PCO Syndrom und Clomifen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von jennysb87 13.02.11 - 16:38 Uhr

Hat jemand Erfahrung mit PCO Syndrom und Clomifen?? Wie hoch sind die Chancen damit schwanger zu werden. Beginne im März damit. Hatte keine Periode seit 09/10.

Beitrag von junges-forscherteam 13.02.11 - 16:55 Uhr

Es ist unterschiedlich!! Es gibt durchaus einige bei denen es gut geholfen hat und sogar eine SS stattgefunden hat.

Die Frage ist, wie gut du darauf reagierst.

Bei mir war es leider nicht so erfolgreich!! Aber ich drück euch die Daumen.

Lieben Gruß
Tatjana

Beitrag von jennysb87 13.02.11 - 17:00 Uhr

Hallo,

habe auch gelesen das es bei den einen gut anschlägt und bei anderen nicht. Hoffe das es bei mir anschlägt, naja mal abwarten :-)

Tut mir leid das es bei dir nicht angeschlagen ist, nimmst du jetzt was anderes??

LG

Beitrag von junges-forscherteam 13.02.11 - 17:08 Uhr

Nun ja, manchmal steckt man nicht drin!!! ;-)

Im Moment nehme ich nichts, ich warte jetzt auf meinen nächsten Zyklus und dann wollen wir eine Eileiterdurchlässigkeit und ein OGTT machen.
Danach entscheidet sich ob Metformin JA oder NEIN und wenn sonst alles gut ist, dann wollen wir mit Gonal F stimulieren!!

Bin ganz schön gespannt!!!!

Beitrag von coala10 13.02.11 - 17:29 Uhr

Hallo,
Ich kann dir nur raten nach möglichkeit vorher metformin zu nehmen. Ich hatte 6 Zyklen ohne metformin vor 15 Jahren, und ich hatte nie einen großen Follikel. Vor einem Jahr hatte ich noch einen Testzyklus mit Clomi und Met da hatte ich dann zwei riesig große Follikel.
Viele Grüsse
Coala

Beitrag von steff2309 14.02.11 - 20:31 Uhr

Ich hatte auch 6 Zyklen ohne Metformin aber mit Clomi. leider hat sich gar nichts getan, jetzt würd ich dich aber gerne mal fragen Coala, ich dachte Clomi darf man nur 6 mal einnehmen und dann wäre es doch schädlich um wieder schwanger zu werden oder??? würde nämlich auch so gerne nochmal Clomi ausprobieren, aber trau mich nicht, weil ich Angst habe mehr schlecht als recht zu machen.

Beitrag von aurelia1978 13.02.11 - 18:38 Uhr

Hallo,
also mein Kiwu Arzt war gegen den Einsatz von Clomifen bei PCO, so dass ich es nicht genommen habe. Habe gleich mit Puregon Spritzen begonnen, mit deren Hilfe ich immer 1-2 Follikel hatte. Leider waren bislang 5 Versuche negativ. Warum weiss niemand. Starte jetzt in den 6. und letzten Versuch. Wenn es dann nicht klappt, machen wir im Juni/Juli unsere erste IVF.

Gibt leider auch so negative Beispiele...dass man bedingt durch PCO eine IVF machen muss. Das Spermiogramm meines Freundes ist überdurchschnittlich gut. Es liegt also nur an meinem blöden PCO :-(.

Liebe Grüße

Beitrag von luna2584 13.02.11 - 20:17 Uhr

Hallo Jenny #winke,

also ich habe 8 Monate lang Clomi genommen (6 Versuche) - erfolglos. Dreimal hatte ich reife Follis und einen ES, aber ansonsten habe ich nicht auf diese Medis reagiert :-( Mein jetziger KiWu-Doc meint, dass man es vier Versuche lang probieren kann. Tritt bis dahin keine #schwanger ein, sollte man sich immer an eine KiWuKlink wenden. Metformin habe ich gar nicht vertragen. Das solltest du nur bei einer Insulinresistenz verwenden!
Ich stecke nach meiner ersten negativen IVF im ersten spontanen Kryozyklus und habe am SA 2 Eisbärchen zurückgekriegt. #ei #ei
Hoffe, dass bei dir der Clomiversuch Früchte trägt. Alles Gute! #klee

Liebe Grüße #herzlich

Beitrag von quitschi2006 13.02.11 - 20:32 Uhr

Hi,

also ich habe auch PCO und musste Clomi nehmen, wir haben inzwischen zwei Söhne, also die Chancen sind nicht schlecht.

Das Spermiogramm Deines Mannes muss aber parallel untersucht werden, manchmal liegt es auch an beiden.....

Ganz viel Glück !

Wenn Du Fragen hast, frag mich jederzeit gern.

Lg Quitschi2006

Beitrag von rotes-berlin 13.02.11 - 23:02 Uhr

Hat bei uns damals nur zu Zysten und noch mehr Hormonchaos geführt. Aber bei manchen soll es ja anschlagen.

Beitrag von sweetbeat 14.02.11 - 07:38 Uhr

Hallo!

ich habe auch polyzystische Eierstöcke, aber hormonell ist alles in Ordnung. Stecke gerade in meinem ersten ClomiZyklus und hoffe das ein Ei heranreift. Die erste Kontrolle hab ich am Donnerstag.

Habe hier schon einige Frauen getroffen, die PCO haben und mit Hilfe von Clomi und/oder Metformin schnell schwanger geworden sind.

Die Hoffnung stirbt zuletzt! :-)

Wünsch Dir viel Glück.