Trauriges Thema - Frage an die Sternenkindmamis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xyz74 13.02.11 - 19:30 Uhr

Hallo Zusammen,

vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.
Weiß nicht so genau wie ich mich verhalten soll.
Die Beste Freundin (26) meiner Nichte (25) hat gestern in der 23.SSW eine stille Geburt gehabt.#heul
Die Beiden kennen sich schon seit dem Kindergarten.
Ich hab die Freundin als Kind immer mal auf Kindergeburtstagen gesehen.
Letztes Jahr hab ich ihre Hochzeit fotografiert.
Wir kennen uns somit ein bißchen.
Ich fand sie und ihren Mann auch total nett und wir haben uns gut verstanden.
Als meine Nichte mir von dem Verlust erzählte war ich total geschockt.
Wir sind über Facebook vernetzt und letztens schrieb sie noch, dass sie endlich ein Outing haben und sich so sehr auf ihre Tochter freuen.
Und nun das.
Oh mann... Auch wenn wir nicht die dicksten Freunde sind, so musste ich doch weinen.
Die Beiden sind so nett und dann passier Ihnen sowas schlimmes.
Jedenfalls weiß ich nicht ob es unpassend ist eine Kondolenzkarte zu schicken.
Normalerweise mach ich das immer, wenn ich mitbekomme, dass zb im Bekanntenkreis die Eltern oder Großeltern
gestorben sind.
Weiß aber nicht ob das in dem Fall auch ok ist oder eher unpassend.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Lieben Dank

Beitrag von meetic 13.02.11 - 19:47 Uhr

Hallo du.
Das tut mir unheimlich leid. Ich kenne auch ein Ehepaar, die haben ihr Baby bei der Geburt verlohren. Ich habe in dieser Zeit einfach nach meinem gefühl gehandelt. Als ich sie gesehen habe, habe ich sie einfach in den arm genommen und musste auch weinen. Jetzt bin ich abgedrifftet, sorry. Also schreib ihr eine Karte und schreibe dir einfach von der Seele. Aber ich würde keine trauerkarte nehmen.

Lg und alles gute.

Beitrag von nina1984 13.02.11 - 19:54 Uhr

Ich habe meinem Arbeitskollegen und seiner Frau damals ein kleines Buch und eine Karte zukommen lassen. Hab den Buchtipp hier im Forum Frühes Ende bekommen. Die beiden haben sich sehr gefreut.

Beitrag von cb600 13.02.11 - 20:28 Uhr

Hallo,

leider kann ich bei diesem Thema mitreden.... und gehe jetzt mal von mir aus: es hat mir damals sehr gut getan, zu wissen, dass Leute mein totes Kind nicht "totschweigen" in dem sie den Verlust ignorieren.

Schreib ihr - schreib, was du gefühlt hast, als du von dem Tod des Kindes gehört hast, dass du geweint hast und es dir einfach nur wahnsinnig leid tut. Sowas in der Art!

Oder wenn du nicht weißt, was du schreiben sollst, dann schreib GENAU DAS! Denn es ist so schwer, dieses Unglück in Worte zu fassen.

Ich wünsche dir alles Gute beim Schreiben und deiner Bekannten von Herzen, dass sie einen Weg findet, mit dem Tod ihres Babys zu leben.

#blume

Beitrag von babsi1972 13.02.11 - 20:45 Uhr

Ich finde es eine wunderschöne Idee, dass du eine Karte schreiben möchtest.
Auch ein Buch finde ich sehr nett (z.B.: "Gute Hoffnung - Jähes Ende")

Erwarte dir aber nicht gleich eine Antwort oder ein schnelles Dankeschön, denn es gibt nichts schlimmeres als sein Kind zu verlieren.

Alles Liebe
Babsi mit einem unvergessenem #stern und einer süßen Tochter an der Hand

Beitrag von nini.78 13.02.11 - 21:31 Uhr

Hallo,

ich kann leider aus eigener Erfahrung sagen, dass es gut tut, wenn der Verlust wahrgenommen wird - aber auch nur, wenn an eine Karte oder sonstige Aufmerksamkeit keine Erwartungen gebunden sind.
Also: Einmalig etwas schicken, Mitgefühl und ggf. Gesprächsbereitschaft signalisieren, aber dann nicht ärgern, wenn kein Dankesanruf o.ä. kommt.
Man ist erst einmal ziemlich mit sich selbst beschäftigt.
Der Buchtipp oben (Gute Hoffnung, jähes Ende) ist auf jeden Fall gut.

LG,
Nini

Beitrag von loonis 14.02.11 - 08:03 Uhr




Ich habe 4 Sternchen u. wollte erst mal meine Ruhe
u. nicht drauf angesprochen werden...
Das verarbeitet ja auch jeder anders.

LG Kerstin