Immer wieder läuft die Windel aus:-(Menno...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marika333 13.02.11 - 17:06 Uhr

Unsere Maus ist soooo zart...haben die kleinsten Windeln von P*****

Die sind fast noch zu groß#schwitz

Und immer wieder laufen die Windeln über an der Seite,am Rüschenrand am Beinchen#augen

SIE kann da ja nix für,aber die gelbe Pampe überall in den Klamotten tut mir für sie auch leid...vorallendingen auch das komplette Umziehen,da ja logischerweise der Body auch betroffen ist...huah!

Aber so ist das mit den lieben Kleinen.

Habt ihr vielleicht n Tipp,wie man das Auslaufen verhindern kann?!#winke

Schönen Sonntag noch#herzlich

Beitrag von canadia.und.baby. 13.02.11 - 17:08 Uhr

versuch doch einfach mal andere windeln.

Es müssen ja nicht Pampers sein.

Manchmal liegt es einfach an den Windeln und nicht am Popo der kleinen :)

Beitrag von frieda-lotta 13.02.11 - 17:14 Uhr

Hallo,

ich bin gar kein Pampers-freund. Ich nehme Aldi-windeln und bin sehr sehr zufrieden. Ob es da ganz kleine Windeln gibt - keine Ahnung, hatte zum Anfang welche von Rossmann und da ist nie etwas ausgelaufen.

LG

Beitrag von anyca 13.02.11 - 17:20 Uhr

Am Anfang laufen die Kleinen gerne mal über - ich habe allerdings mit Pampers auch besonders schlechte Erfahrungen gemacht, nehme jetzt immer die von Aldi oder Rossmann.

Beitrag von sunmelon 13.02.11 - 17:38 Uhr

hi du,
ich kann dich verstehen, dass du Pampers Windeln nimmst. Wir hatten am Anfang ne WindelTorte von DM mit Babylove Windeln bekommen und danach von meiner Cousine ein Karton von Pampers. Der Unterschied liegt klar auf der Hand. Die Pampers sind weicher und angenehmer. ABER: Vll brauchst du wirklich welche die vom Stoff her nicht so weich sind, damit deine Kleine nicht ausläuft. Die geben vll nicht so nach. Wenn deine Tochter größer ist, kannst du es ja nochmal versuchen mit den Pampers.

Ich mag Pampers für meine Tochter, aber wenns mal nicht anders geht, nehm ich auch DM Pampers (Babylove) und mit den Coupons von Pampers sind sie auch bezahlbar. Also es lohnt sich, sich bei Pampers anzumelden.

Welche ich gar nicht empfehlen kann, sind die von EDEKA -> ELKOS Windeln. Die sind total unförmig.

Grüße Steffi

Beitrag von lilly7686 13.02.11 - 18:06 Uhr

Hallo!

Das Problem kenn ich nur zu gut :-(
Meine Kleine hat gar keine Windeln außer Pampers vertragen. Alle anderen haben roten Hintern usw. verursacht. Naja, und Pampers... Siehste ja grad bei dir ;-) Sind jedes Mal übergelaufen...

Wir sind auf Stoffwindeln umgestiegen.
Keine roten Hintern mehr, kein Auslaufen mehr ;-) Und vorallem: weniger Wäsche als vorher!!! Immerhin durfte ich vorher 2-3 komplette Granituren Babykleidung pro Tag waschen. Jetzt sinds nur noch 3-5 Stoffis pro Tag ;-) Nachts gibts weiter Pampers, denn sind wir ehrlich, keine andere Windel hält so viel Flüssigkeit ;-)
Und noch was tolles: wenn die Windeln gelbe Kackeflecken drin haben, die nimma raus gehen, dann ist mir das piepegal. Bei der Kleidung war ich teilweise schon sauer, wenn der Nagelneue Strampler gelbe Flecken hatte :-(

Beitrag von extravagance 13.02.11 - 18:53 Uhr

Meine Kleine ist nun 4700 gramm und 2 Monate, sie hat immernoch die kleinsten Pampers und wenn sie richtig dolle muss, dann kommt es immernoch überall raus. Vllt liegt das echt an der Pampers an sich.

lg

Beitrag von nsd 13.02.11 - 19:20 Uhr

Hi!
Mit dem Gewicht und dem Alter, da hatten wir schon die New Baby in Gr. 2. Die BabyDry in Gr. 2 ist bei uns auch ausgelaufen. Versuch mal eine Nummer größer. Meine Hebamme hat gesagt, dass wenn die Windeln anfangen auszulaufen, dann kann es sein, dass man eine Nummer Größer gehen muss (wenn es vorher natürlich nicht auffällig war).

Ich bin von den Babylove nicht so überzeugt. Die Windeln sind bei Fiona häufiger ausgelaufen als die Pampers. Ich habe auch das Gefühl, dass die Pampers schneller aufsaugen.

Wir wollen jetzt auch mal die Windeln vom Aldi ausprobieren....

Beitrag von klaerchen 13.02.11 - 19:30 Uhr

Oh ja, gerade bei den NewBorn waren die Pampers so gut, dass sie richtig fest am Po geklebt haben... wie ein Pflaster.
Jetzt, wenn die Babys beweglicher werden, finde ich, engen die Babyloves mehr ein.

Beitrag von sarie. 13.02.11 - 19:07 Uhr

Also mein Kleiner hat auch keinen "Pampers-Po" .
Wir nehmen die Babylove Windel von Dm und sind total zufrieden!
Genauso weich wie die Pampers aber halten dichter!
Und günstiger auch noch!
Bei Pampers zahlt man eh nur den Namen!

Beitrag von klaerchen 13.02.11 - 19:16 Uhr

Ich glaube nicht, dass es an deiner Tochter oder den Windeln liegt!

Wir haben einen kleinen Wonneproppen und uns ist bis zum Beikoststart auch ständig die Windel ausgelaufen. So schnell konnte man gar nicht wickeln, wie die Sauerei sich verteilt hat. Und da war es egal, ob es eine Pampers-, Babylove- oder Moltex-Windel war oder ob wir große oder kleine Windeln benutzt haben. Ebenso war es egal, ob der "Auslaufschutz" ordentlich ausgeklappt oder nur schnell beiseite geschoben war. Es war immer dirty!

Ich habe keine zufriedenstellende Lösung gefunden.

Beitrag von pu-tschi 13.02.11 - 21:47 Uhr

Hey!

Kann Dir nur sagen: An Pampers liegts nicht.

Mein Sohn (2) ist die ersten 6 Monate täglich mehrmals ausgelaufen, alles voll, Body, Strumpfhose, Strampler, Shirt- den ganzen Rücken hoch und seitlich raus und wenn ich Pech hatte, saß er gerade im Marsupi, dann hat es den und mich auch noch erwischt.

Meine Tochter (6 Monate) ist noch NIE ausgelaufen. NIE. Keine Ahnung warum.

Aber beide Kinder hatten diesselbe Flaschenmilch und Pampers.

Rätsel über Rätsel...