"Innenausbau" einer Doppelgarage

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mary31 13.02.11 - 19:21 Uhr

Hi,

wir sind im August 2010 ins neu gebaute Haus gezogen.

Die Doppelgarage ist innen nur mit Estrich auf dem Boden, Putz an der Wand und oben guckt man gegen die Dachbalken und eine MDF-Platte, von oben ist das Dach aber gemacht und dicht. Garagentor ist auch schon davor.

Wie habt ihr den Bodenbelag in der Garage gemacht? Fliesen?

Was muß oben noch an die Decke?

Problem ist nämlich, das die Garage jetzt natürlich durch den Schnee/Regen am Auto nassen Boden hat und sich trotz ständigem Lüften (Tor an trockenen Tagen offen) an einem schönen wärmeren Wintertag gleich schwarze Flecken an der Decke gebildet haben.

LG Mary

Beitrag von falkster 14.02.11 - 10:17 Uhr

Deine Garage wird allem Anschein nach komplett ungedämmt sein(?).

Ist die Aufgabenstellung hier ein Innenausbau zu Wohnzwecken?

Wenn dem so ist, ist der Aufwand sicher höher, als einfach Fliesen auf den Boden zu kleben...
Auch wäre zu klären, ob Ihr beim Bauamt was einreichen müsst, wegen der zu erwartenden Nutzflächenvergrösserung...

Beitrag von mary31 14.02.11 - 12:23 Uhr

Die Garage ist nur zum Haus hin gedämmt, zwischen den beiden Mauern, das haben die Maurer erledigt.

Der Rest in ungedämmt.

Drin wohnen will ich nicht, nur drin Parken.#schein

Nur auf den Estrich muß ja noch ein Belag. Manche haben da sowas, das sieht aus wie Gummi, gesehen habe ich auch schon Fliesen (einfach damit das Wasser nicht einzieht sondern man es notfalls auch aufwischen oder rausfegen kann.

LG Mary