Sat-Receiver -> externe Festplatte -> Laptop?

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von californiadreaming 13.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo!

Ich habe einen digitalen Sat-Festplatten-Receiver (Medion), der auch auf eine externe Festplatte aufnehmen kann.

Ich hatte die Illusion, dass ich die aufgenommenen Sendungen über die externe Festplatte (auch Medion) auf den Laptop (Samsung) ziehen kann... das funktioniert aber nicht, das Format wird nicht erkannt.

Liegt das am Receiver, an der Festplatte, am Laptop oder geht das generell nicht? Muss ich mir ein spezielles Programm runterladen? Oder können sowas eh nur teure Receiver?

#kratz

Danke schon mal für Antworten!


°cd

Beitrag von roggip 14.02.11 - 13:13 Uhr

Hallo!

Wir sind gerade auf Sat umgestiegen; daher habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Das geht generell nicht wegen des Formates.

Grundsätzlich sei auch angemerkt, daß die Daten die evtl auf der Festplatte vorhanden sind gelöscht werden bzw. unbrauchbar werden, wenn Du die Festplatte an den RC anschließt.

#winke

Beitrag von bezzi 14.02.11 - 15:17 Uhr

Natürlich geht das. Man braucht nur die entsprechenden, kostenlosen Programme (ProjectX).

Beitrag von californiadreaming 14.02.11 - 18:18 Uhr

Hallo!

"Grundsätzlich sei auch angemerkt, daß die Daten die evtl auf der Festplatte vorhanden sind gelöscht werden bzw. unbrauchbar werden, wenn Du die Festplatte an den RC anschließt."

Echt jetzt? Hast du das aus Erfahrung gemerkt oder steht das irgendwo?
Bei mir steht sowas weder in der Bedienungsanweisung vom Receiver noch in der von der Festplatte... Wäre ja einigermaßen "gefährlich" (wichtige Daten) und der Hersteller müsste zumindest drauf hinweisen!

Danke für deine Antwort!


°cd

Beitrag von roggip 14.02.11 - 18:40 Uhr

Hallo!

Die Erfahrung habe ich selber nicht gemacht; das steht in der Bedienungsanleitung unseres RC.

Scheinbar ist meine Antwort jedoch nicht ganz korrekt (siehe Antwort darauf).
Wir haben uns in zwei Elektromärkten und bei der Hotline unseres Herstellers informiert und das war das, was sie uns alle erzählt haben.

Ich finde das nämlich auch sehr gefährlich, ich hätte da auch nicht dran gedacht.
Das mit der Fesplatte kann man in recht vielen Foren nachlesen - google mal Sat-Receiver und Festplatte; da bekommst Du jede Menge Erfahrungsberichte.

Ob das pauschal so ist, weiß ich leider nicht.

#winke

Beitrag von californiadreaming 14.02.11 - 18:58 Uhr

Das werd ich mal machen, danke schön!


°cd

Beitrag von bezzi 14.02.11 - 15:15 Uhr

Bei mir geht das.
Der "VLC Player" spielt den Film direkt von der externen Festplatte ab.
Mit dem kleinen Programm "ProjectX" kann man den Film so umwandeln, dass auch der Windows media Player damit umgehen kann und man den Film mit entsprechenden Brennprogrammen auf DVD brennen kann.

Ich habe allerdings keinen Medion, sondern einen Topfield, glaube aber nicht, dass es einen Unterschied macht.

Beitrag von californiadreaming 14.02.11 - 18:15 Uhr

Hallo,

den VLC-Player habe ich, aber auch damit klappt es nicht...
Wenn ich die Festplatte nach dem Aufnehmen an den Laptop anschließe, habe ich da einen Ordner, in dem 5 kleine Dateien und eine größere sind, und alle können nicht geöffnet werden #kratz Auch nicht, wenn ich über "Öffnen mit...." den VLC-Player auswähle.

Werde jetzt mal nach diesem ProjectX suchen und es damit probieren...

Die Userin über dir schrieb, dass Dateien auf der Festplatte kaputtgehen, wenn ich sie an den Receiver anschließe... stimmt das? #kratz Ich will doch die Festplatte nicht ausschließlich zum Aufnehmen verwenden, sondern auch Daten (Fotos) drauf sichern...

Danke!


°cd

Beitrag von bezzi 14.02.11 - 21:57 Uhr

Die Daten gehen nicht kaputt, wenn Du sie auf der Festplatte nicht änderst.

Bei ProjektX fügst Du die große Datei ein und konvertierst in M2P (kannst Du unter dem Button "Anpassen" auswählen)
M2P kann der VLC Player auf jeden Fall wiedergeben.

Beitrag von californiadreaming 15.02.11 - 11:04 Uhr

Es funktioniert mit ProjectX auch nicht :-(
Scheinbar ist die Aufnahme meines Receivers eine komische Datei mit der Endung ...rec.smr, die das Programm nicht lesen kann, es spuckt immer eine Fehlermeldung aus.

Eben habe ich es probehalber mit einem Video versucht, das ich mal per Kamera aufgenommen hatte, im .mov-Format - das konnte das Programm auch nicht lesen...
Mache ich was falsch? #kratz

Danke für den Support!

°cd