Muss das einfach mal los werden =(

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Weißnichtweiter 13.02.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

bei uns ist im moment so das ungeplant schwanger bin mit dem 3ten Kind.
ein hin und ein her überlegen plagt mich im moment

ob kind behalt oder nicht.
wir hatten uns entschlossen das kind nicht zu bekommen.

nun ist es aber so ich glaube ich schaffe das nicht, ich habe am donnerstag den termin zur abtreibung aber um so näher der tag kommt um so schlechter kann ich schlafen ich stelle mir dauernt vor wie es wäre mit 3 kindern und dann kommen mir wieder die zweifel würdest du das überhaupt schaffe der große kommt genau zur geburts zeit in die schule der kleine ist grade 1 jahr ob das schaffen würde #zitter

ich bin hin und her gerissen ich weiß einfach nicht mehr weiter.
mein mann weiß auch nicht wie er damit umgehen soll

kann man den termin nicht einfach absagen ??? oder muss man dann trotz alle dem die kosten bezahlen da man ja einen termin belegt hatte ??

ach mensch ich weiß im moment selber nicht weiter ersten hatte wir uns für den krümel entschieden dann aber doch dagegen und nun kommen mir diese zweifel ob das wirklich übers herz bringen ich habe angst in ein tiefes loch zu fallen wo glaubig schon etwas drine bin habe seit über 1 woche nur noch albträume

ich habe einfach nur so angst meine beiden anderen dann nicht mehr gerecht zu werden besonders da der große genau in dem zeitraum in die schule kommt und mich da ja auch sehr braucht

diese angst überforder zu sein mit 3 kindern die macht mir sehr zu schaffen

ach mensch hätte nie damit gerechnet in so eine lage zu kommen :-(

Lg

Beitrag von kribbi 13.02.11 - 12:11 Uhr

Kann da von mir berichten,
ich kenne deine Situation; bin selber auch mit dem dritten ungeplant schwanger geworden und ahbe mich für das Kind entschieden.
Hatte anfangs auch große Angst, ob ich das überhaupt schaffe, zumal der Mittlerere erst 4 Monate nach der Geburt vom Baby 2 geworden ist.
Aber ich kann dir sagen, dass unser nesthäkchen das Beste ist, was unserer Familie passieren konnte. Jetzt sind wir komplett und die großen Brüder lieben ihn auch abgöttisch.
LG

Beitrag von minni00 13.02.11 - 12:17 Uhr

erstmal fühl dich#liebdrueck

ich weiß ich bin erst 19 aber ich denke auch ich kann mir ne meinung über sowas bilden und meine ist; vielleicht ist das ein Zeichen!?
Also das dir nun zweifel kommen und du nicht schlafen kannst... Ich denke dein Körper dein unterbewusstsein und dein noch ungeborenes wollen dir sagen du schaffst das bekomm mich...
Klar wirds etwas schwer wenn dein großer genau zu der zeit in die Schule kommt aber ich denke auch das werdet IHR meistern... Man kann raus lesen das dein mann dich in deinen entscheidungen unterstützt klar ist er jetz verwirrt weil ihr eig beschlossen hattet das Kind nicht zu bekommen aber wenn du dich umentscheiden solltest wird er bestimmt hinter dir stehen und ihr werdet das gemeinsam schaffen.
Ich weiß im mom nicht ob ich schwanger bin für einen test ist es noch zu früh und ich bin in der ausbildung und bin erst 3wochen mit meinem freund zusammen aber mittlerweile kann ich sagen falls ich es bin, dann werde ich es bekommen.. Denn ich glaube daran das man alles schafffen kann was einem so an schwierigkeiten in den weg gelegt wird...
Und ich denke auch ihr werdet das schaffen, hey ihr habt schon zwei kinder habt die bis jetzt erfolgreich gemeistert da schafft ihr das mit nem dritten auch noch....
ich glaub ganz fest dran... Aber wie du dich letzenendes entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen!!
Ich wünsche dir alles glück und viel Kraft egal wie ihr euch entscheidet...#klee#herzlich
Und wie das mit dem Absagen des Abtreibungstermins ist weiß ich leider nich ...

Beitrag von nurina 13.02.11 - 13:13 Uhr

Hallo,

leider kann ich Dir auch keine wirkliche Hilfe sein, aber ich denke, dass Du Dich tief im Inneren vielleicht doch schon gegen den Abbruch entschieden hast.
Ich wünsche Dir viel Kraft die für Dich/Euch richtige Entscheidung zu treffen. Kann mir vorstellen, dass es keine leichte Zeit für Dich/Euch ist.

lg
Nurina

Beitrag von gemababba 13.02.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

ich denke das mußt du am besten wissen ob ihr das Geld habt und den Platz für ein drittes Kind.

Ich habe 3 Kinder mein Großer fast 8 Jahre und meine zwei Kleinsten jetzt 24 Monate und 13 Monate .
Und ich kann dir sagen wenn man will ist das alles machbar .
Am anfang dachte ich auch oh man wie wird das wohl aber mittlerweile muß ich sagen klappt der Alltag besser denn je und es wird von tag zu Tag besser.

Ich wünsche dir viel viel Kraft bei deiner Entscheidung.

Du kannst ja zum Termin gehen und soviel ich weiß fragen die vorher auch nochmal und wenn du zweifelst dann machen sie es nicht.

Dir alles alles Gute.

LG Jenny

Beitrag von sunflower5 13.02.11 - 16:13 Uhr

Es ist kein Problem, den Termin abzusagen, man muss auch nichts bezahlen.
sogar direkt vor dem Eingriff kann man noch sagen, dass man es doch nicht machen will.
Damit rechnen die Ärzte, kommt gar nicht selten vor.

Ich kann dir nur raten, deine Gefühle gegen die Ab ernst zu nehmen!
Ich glaube, dass du zur Ruhe kommst und es dir besser geht, wenn du erst eine endgültige Entscheidung getroffen hast.
Eine gewisse Angst, alles nicht zu schaffen, hat man wohl dabei, aber lass dich bitte nicht von der Angst beherrschen!

Es ist doch "erst" das dritte Kind!

Ich habe 5 Kinder, die inzwischen alle groß sind und ich habe alles gut gemeistert und noch tz gearbeitet.

Also, Kopf hoch!
Vll eine Ersatzomi /kostenlos/die gerne mit dem Baby spazierengeht oder mit den größeren Kindern spielt..

glg und viel Kraft!

Beitrag von salida-del-sol 13.02.11 - 21:15 Uhr

Hallo Du,
Deine Überlegung ist richtig, wenn es Dir jetzt schon schlecht geht mit dem Gedanken an die Abtreibung und dies zu Alpträumen führt, wie soll dies dann anschließend sein?
Du sprichst doch schon liebevoll von Deinem Krümel. Und diese Liebe wird Dich stark machen. Klar mit 2 Kindern kommt man manchmal an seine Grenzen. Aber wir wachsen mit und an unseren Aufgaben. Du hörst Dich nicht so an, als würdest Du eine Abtreibung verkraften. Es kann sein, dass es für Dich zu einer Verlusterfahrung wird, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Und dass Dir die Aufarbeitung mehr Kraft kostet, als dieses Kind zu bekommen.
Mutterliebe ist etwas erstaunliches. Egal in wieviel Teile man sie zerschneidet, es wird dadurch kein Stück kleiner. Es gibt etwas, was ich früher nie glauben wollte: es gibt Dinge die sind mit 3 Kindern einfacher, als mit 2 Kindern. Die erziehen sich gegenseitig, die bringen sich gegenseitig Sachen bei...Vergiß nicht, dass Du durch Deine 2 Kinder schon einen großen Erfahrungsschatz hast, der ist unendlich viel wert.

Du kannst den Termin absagen. Einmal habe ich von einer Frau gehört, dass ihr die Abtreibung tatsächlich berechnet wurde. Sie hat diese dann bezahlt und ist trotzdem als die Gewinnerin vom Feld gegangen, weil es sich nur um einen finanziellen Verlust handelte, aber sie die Freude erlebt, dieses Kind aufwachsen zu sehen.
Deine Kinder kommen dadurch nicht zu kurz, die bekommen ein Geschwisterchen. Dies sind Beziehungen, die bleiben in der Zukunft.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von lorena10 14.02.11 - 11:42 Uhr

hallo du liebe,
erstmal ein ganz inniges #liebdrueck !
ja du, der abtreibungstermin rückt näher und es geht dir gar nicht gut.
du kannst den termin natürlich jederzeit absagen, auch kurz vor knapp, fühl dich da ganz frei!
in diesen tagen kommen dir nun zweifel über zweifel, ob du es wirklich übers herz bringst...
es ist gut, dass du diese gefühle wahrnimmst und dich nochmal meldest.
deine gedanken kreisen um dein 3. kind...es scheint in deinem herzen und in deinem leben doch schon einen platz zu haben!
und ich finde es überhaupt nicht ungewöhnlich, dass du angst hast. angst wie du das schaffen kannst und angst vor überforderung mit 3 kindern... einem schulanfänger, einem kleinkind und einem baby.
vielleicht brauchst du gerade jetzt nochmal ganz konkrete ideen, wie dir doch alles mit deinen 3 kindern gelingen kann. ich wüsste dir noch eine ganz spezielle adresse, die dir lichtblicke und hilfen schenken kann. kannst dich einfach gleich über vk bei mir melden, dann helf ich dir schnell weiter.
ich glaub, du kannst eine wunderbare mama für deine 3 kinder sein!
sei ganz lieb gegrüßt und umarmt, deine lorena

Beitrag von kann dich verstehen 15.02.11 - 15:53 Uhr

hallo

ich sitze hier grad und lese fast meine derzeitige Geschichte..
auch wir haben schon zwei Kinder (5 und 2,5)
nun hab ich am letzten Freitag einen positiven Test in den Händen gehalten.. auch bei uns ebenfalls ungeplant und völlig überraschend..
wir haben weder den Platz noch wirklich die finanziellen Mittel für noch ein weiteres Kind
dennoch war für mich - anders als bei euch - von Anfang an klar, dass ich das Kind bekommen werde
ich hatte fürchterliche "Angst" meinem Mann davon zu erzählen
für ihn war die Familienplanung definitv abgeschlossen - für mich eh noch nicht so ganz - sei es um die Finanzen - aber ich wollte es noch nicht jetzt, sondern in 3 oder 4 Jahren evtl.
aber er hat toll reagiert - wir kriegen das schon hin - irgendwie

aber nun zu dir - du scheinst nicht wirklich glücklich mit der Entscheidung für einen Abbruch zu sein
lass es dir ganz in Ruhe nochmal durch den Kopf gehen, ob du wirklich damit klar kommen würdest - ein Leben lang
so wie du schreibst, glaube ich eher nicht - wenn ich ehrlich bin

klar wird es sicher nicht leicht mit 3 Kindern - die Angst beherrscht mich auch gerade - aber es ist bestimmt zu schaffen


#liebdrueck ein liebe Umarmung aus der Ferne
#klee alles Gute für euch

Beitrag von lorena10 16.02.11 - 16:18 Uhr

hallo du liebe,
wie geht es dir heute, einen tag vor dem abtreibungstermin?
bist immer noch am kämpfen?
ich möchte dich nochmal herzlich ermutigen: du darfst dir dein 3. kind wirklich zutrauen und jetzt ganz nach deinem herzen entscheiden!
und lieber holst du dir hilfe für deinen alltag mit dann 3 kindern, als an diesem eingriff zu zerbrechen. wenn du magst, melde dich nochmal, gerne auf pn.
ich wünsch dir gaaanz viel kraft und denk an dich!
glg lorena #liebdrueck