Bin wieder bei euch!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schne82 13.02.11 - 15:25 Uhr

Ich nehm jetzt einfach mal den glücklichen Smiley für den Beitrag :-) obwohl es mir nicht ganz so gut geht. Musste am Di meinen #stern in der 10. SSW gehen lassen und hatte eine AS.

Ich muss erst am Mi wieder zur Kontrolle zur FÄ und hoffe, dass alles gut ist. Habe auch nur 2 Tage danach wenig geblutet, mittlerweile ist es nur noch etwas verfärbter ZS würde ich sagen, hoffedas ist ein gutes Zeichen.

Wir möchten eigentl. doch so schnell wie möglich weiter üben. Im KH wurde mir zwar gesagt, dass es gut wäre 2-3 Zyklen zu warten, aber ich werde wohl nur meine Mens abwarten und danach nicht verhüten. Werde zur Sicherheit natürlich noch mit meiner FÄ sprechen. Wenn sie kein ok gibt, müssen wir halt noch warten :-(

Wer hibbelt denn hier nach einer AS wieder? Wie gehts euch und wie lange habt ihr danach gewartet?

Beitrag von collin1 13.02.11 - 15:43 Uhr

hallo und lass dich erstmal #liebdrueck

tut mir leid für dich,ich wünsche dir ganz viel kraft das alles gut zu überstehn

und heisse dich wieder herzlich willkommen

ich hatte im september10 eine FG ohne AS und sollte laut KH 3 monate warten,meine FA meinte 2 monate und letztendlich habe ich nur einen m,onat danach verhütet,aber leider hats bisher nicht wieder geklappt mit dem ss werden was aber wohl mit einer SDunterfunktion zusammen hängt die erst vor 3 tagen erkannt wurde,ich wünsche dir viel glück das du schnell wieder mit hibbeln kannst

lg collin1

Beitrag von prinzhexchen 13.02.11 - 16:04 Uhr

#heul Erstmal möchte ich dir sagen, daß ich sehr gut nachvollziehen kann, wie es dir jetzt geht!

Ich hatte am 5.11.10 eine Ausschabung in SSW 8+0. Und wenn ich an damals zurückdenke, könnte ich immernoch losheulen...ich denke noch sehr oft an mein #stern . Immer wenns mir sogeht, schau ich hier vorbei, weil ich dann weiß, ich bin nicht allein. Es gibt (leider) soooooooooooooo viele andere denen es genauso geht. Irgendwie tröstet das schon sehr.

Aber um mal auf deine Frage zurück zu kommen. Ich hab auch einfach den ersten Zyklus nach der AS abgewartet, und dann wie vorher auch nicht verhütet. Ich denke mein Körper weiß schon ganz gut, wann er wieder für eine ss bereit ist.
Bis jetzt war er es wohl noch nicht :-(...aber es wird schon irgendwann klappen. Seit diesem Zyklus helf ich mit Homöopathie ein bischen nach. Vor allem um nicht tatenlos zu sein. So hab ich wenigstens das Gefühl alles mögliche getan zu haben....

Bin in Gedanken bei dir! Und denk dran: aufgegeben wird höchstens ein Brief!!! Kopfhoch! #winke

Beitrag von schne82 14.02.11 - 10:03 Uhr

Huhu, danke für deine Antwort. So ganz tröstet es mich leider nicht, dass viele dasselbe durchmachen. Ich hab plötzlich so große Angst, dass es ne klappt, dass ich das nochmal durchmahce, dass mein Mann und ich nicht "zusammenpassen"... :-( Ich bin sowieso ein so ungeduldiger Mensch und jetzt muss man quasi erstmal tatenlos zu sehen...
Ich ziehe mich im Augenblick daran hoch, dass so viele so schnell nach einer FG wieder schwanger werden... aber dann einen Moment später, ist die Angst wieder da, dass ich es nicht werde, dass wieder etwas schief geht :-(