sch**** (was es die letzten 2 Wochen nicht war). Dann weint er viel, gerade abends, jetzt auch gerade (mein Mann ist bei ihm, nicht dass jetzt jemand denkt, ich lass ihn allein!)

Die Tage zuvor, also bis vorgestern, hat er sehr viel gestillt, das ist seit gestern wieder normal. Zähne sind schon eingeschossen, er pupst nicht, hat kein Fieber, hat ne frische Windel, ist satt (will nichtmal an der Brust nuckeln).

Kann das schon der 19 Wochen Schub sein? Den 12 Wochen Schub hatte er auch schon mit 11 Wochen. Ich dachte bloß immer, der Schub ist auch damit verbunden, dass sie was neues dazulernen? Mir ist bloß gar nix aufgefallen.

Beruhig mich mal jemand... tut mir so leid der kleine Mann. :-(

LG

abbymaus

Beitrag von jessie27 12.02.11 - 19:58 Uhr

Hört sich ganz danach an....wenn Du Schmerzen, Fieber, etc. ausschließen kannst. Der 19-Wochenschub kann schon mit 14 Wochen beginnen.

Meist zeigen sich die neuen Sachen nachdem sie schräg drauf sind ;-)

Viel Spaß noch :-p

Jessie + Luna 20 Woche alt

Beitrag von jessie27 12.02.11 - 20:02 Uhr

Ach, was ich noch sagen wollte: halte durch! Und nimm das alles nicht persönlich. Du machst es schon gut so, dass Dein Baby nicht alleine sein muss. Es braucht jetzt Eure Nähe. Auch, wenn das Gequengel manchmal so klingt, als ob ihr es nicht recht machen könnt, ihr schafft das!

Beitrag von abbymaus 13.02.11 - 21:13 Uhr

Hallo!

Danke für die nette Antwort #blume

Söhnchen und ich haben uns dann gestern zusammen ins Bett gekuschelt undmit gaaanz viel Hautkontakt gestillt bis zum Einschlafen - ich hatte ein gutes Buch mit und bin bei ihm geblieben, dann war es okay. Sein eigenes Bettchen ignorieren wir jetzt erstmal für die nächste Zeit, bis seine Welt wieder normal ist.

LG

abbymaus

Beitrag von mini-sumsum 12.02.11 - 19:59 Uhr

Hi,

auch auf die Gefahr hin, dass es viele anders sehen, ich halte nichts von den Schüben.

Ich amüsiere mich immer wieder darüber. Wenn ein Baby mal unruhiger ist, quengeliger, nicht trinken mag, etc. dann heißt es entweder: Das ist der xy-Schub oder Der bekommt gerade Zähne.

Ich denke mir immer: Jedes Baby ist anders. Und jedes Baby hat genau wie wir mal gute und mal schlechte Tage. Man kann nunmal nicht rein schauen. Vielleicht ist ihm langweilig, vielleicht hat er Bauchweh, vielleicht ist er mal nen Tag extrem anhänglich, etc.

Schon bei meinem Großen konnte ich keinen einzigen der "beschriebenen" Schübe feststellen. Und jetzt beim Kleinen genauso wenig.

Aber was ich bestätigen kann: Es ist immer alles nur kurzfristig so "blöd". Dann kommen wieder neue "blöde" Dinge. Lach. Wenn Babys doch nur sprechen könnten...

LG
mini-sumsum

Beitrag von abbymaus 13.02.11 - 21:16 Uhr

Hallo!

Ja, ein bißchen muss ich Dir da durchaus recht geben, ich denke nicht, dass man alle Babys in die gleiche Schublade stecken kann - jeder reagiert anders, dafür sind es ja schließlich auch Individuen.

Ich hab mir dann gestern abend noch das hier:
http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/wachstumsschub2.htm
durchgelesen (hätte ich auch früher drauf kommen können, ich kannte die Seite schon länger) und muss aber zugeben, dass es doch großteils auf mein Männlein zutrifft.

Zumindest bestätigt mich das in meiner Meinung, dass er nicht wegen körperlichen Beschwerden schreit, sondern aus irgendeinem anderen Grund einfach "miese Laune" hat.

LG und danke

abbymaus

Beitrag von schnullertrine 12.02.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

das kann schon sein, dass es der 19-Wochen-Schub ist, den haben wir Gott sei Dank nicht gehabt. Aber Laura hat trotzdem wieder Fortschritte gemacht :-)

Wir hatten dafür ganz schön mit dem 12-Wochen-Schub zu tun gehabt, der so in der 9. Woche anfing und mit der 13. Woche so langsam zu Ende ging. Deswegen bin ich ganz froh, dass wir den 19-Wochen-Schub nicht mitgemacht haben.

Aber wir wissen ja alle, dass es irgendwann vorbei ist, und so lange muss man irgendwie durchhalten, so schwer es auch ist.

LG schnullertrine

Beitrag von abbymaus 13.02.11 - 21:18 Uhr

Hallo!

Das ist witzig, den 12-Wochen-Schub hatten wir nur ganz "milde", wenn ich nicht gewusst hätte, dass es sowas gibt, hätt ichs wahrscheinlich auf "Bauchweh" abgeschoben.

Heute gings schon wieder besser, er ist nur mit "wenig" gejammer eingeschlafen, zwar in meinem Bett und nicht in seinem *hihi* aber das ist mir wurscht, spätestens zur Hochzeit denke ich, wird er nicht mehr bei Mama schlafen wollen ;-)

LG

abbymaus

Beitrag von schnullertrine 14.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo,

na das ist doch schön, dass es wieder besser ist. Und wenn er auch in deinem Bett schläft, ich finde das vollkommen in Ordnung. Hauptsache der Kleine Mann fühlt sich wohl :-) Wir würden Laura auch mal öfters bei uns schlafen lassen, aber das Bett ist für drei Leute einfach zu klein.

LG