mein Sohn 3 Wochen alt hat dauernd verstopfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melli.87 13.02.11 - 11:45 Uhr

hallo, ihr lieen,....
mein Kleiner, ist jetzt 3 Wochen alt und wir füttern von Afang an die Pre Nahrung von Bebivita. Seid etwa 2 Wochen ist es nun so, dass er dauernd Verstopfung hat und das echt harte Kügelchen sind die da rauskommen.Wir geben ihm schon öfter Fencheltee, aber das bringt garnichts. Wir müssen ganz oft mit dem Fiebertermometer nachhelfen damit überhaupt was rauskommt. Er quält sich so oft. Wisst ihr was wir noch machen können? Kümmelzäpfchen haben wir auch da, aber das nützt auch nicht so viel.
Ich bin über jeden Tip dankbar.
Liebe grüße und schönes Wochenende.

Beitrag von prinzessinaqua 13.02.11 - 11:52 Uhr

Huhu,
hast du den eine Hebamme wo kommt? Wen ja sag ihr mal sie soll dir eine Massage am bauch zeigen die hat bei unserm Zwerg super geholfen. Er hatte aber auch nie eine Akute Verstopfung sondern Blähungen konnte aber auch mal sein das er 52 Stunden kein Stuhlgang hatte und genau dann habe ich die Massage angewendet und es hat immer geholfen.

Du kannst auch mal die Beine an die Bauchdecke drücken damit der Darm anfängt zu Arbeiten und siehst ja dann ob er es zuläft und mit drückt dabei. Unser Zwerg hat immer mit gemacht. Dann haben wir ihm immer zusätzlich Tee gegen ca 100 -200 ml am Tag. dan wird es auch nicht zu hart. Wen es nicht besser wird geh beser zum Kinderarzt dann braucht er evt Lactzulose und bitte komme nicht auf die Idee einfach Milchzucker ins Fläschen zu geben das muß mit dem Arzt besprochen werden. Weil viele geben nämlich gerne solche tips.

LG
Manu

Beitrag von lady-emma 13.02.11 - 12:13 Uhr

Hey unser kleiner hatte auch immer so damit zu kämpfen! Nichts hat geholfen! Milchzucker,Babymassage,Fieberthermometer... ich hab dann umgestellt auf Aptamil Comfort gegen Blähungen und Verstopfung zusätzlich statt mit Wasser jede flasche mit Fenchltee angerührt und sie da es wurde besser! Wünsche euch das es bald besser wird! Mach aber trotzdem immer Bauchmassage das hilft den Würmern ungemein! Leas hat das heute noch!

Beitrag von moeriee 13.02.11 - 12:42 Uhr

Hi! #winke

Versuch's mal mit "Aptamil Comfort".

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (10 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von hoffnung2011 13.02.11 - 14:03 Uhr

Jo, ,,Aptamil comfort´´ ost für sowas gedacht, weil die Enzyme da anders gespalten sind etc.....kriegt dein Kind automatisch einen weichen Stuhlgang.

Meine tochter ist damit groß geworden, mein Sohn auch. Bei meinem sohn gab es ganz kleine Probleme gegeben, wir haben daraufhin den Wasseranteil bischen erhöht und jetzt ist wieder alles bestens.

Den Thermometer kannst du ,,ruhig´´ machen, ich habe aber damit gänzlich aufgehört, weil mir die Gefahr eine Verletzung einfach zu hoch ist..

Beitrag von estelle-miriam 13.02.11 - 17:06 Uhr

Hi,

das Problem hatten wir auch als wir angefangen haben AR-Nahrung zu füttern. Probiere mal ihm 3x am Tag 2 Globuli Calcium carbonicum Hahnemanni C 30 zu geben (gibt's in jeder Apo). Hilft bei uns super - ich hätte es nicht geglaubt, aber nachdem es funktioniert hat, bin ich überzeugt davon.

LG
Romy mit Hendrik (heute 23 Wochen alt)