Harter Bauch - 19. Woche

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kasiru 13.02.11 - 18:46 Uhr

Guten Abend ihr lieben,

ich bräuchte mal eure Beruhigung! Also hatte in der ersten SS schon immer mal wieder vorzeitige Wehen, allerdings ohne Auswirkung auf den Gebährmutterhals. Der Mops kam zwar in der 37. Woche, aber aufgrund eines vorzeitigen Blasensprungs. Jetzt habe ich seit gestern verstärkt immer wieder einen harten Bauch. Es fing nach dem Sex an und dann immer wieder in der Nacht und punktuell tagsüber. Allerdings habe ich keine Schmerzen, nur ein etwas unangenehmes Gefühl, aber auch keinen Druck nach unten oder so. Es ist auch keine Regelmäßigkeit zu erkennen. Ist das normal? Ich nehme jetzt Magnesium aber da ich das ja auch in der ersten SS hatte und es keine Auswirkung hatte habe ich es als "harmlos" eingestuft. Was meint ihr, soll ich es lieber nochmal überprüfen lassen oder mal abwarten...
Ich bin auch sehr schlank, meine FÄ meinte, schlanke Frauen merken eben sowas einfach intensiver.

LG und vielen Dank,

kasiru
mit Mops (20 Monate) und #ei (19.Woche)

PS: Kind turnt fleißig, dem geht es gut :-p

Beitrag von mamavonyannick 13.02.11 - 18:56 Uhr

Hallo,

ich bin vorsichtig geworden, nachdem ich vor 2 Wochen wegen vorz. wehen im KKH lag. Auslöser waren bei mir Streptokokken, die dann mit Antibiotika behandelt worden.
Man sagte, dass bis zu 4x pro Stunde der Bauch hart werden kann. Alles was mehr ist, sollte man abklären.

vg, m.

Beitrag von kasiru 13.02.11 - 19:00 Uhr

Danke für deine Antwort. Ich hoffe, dir geht es wieder besser...
Hm, komisch ist auch, dass mein Ausfluss etwas "anders" riecht. Also nicht stinkt oder so und es juckt auch nix, aber irgendwie riecht es anders.
Ich werde das ganze nochmal beobachten und sonst morgen bei meiner FÄ abklären bzw. meine Hebamme nochmal anrufen.

Dir alles Gute!

LG
kasiru

Beitrag von mamavonyannick 13.02.11 - 19:04 Uhr

Laß das morgen abklären. Veränderter oder verstärkter Ausfluss, vermehrte Wehen sind laut meiner Ärztin Anzeichen, die mich sofort hellhörig werden lassen sollen. Ich hatte auch vermehrten Ausfluss, kein jucken, eben nur zusätzlich Wehen. Hat mir wie gesagt über eine Woche KKH beschert.
Mir gehts ganz gut. Nehme aber ständig Wehenhemmer und Magnesium und darf nicht mehr arbeiten gehen, weil eben der GMH bereits verkürzt ist/war.

vg, m.

Beitrag von kasiru 13.02.11 - 19:08 Uhr

Ohja, jetzt mach mir mal keine Angst, ich habe Freitag eine wichtige Prüfung. Schonen ist eigentlich nicht angesagt--- Aber du hast recht, ich werde sicherheitshalber morgen einmal schnell draufschauen lassen. Bestimmt alles OK, aber besser einmal zuviel, als zu wenig.

LG
kasiru

Und halte weiter durch!!!

Beitrag von jacky24-1988 13.02.11 - 19:05 Uhr

hey..
ich bin in der 13 ssw...
mein bauch isr rund und hart,, hab rueckenschmerzen..aber es ist allesin ordnung dem kruemmel gehts super und zappekt rum wie wir auf dem ultraschall sehen konnte.
mach dir keine gedanken deine fa hat bestimmt recht und du merkst das nur so weil du schlank bist.ich bin auch sehr schlank...

lg jacky

Beitrag von kasiru 13.02.11 - 19:07 Uhr

Danke für deine Antwort!

Ja so richtig Schmerzen habe ich ja nicht, eben ein unangenehmes Gefühl, wenn der Bauch hart wird. Rumzappeln tut das Kleine auch, das merke ich zum Glück schon und weiß, mit Fuzzi ist alles in bester Ordnung :-p

Alles Gute dir weiterhin,

LG
kasiru

Beitrag von mamavonyannick 13.02.11 - 19:29 Uhr

Ich finde es ja prima, dass du ihr Mut machen möchtest. Aber du solltest bedenken, dass so ein Rat von dir ausgehend nach hinte los gehen kann. Wir sind beides keine Ärzte, aber genau aus diesem Grund ist es besser, sie klärt es beim ARZT ab, eh sie mit "es ist BESTIMMT nichts" zu beruhigen wollen. Du meinst es sicher gut, aber dein Aussage kann gefährlich sein.

vg, m.

Beitrag von delirium 13.02.11 - 21:55 Uhr

mqch dir nkeine sorgen,
das hatte ich in meiner zweiten schwangerschaft auch immer wieder,
das sind übungswehen.

hoffe duj wirst es nicht so oft wie ich haben, das ist echt umangenehm;-)