Wo hilfe beantragen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mylovlybunny 12.02.11 - 19:52 Uhr

Hallo alle zusammen

Man kennt ja Pro familia , caritas usw ..

Wo geht man am besten hin .. wer berät ein am besten und wo ist es sicher das man auch das geld bekommt was einem zusteht .

Und weiß jemand wo man günstig kinderklamotten bekommt ?

vielen dank für euere antworten

Beitrag von 5kids. 12.02.11 - 19:55 Uhr

An welche Einrichtung du dich wendest,ist eigentlich egal.Das Geld kommt ja von der Bundesstiftung und nicht von der carikativen Einrichtung als solche ;-).
Günstig Klamotten: Kinderflohmärkte ( Google!),e**y,lies mal die "BIETE"-Zettel in euren Kaufhäusern oder beim kinderarzt!

LG
Andrea

Beitrag von ladyphoenix 12.02.11 - 19:56 Uhr

Huhu
ich hab damals bei der 'Familie in Not Stiftung'Stiftungsbüro in Hannover einen Antrag auf Erstausstattung gestellt und 900€ bekommen.
Kinderklamotten bekommst du günstig in Second Hand Shops oder auf Babybasaren im Internet.

#winke
LadyPhoenix

Beitrag von sweetheart83 12.02.11 - 20:08 Uhr

"Wo geht man am besten hin .. wer berät ein am besten und wo ist es sicher das man auch das geld bekommt was einem zusteht . "

NICHTS steht einem zu, denn es gilt in erster Linie selbst für das Kind zu sorgen, Caritas etc. sind Spendengelder, die für Frauen da sind, die in Not sind!

Beitrag von celestine84 12.02.11 - 20:16 Uhr

Hast du denn keine Sachen mehr von deinem Sohn??
Der ist doch auch erst 2 Jahre alt.

Ich hätte auch mal die Hand aufhalten sollen, scheinbar scheint das ja momentan in Mode zu sein.
Entweder ich kann mir ein Kind leisten oder nicht, aber du kannst doch nach 2 Jahren nicht alle Sachen weggegeben haben oder?

LG Cel (die vor der SS extra ein Sparkonto für den zukünftigen Nachwuchs angelegt hatte #aha)

Beitrag von anna031977 12.02.11 - 21:09 Uhr

erst denken dann ...

Beitrag von daniela0814 12.02.11 - 23:30 Uhr

Was heißt denn hier "was mir zusteht"? Finde ich echt frech das so auszudrücken.

Beitrag von klara4477 12.02.11 - 23:34 Uhr

"und wo ist es sicher das man auch das geld bekommt was einem zusteht . "

#klatsch

Warum muss man ein zweites Kind bekommen wenn man nicht selber dafür sorgen kann? Was ist mit den Sachen vom ersten Kind? Warum brauchst Du da jetzt Gelder aus einer Stiftung? Viel dürftest Du ja nicht brauchen, da hilft auch sparen ungemein.

Sorry, aber Du bist 22 Jahre alt, mit dem zweiten Kind schwanger und kannst scheinbar nicht alleine dafür sorgen. Warum unternimmst Du nichts dafür das ihr erstmal fest auf beiden Beinen steht bevor ihr weiteren Nachwuchs bekommt?

Was ist mit dem Kindsvater, geht der nicht arbeiten?