Kiss Kind

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von muxel 13.02.11 - 17:18 Uhr

Hallo,

wir haben einen Sohn der bereits 13 Jahre alt ist. Das Kiss Syndrom wurde bei ihm erst im Alter von 8 Jahren erkannt. Vorher hieß es immer, er hätte ADHS.
Seine Augenmuskulatur hatte bereits schwer unter dem Kiss gelitten. Dies haben wir in der Zwischenzeit behoben.
Seit Freitag wissen wir nun aber, dass auch sein Kurzzeitgedächtnis unter den Kiss gelitten hat. Gibt es auch andere betroffene Kinder/Eltern, die bereits Erfahrung haben in diesem Bereich? Neurologen etc???
Schon im Vorraus Danke für die Antworten.

MuxelMama

Beitrag von michi0512 14.02.11 - 15:54 Uhr

Hey,

schau doch mal auf kiss-kid.de vorbei. Die können Dir wirklich gut helfen.

GlG

Beitrag von muxel 14.02.11 - 15:57 Uhr

Hallo,

ja, bei den Ärzten sind wir gewesen. War gut.
Gruß

Beitrag von kaetterchen 15.02.11 - 09:04 Uhr

Hallo,
mit meinem Kleinen war ich in Köln zur Behandlung,ca. 3 Monate nach seiner Geburt. Heute ist er 4 und man sieht kaum noch etwas von den starken Kopfverformungen welche er durch das Kiss hatte. Ausserdem hatte er starke Schluckbeschwerden und seine Augen blickten nur in eine Richtung. Allerdings weiss ich noch nicht in wie fern sich die Sache noch auswirken wird wenn man jetzt mal auf die Schulzeit hinblickt. Werde mit meinem Kleinen auf jeden fall nächstes Frühjahr nochmal nach Köln fahren.
Leider habe ich keine Informationen über Neurologen usw. da wir die zum Glück noch nicht brauchten uund hoffentlich auch nie brauchen werden.

Trotzdem ganz liebe Grüße Katja