Will nicht krabbeln, nur stehen!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von prinzessin001 12.02.11 - 20:10 Uhr

Hallo Mamis,
ich habe mal eine Frage wegen meinem Schatz. Er ist jetzt 8 Monate alt, kann sich schon seit längerem hinsetzen, vierfüßlerstand ist auch super, aber jedesmal stellt er sich dann auf die Füße, so als ob er aufstehen möchte. Er macht überhaupt keine Anstalten zu krabbeln. Setze ich mich dann zu ihm, zieht er sich jedesmal an mir hoch, und ist glücklich wenn er stehen kann. rückwertsrobben klappt super, aber da er dann überall runter rutscht, wird er dann super schnell ungnädig. Hinzu kommt noch, dass er überhautp keine Ausdauer hat. Fällt er einmal um, gibt er gleich auf, und fängt an zu heulen. Ich kann euch sagen, für alle beteiligten sehr nervig ;-)
Hat jemand von euch das auch gehabt? Wie kriege ich ihn denn zum krabbeln? Ich bin gespannt was ihr berichtet.

Liebe Grüße

Beitrag von sonne_1975 12.02.11 - 20:24 Uhr

Du musst und kannst ihn nicht zum Krabbeln kriegen, er wird es von selbst machen. Es ist übrigens völlig normal, dass die Babys sich zuerst hinstellen und dann krabbeln.
Er ist 8 Monate alt, da muss er noch nicht krabbeln. In 2 Wochen kann es schon ganz anders aussehen.

Ja, es ist sehr anstrengend in der Phase, in der sie es wollen, aber noch nicht können.
Mein Kleiner ging mit punkt 7 Monaten in den Vierfüsslerstand und hat gewippt, kurze Zeit darauf auch in die Bärenhaltung (die Beine dabei durchgestreckt, wie du es beschreibst), aber gekrabbelt ist er mit 9 Monaten. Robben konnte er dann mit 8 Monaten oder so, aber er hat immer beim Wippen gejammert, dass er nicht vorwärts kam.

Es wird schon, hab nur Geduld.

LG Alla

Beitrag von sabple 12.02.11 - 20:33 Uhr

Als würdest du von meinem Kind sprechen #rofl

Bei uns wars absolut genau das gleiche. Alles ging nur rückwärts und er hat geknatscht, wenn er vom hochziehen hinplumpste.
ABER: Seit ein paar Tagen krabbelt er!!!! Und das wie verrückt. Es hat irgendwann "Klick" gemacht und er hat verstanden wie man vorwärts kommt. Ich habe mich total erschrocken #huepf

Mein Kleiner ist wohl schon 10 Monate. Vielleicht dauert es bei euch auch so lange.

Es wird auf jeden Fall noch kommen, garantiert #winke

Beitrag von doremi05 12.02.11 - 21:04 Uhr

Unsere ist schon mit 5 Monaten gerobbt, aber erst mit 9,5 Monaten gekrabbelt. ich dachte schon sie krabbelt nie. Und kurz darauf, mit 11 Monaten laeuft sie am liebsten an einem Finger und schafft auch schon fuenf Schritte alleine. Das Timing und auch die Wege zum Laufen sind sowieso sehr vielfältig, 13 Prozent aller Kinder lassen z.b. Krabbeln oder Robben ganz aus.
Ach, da faellt mir ein: unsere war ganz scharf auf's Treppe hochkrabbeln, das kam zeitgleich mit dem Krabbeln, vielleicht hat sie das motiviert. Vielleicht ist das bei deinem ja auch so, zumal er immer "hoch" will...
LG

Beitrag von nana13 12.02.11 - 22:46 Uhr

Hallo,

Mein sohn ist zum ersten mal gekrabbelt als er knapp 14 monate alt war, da lief er aber schon seit 3 wochen frei.

also er muss nicht krabbeln es gibt babys die es auslasen, meiner ist auch nur rückwertsgerobbt.

lg nana