Outing??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rosalie84 13.02.11 - 11:02 Uhr

hallo zusammen!

ich bin jetzt in der 10. Woche, also noch ganz frisch, nun überlegen wir schon die ganze zeit, wann wir es unserer familie und unseren freunden sagen sollen. man sagt ja, dass man bis ende 12. woche warten sollte, weil dann das risiko einer fehlgeburt nicht mehr so hoch ist.

wann habt ihr es euren lieben erzählt?

glg:-)

Beitrag von cico77 13.02.11 - 11:04 Uhr

Hallo,

meinen engsten freundinen habe ich es gleich erzählt :-) und meinen eltern.

In der arbeit habe ich es erst in der 13 woche gesagt, wobei du dir da zeit lassen kannst.

Mach wie es dein gefühl sagt.

Lg dani

Beitrag von rosalie84 13.02.11 - 11:20 Uhr

vielen dank! das hat mir wirklich weitergeholfen!#danke

Beitrag von jwoj 13.02.11 - 11:08 Uhr

Ich hatte letztes Jahr zwei Fehlgeburten, wobei die zweite nicht ganz so dramatisch war, da sie schon in der 5.SSW war. Wenn man das Kind allerdings später verliert, bekommen das die engeren Verwandten ja sowieso mit. Ich für meinen Teil hätte das niemals tabuisieren können. Es ist ohnehin seltsam, warum man diese Empfehlung im Allgemeinen abgibt. Meine Mutter/Schwester/beste Freundinnen waren mir mit die größten Stützen zu dieser Zeit.

Klar, im Freundes- oder Kollegenkreis sehe ich auch keinen Sinn darin, es früher bekannt zu geben. Da gebe ich es auch nicht wirklich "bekannt", sondern die Leute kommen langsam auf mich zu und fragen natürlich. Meinem Vorgesetzten habe ich es in der 10.SSW gesagt, als ich krank geschrieben wurde.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von rosalie84 13.02.11 - 11:23 Uhr

ja, ich glaube eh, dass wir es nicht mehr ewig aushalten würden. denke auch dass wir es bald verkünden werden. vielen lieben dank!#danke

Beitrag von kaka86 13.02.11 - 11:20 Uhr

Meinen Eltern haben wirs diesmal direkt nach dem positiven Test gesagt!

Der restlichen Familie nach dem 1. FA Termin!
Und auch auf der Arbeit musste ich es direkt erzählen, da ich mit Gefahrenstoffen arbeite!
Das war einfach zu gefährlich und so wussten in der 6.SSW ALLE bescheid!

Auch bei meiner Tochter hab ichs allen in der 6. SSW erzählt/erzählen müssen!

Meiner Familie könnt ich das NIE später erzählen, denn wenn ich eine Fehlgeburt gehabt hätte, hätt ich ihren halt eh gebraucht....und hätt kein Geheimnis draus gemacht!

Und so konnten sich alle schon mit uns von Anfang an freuen!!!
(nur meine Chefin hat gesagt:" ach so früh ist das noch?! Da kann ja noch VIEL schief gehn!"

LG
Carina

Beitrag von rosalie84 13.02.11 - 11:27 Uhr

ist ja sehr nett von deiner chefin!! solche menschen gibt es leider immer und überall. #liebdrueck
aber echt mal interessant von anderen zu hören, wie es so gelaufen ist mit dem verkünden! hat mir echt weitergeholfen! vielen vielen dank!#danke


Beitrag von diabola1000 13.02.11 - 11:28 Uhr

Hey du,

also der Familie würd ichs glaub jetzt schon sagen. Ich habs zwar erst in der 12. gesagt, aber das lag daran, dass eine Tante von mir in der selben Firma arbeitet...und das Risiko wollte ich nicht eingehen, dass mein Chef von jemand anderen versehentlich erfährt, dass ich schwanger bin.
Aber den Leuten, die unabhängig von deinem Arbeitgeber sind, kannst es schon sagen...
Das mit dem Fehlgeburtsrisiko ist in der 10. SSW nur schon viel geringer geworden :-)

Beitrag von kleeblatt-83 13.02.11 - 11:35 Uhr

meinen elten hab ichs nachm ersten fa-termin gesagt (5+0) meine kolegen habens schon nen paar tage ehr mitbekommen, weil mein kreislauf verrückt gespielt hat und mein chef weiß das auch seit dem ersten fa-termin... wegen dem beschäftigungsverbot ;-)