Ich bin sooo genervt und kann einfach nicht mehr!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von loli1985 12.02.11 - 20:08 Uhr

Meine Schwiegermutter ist von morgens bis abends bei uns Zuhause und sie nervt einfach nur!! Die geburt meines Sohnes ist jetzt genau sieben Tage her und ich hatte nicht einmal zeit für meine kleine Familie!! Muss sogar dankbar sein wenn uns mal Ruhe gegönnt wird.
Das schlimmste an der ganzen sache ist das das Schwiegermütterchen unseren Wohnungsschlüssel hat und ohne zu klingeln plötzlich in der Wohnung steht. Sie hat eigendlich die wohnungsschlüssel bekommen falls wir uns mal aussperren!!!

Habe keine lust mehr

Beitrag von mama-von-marie 12.02.11 - 20:22 Uhr

:-D

Mir gehts genauso, alle NERVEN!!! "Wochenbett" kennt hier keiner,
hier wird geplant wo ich nächste Woche samt Baby überall spazieren
gehen soll etc. Ich will aber nur noch meine RUHE.

Zum kotzen einfach. Die schlimme Geburt wird hier totgeschwiegen,
bin ja 21 und kann das verkraften...

Bin schon am überlegen, ob ich nicht 'ne Weile zu einer Freundin gehe.

Beitrag von pipim 12.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo!

Lass das bitte nicht mit dir machen. Eine Freundin von mir hat sich auch so rumschleifen lassen und bereut das heute noch.

Sag einfach nein. Niemand wird sich trauen dir zu widersprechen.

Klar kannst du dich bei deiner Freundin auch verstecken, aber sowas sollte nun wirklich nciht nötig sein.

lg Pipim

Beitrag von mama-von-marie 12.02.11 - 20:43 Uhr

Naja, Schwiegermutter - die hier so groß plant was ich zu tun und zu
lassen habe - hatte einen WKS (war damit super zufrieden) und hat nie
gestillt.

Nun will sie mich überreden abzustillen, damit sie täglich Baby
sitten kann (hätte wohl selbst gerne noch eins) und mein NOT-KS nach
4 Tagen Einleitung wird überhaupt nicht berücksichtigt, auch nicht, dass
ich immer noch Schmerzen habe und meine Gebärmutter sich nur sehr
langsam zurück bildet. #heul

Mein netter Mann liegt nach Stadionbesuch volltrunken im Wohnzimmer,
und ich darf mir die Nacht mit unserer Kleinen wieder allein um die
Ohren schlagen. Aber wozu auch Schlaf?

Da überlegt man sich schon, was das hier noch für einen Sinn hat.
Hoffentlich nur der "Babyblues". Wochenbettdepression wurde von Hebi
ausgeschlossen. Ich Glückliche.

Beitrag von pipim 12.02.11 - 21:07 Uhr

Ohje, das hört sich nach Babybluesgezicke an.

Mach folgendes: nütze die Gunst der Stunde - deine Schwiegermutter klettert ohnehin bei euch herum. Die soll deinen Volltrunkenen betütteln und das Baby beäugen, solange du im Schlafzimmer deinen Schlaf nachholst.

Dann wird auch deine Laune bestimmt bald besser werden ;o)

Lass dich blos nicht überreden abzustillen, es ist so etwas Wertvolles, auf das du dein Leben lang stolz sein wirst.

Wenn deine Entbindung wirklich so anstrengend war, dann nütze deine Schwiegermutti doch, lass sie putzen, waschen und kochen und deinen Mann versorgen. Du kümmere dich ums stillen und kuscheln. Wickeln und Waschen kannst du sie ja lassen, damit sie sich auch freut. So kannst du deine Narbe schonen und hast Zeit für Venen- und BBgymnastik.

Deine Schwiegermutti ist nicht dazu da, deine Muttiaufgaben zu übernehmen, sondern um dir den Haushalt und den Mann abzunehmen. So würde ich es sehen.

Wenn du keine Lust hast rauszugehen, dann sag nein. Die Kleine bleibt sowieso bei dir oder wenigstens in deiner Wohnung. Da würd ich keine Kompromisse machen.

Wenn du noch so fertig bist, pass gut auf deine Venen auf! Ich war auch ur fertig nach der Entbindung und brauchte so viel Ruhe, dass ich mir eine fette Thrombose gefangen hab. Wenn du liegst kreise mit den Füßen und Paddel wie ne Ente, das lässt das Blut zirkulieren und schau, dass du doch ein bischen auf kommst und herumspazierst.

Alles Gute, lass dihc nicht unterkriegen!

lg Pipim

Beitrag von nele27 14.02.11 - 10:21 Uhr

***Da überlegt man sich schon, was das hier noch für einen Sinn hat.
Hoffentlich nur der "Babyblues".***

Da muss ich mich mal einschalten.

Du hast gerade entbunden, Deine Schwiegermutter kommandiert Dich rum und Dein Mann macht Party - statt seine überforderte Frau im Wochenbett zu unterstützen und sich an seinem Baby zu erfreuen...
#nanana

Du hast nicht den Babyblues, sondern den Familienkoller und das völlig zu Recht!
Dein Mann soll seine Aktivitäten gefälligst auf März verlegen, sich (gern zusammen mit seiner Mutter) um den Haushalt kümmern und seiner Mutter außerdem mal das Wort zum Sonntag bezgl. ihres Verhaltens erteilen.

Wollte er das Baby auch? Dann erinner ihn dran. Das Junggesellenleben ist nun vorbei! Man darf gern Party machen, aber die Familie geht vor, wenn es brennt ... und bei Euch siehts ganz danach aus.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft und Erfolg fürs Stillen #klee

LG, Nele

Beitrag von mama-von-marie 14.02.11 - 13:20 Uhr

Danke :-)

Genauso seh ich das auch. Versteht hier aber keiner.
Der "Valentinstag" ist heute auch für'n Ar*** #augen

LG

Beitrag von nele27 14.02.11 - 14:54 Uhr

Und wolltest Du Dir das jetzt weiter bieten lassen oder wirst Du mit Deinem Mann reden ???

Beitrag von mama-von-marie 14.02.11 - 15:41 Uhr

Haben schon geredet. Erfolglos.

Beitrag von nele27 14.02.11 - 15:50 Uhr

Dann solltest Du ihm Feuer machen und konsequent sein - aus Erfahrung im Bekanntenkreis weiß ich, dass er sich nicht von selbst ändern wird. Wozu auch, wenn die Mutti es ihm bequem macht und sich eben allein ums Baby kümmert...

Beitrag von pipim 12.02.11 - 20:34 Uhr

Auweia, red mit ihr, nimm ihr den Schlüssel ab.

Zum Mama sein gehört auch dazu, auf sich selbst zu schauen. Sag ihr dass du ihre Hilfe schätzt aber auch mal Ruhe brauchst und schick sie wortwörtlich fort.

lg Pipim

Beitrag von capri 12.02.11 - 20:37 Uhr

Hallo!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes!

Ich kann dir nur schleunigst raten, rede mit ihr!Ich denke mal, sie will dir nur so viel wie möglich unter die Arme greifen.

Sag ihr offen und ehrlich, dass du die nächsten 2 oder 3 Tage mal nur ganz für dich und DEINE neue Familie haben möchtest, sie aber sofort rufst, wenn du sie brauchen solltest.

Versuch es nett rüber zu bringen, ich weiß, dass ist manchmal, gerade im Wochenbett, nicht so einfach.

LG Capri#sonne

Beitrag von hinterwaeldlerin09 12.02.11 - 21:10 Uhr

Warum sagst du ihr das nicht ganz freundlich? Warum bittest du sie nicht einfach, den Schlüssel nicht zu benutzen, wenn ihr da seid und zu klingeln?

Warum sprichst du nicht mit ihr?

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von sandra7.12.75 12.02.11 - 21:12 Uhr

Hallo

Nein,das geht wirklich nicht.Ich habe vor 5 Tagen unser 5.Kind bekommen und bin froh das hier sonst keiner nervt.
Bei uns wollten Freunde schon Partymachen kommen,das haben wir aber abgelehnt.

Sprech mit ihr das geht so nicht und ist echt Gift.

lg

Beitrag von lulu06 12.02.11 - 21:17 Uhr

Hey,

das ist echt bitter und nicht zu gebrauchen. Ruf sie doch morgen einfach mal an und sag ihr, dass du heute keine Hilfe brauchst...und ihr mal für euch sein wollt. Und sonst steck doch euren Schlüssel von innen rein, dass sie ihren nicht reinbekommt.

LG

Beitrag von mamasepnullsieben 12.02.11 - 21:53 Uhr

hallo,
also wenn es die schwiegermutter ist, dann bitte doch deinen mann ihr einfach mal zu sagen : mama es ist uns zu viel,wir wollen unsere ruhe.ansonsten nimm dein baby und leg dich ins bett und keiner darf ins zimmer.lg

Beitrag von hael 13.02.11 - 01:14 Uhr

ich würde auch vorziehen, dass deinen Mann mit ihr redet und nicht du....so wird eure Beziehung nicht belastet und Ihren Sohn wird sie das nicht so übel nehmen wie sie es dir nehmen würde...und garantiert würde sie das machen, weil sie sicherlich überzeugt davon ist, dass sie dir eine große Hilfe ist und du dankbar bist. Lasss dein Mann lieb mit ihr reden, z.B. dass sie klingen soll, wenn jemand zu Hause ist, dass ihre hilfe am Anfang willkommen war, aber jetzt nach einer Woche kriegt ihr das auch täglich hin, sie kann z.B. weiterhin gerne 2-3 Mal die Woche kommen und helfen, aber jeden Tag muss es nicht sein, sie braucht sicherlich auch mal Zeit für sich usw. Aber rede mit deinen Mann darüber und lass ihn mit ihr reden, sonst platzt du einfach eines Tages und das wäre weder für dich noch für das Baby oder deine Beziehung zu deiner Schwiegermutter förderlich.

LG und alles Gute,

Leah (die bald ihre Mutter 4 Wochen bei sich als "Haushaltshilfe" haben wird und jetzt schon angst davor hat)

Beitrag von pancake7373 13.02.11 - 09:38 Uhr

Hallo
Das ist nicht gut, meine hebamme hat Mir emfpohlen erstmals kein besuch und wenn dann nur fuer 1 stunde. Man braucht als Frischgebackene mami erstmals Zeit fuer sich und das baby , ich hab vor 5 tage entbunden und bin wirklich froh das die verwandschaft erst in 1 woche kommen , ich und Mann muessen uns erst an die umstellung gewoehnen mit kind bin eh noch total geschwaecht Von der Geburt da brauch ich bestimmt niemand um mich herum wo noch tips gibt auch wenn es gutgemeint ist.
Lg

Beitrag von bine3002 13.02.11 - 13:45 Uhr

Entweder Du verziehst dich mit deinem Kind ins Schlafzimmer und schließt die Tür ab!!! Oder Du redest mit ihr und bittest sie freundklich aber bestimmt: 1. vorher anzurufen 2. nicht einfach die Wohnung zu betreten und 3. Euch in den nächsten Tagen Ruhe zu gönnen. Sage ihr, dass Du ihr für ihre Hilfe sehr dankbar bist, aber momentan einfach Ruhe brauchst.

Beitrag von hoffnung2011 13.02.11 - 22:45 Uhr

und jetzt ???? du bist doch ein erwachsener Mensch.....

Beitrag von mariamagdalena2502 14.02.11 - 16:02 Uhr

oh je ich kann dich voll verstehen... ich würd auch schauen, dass du mit ihr redest.. bevor dir die hutschnur platzt und es unschön wird ;)