Welche Geschäfte sind fair?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ande 13.02.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

möchte hier keine Diskussion entfachen, da ich weiß, dass dieses Thema brisant ist, aber mich würde es mal interessieren, wo ich guten Gewissens einkaufen kann?

H&M fällt leider aufgrund Kinderarbeit weg

Ernstings habe ich eben auch gesehen, dass die in Ländern produzieren, wo Kinderarbeit üblich ist.

Kik, Takko und Co. ebenfalls (wobei ich da auch noch nie gekauft habe)

LG
Andrea

Beitrag von sabine7676 13.02.11 - 13:52 Uhr

hallo,

ich glaub das ganz viele marken - darunter auch mit sicherheit esprit (wird ja sehr gern gekauft) "unfair" produziert wird. es gibt wohl unterschiede aber im großen und ganzen wird ja im ausland produziert - da schaut wohl keine genau hin. leider.
du müsstest dich mal genau erkundigen, evtl. beim verbraucherschutz? und wenn du dazu mal zeit hättes, mich würd das ergebnis auch interessieren.

lg

Beitrag von ande 13.02.11 - 13:54 Uhr

Gerade weil mir mit meinen beiden Jungs die Zeit fehlt, poste ich hier in der hoffnung, dass jemand schlauer ist :-)

Mal sehen, vielleicht findet sich ja wer?

LG
Andrea

Beitrag von sabine7676 13.02.11 - 13:56 Uhr

...ich versteh dich voll und ganz....

dann hoffen wir mal ;-)

Beitrag von dentatus77 13.02.11 - 14:01 Uhr

Hallo!
Vielleicht hilft dir das:
http://daserste.ndr.de/panorama/kik118.pdf
Da ist eine Tabelle, wie stark sich die einzelnen Firmen sozial engagieren was die Arbeitsbedingungen der Näherinnen und auch Färberinnen angeht.
Hess Natur ist wohl Vorreiter auf dem Gebiet, aber auch günstigere Firmen stehen gar nicht so schlecht dar.
Liebe Grüße!

Beitrag von ande 13.02.11 - 14:03 Uhr

Danke Dir! Ist ja ziemlich interessant!

Beitrag von dentatus77 13.02.11 - 14:06 Uhr

Hallo!
Was mich besonders beeindruckt ist, dass C&A so gut darsteht. Da gehts wohl nur noch um die Herkunft der Baumwolle, und daran wird anscheinend gearbeitet. Da kauf ich doch gerne wieder bei denen ;-)
Liebe Grüße!

Beitrag von annezz 13.02.11 - 14:05 Uhr

Super, nach so etwas habe ich immer gesucht. Werde den Artikel gleich mal eingehend studieren.

Liebe Grüße
Anne

Beitrag von annezz 13.02.11 - 14:02 Uhr

Hallo Andrea,

ich hatte das gleiche Problem. Es ist wirklich schwierig eine Liste mit fair trade Läden zu finden, wenn es um Bekleidung geht. Ich habe mal versucht bei Amnesty International Infos zu bekommen, aber leider erfolglos.

Ich weiß von folgenden fairen Möglichkeiten:

American Apparel
http://store.americanapparel.eu/?l=3

hess natur
http://de.hessnatur.com/shop/showCmsContent.action?contentID=home&et_cid=24&et_lid=70&et_sub=hess%20natur

lebensfluss
http://www.lebensfluss.de/kleiden-c-77.html

alnatura
http://www.alnatura.de/de/fertigung

Es gibt auch viele Firmen, die unter "sozialverträglichen" Bedingungen herstellen lassen. Was auch immer das heißen mag?

z.B.

http://www.naturtextilien-brinkmann.de/epages/es114247.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es114247_naturtextilien-brinkmann/Categories/%22Qualität%20Naturmode%22


Auch h&m hat sich eigentlich auf die Fahne geschrieben, einen fairen HAndel zu betreiben. Das ist natürlich schwierig, wenn man mit so vielen Subunternehmern arbeitet. Aber hier kannst du ihre Policy nachlesen
http://www.hm.com/de/unternehmerischeverantwortung__responsibility.nhtml


Liebe Grüße
Anne

Beitrag von ande 13.02.11 - 14:31 Uhr

Vielen lieben Dank auch Dir!

Beitrag von ta.mira 13.02.11 - 14:06 Uhr

also ein Geschäft kann ich leider nicht aus dem Ärmel schütteln aber schau dir mal diese Seite an : https://www.trigema.de/shop/page/codeofconduct_page/detail.jsf die produzieren in Deutschland und achten auf Umwelt und Arbeiter. (jedenfalls behaupten sie das *g*)
hatte ich mal in einem Beitrag gesehen wo es darum ging das in Bangladesh ( da wo immer mehr Textilien produziert werden) die Onkologen mehr und mehr zu tun haben weil es einen enormen Anstieg an Krebs Patienten gibt. und das liegt an den ganzen giften in unserer Kleidung.

achja in Bangladesh stehen direkt neben den kik Fabriken auch die von namhaften Marken. also ist nicht alles Gold was teuer ist.