Ratlos! Was kann ich tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von carmen83 13.02.11 - 19:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein 2. Sohnemann gerade Mal 14 Tage alt ist untertags ein super braves Kind. Will alle 3 Std. seine Flasche ist dann ein wenig wach und schläft dann schön auf dem Stillkissen im Laufstall wieder ein. Aber sobald es Abends wird ist der Wurm drin!
Genau püntklich zur ZuBettgeh Zeit unseres Großen (3 1/2) fängt Luca an zu schreien und lässt sich mit nichts mehr beruhigen ausser mti Essen!
Mein Mann und ich schlafen schon die ganze Zeit jetzt im Wohnzimmer weil da einigermassen geht über Nacht und auch der Große dann schlafen kann weil im Zimmer oben geht schon gleich gar nichts mehr! Haben gestern wieder einen Test gemacht - Der Große hat bei Oma geschlafen und wir haben Luca nach der Falsche um 23 Uhr bei der er mir im Arm eingeschlafen ist in sein Bettchen gelegt und er hat friedlich seine 3 Std. bis zur nächsten Falsche geschlafen und wir haben uns schon richtig gefreut auf die erste nacht seit fast 2 Wochenin unserem Bett nach der Flasche um 2 Uhr hat er zwar ein bisschen gebraucht zum einschlafen hat aber nicht geschrieen und dann eingeschlafen! Nach 1 Std. war alles rum und er junge Mann wurde wach und schrie durch bis morgens um 8 Uhr war nur kurz mit Essen zu beruhigen ansonsten hat er wirklich ohne Pause geschrien! Haben im Sab gegeben, ihn gepuckt, ihn getragen, ihn bei uns im Bett gehabt, mit nem Kirschkernkissen haben wir es versucht nichts hilft!
Weiss jemand von euch Rat?
Wir können beide schon nicht mehr . . . und es kann ja wohl nicht sein das wir jetzt im Wohnzimmer schlafen müssen weil wir 2 Kinder haben! Aber unser Grosser braucht einfach seinen Schlaf er muss ja morgens wieder aufstehen für den Kindergarten!


Viele liebe Grüße und in der Hoffnung auf viele helfende Antworten
Carmen #winke

Beitrag von mei75 13.02.11 - 20:04 Uhr

huhu,
das scheint ja fats so,dass er Bauchweh hat.Bei uns haben die Kümmelzäpfchen ganz toll geholfen und ab und zu mit Windsalbe einreiben.Unsere ärztin meinte damals auch,dass Sab überhaupt nicht hilft.Außerdem habe ich immer die Milch mit Fencheltee gemixt.Weiß nicht was geholfen hat aber irgendwas hat auf jeden Fall geholefn.

Drück dir ganz fest die Daumen:-)
lg meike

Beitrag von hoffnung2011 13.02.11 - 20:04 Uhr

gepuckt...richtig mit Swaddle me...uns er schrie weiter ????

Also ich habe keine Ahnung, ob ihr dafür Bedingungen habt aber..wir hatten ein Schreikind und es ist unsere Tradition geworden, dass wir das Kind in de Kinderwagen packten und wir gingen mit ihm raus, wir erzählten dabei oder gingen einfach still. es wurde von der luft umgehauen und schlief so ein, ob man es aber in der Nacht macht ?!?!?

Ich kenne dieses ununterbrochene Schreien...schrecklich...

Vermutest du, dass dahinter Koliken stecken konnten ?

Beitrag von carmen83 13.02.11 - 20:21 Uhr

gepuckt wir er momentan mit einer Decke! Was ist ein swaddle me?
Ab und zu hilft das auch in Verbindung mit Sab aber eben nur ab und zu!

Mmh ab und an zieht er sich mal zusammen wenn er schreit aber nicht immer also gehe ich mal eher nicht davon aus das es Kolliken sind die das schreien auslösen! Meine Hebi meinte das er evtll den Schock Kaiserschnitt nicht verarbeiten kann weil halt alles so plötzlich geht!
Find es halt so komisch weil untertags lässt er sich beruhigen und schläft auch wieder ein und auch wenn wir im wohnzimmer schlafen klappt das mittlerweile ganz gut aber oben in seinem zimmer geht gar nix wenn er wach wird un fängt an zu schreien kriegt man ihn da einfach nicht mehr ruhig! Jetzt haben wir schon das Bett umgestellt heute und den Himmel weggebaut mal schaun wie es dann heute nacht wird! Will echt nicht länger im wohnzimmer schlafen müssen!

mmh raus in der Nacht wird schwierig ist ja noch der grosse da und bis ich den schreienden Luca im wagen hätte denk ich wäre der grosse schon wach!

Danke für deine Antworten vllt. hast du ja noch mehr Tipps für mich!

Beitrag von hoffnung2011 13.02.11 - 21:59 Uhr

Carmen, gib doch swaddle me als Stichwort ein, wenn du Geld übrig hast, besroge es dir. amazon liefert es glaube ich über die Nacht..egal..

Was ich nicht verstehe, wer schläft wo ? Kannst du es mir und anderen erklären ? Ihr schläft jetzt im Wohnzimmer ? Dein jüngerer Sohn hat jetzt Zimmer für sich oder schläft bei euch im Schlafzimmer ? Der Große, schläft er im eigenen Zimmer ?

Hast du ja Tipps für mich...nein, nur Ideen, weil ich halt zwei Flaschenkids (frühchen) hinter mir habe (eins jetzt aktuell)..also erstmal zu dem Pucken..du schreibst, es hilft manchmal..Ja, auch Sache, die manchmal hilft...hilft!!! Bei uns half auch ,,nur´´ manchmal eine Reihe von Sachen, die es erträglicher machen ließen aber weg war das Problem nicht..Wenn wir eine Reihe von Sachen rausfinden könnten, die in der gesamtenheit es für euch erträglich machen, wäre es schon was..

Erstmal zu dem Schreien, dein Kind kann einfach den Tag und die Nacht verwechselt haben. Garn icht so ungewöhnlich. Binnen des Tages ist es brav, wird auch gekuschekelt..xy und in der Nacht, wo ihr ruhe haben könnt, denkt er: jetzt mache ich rambbazamba..

Wenn du vermuten könntest, es liegt an dem Bauch, sage ich nur folgendes, dann gibt es verdammt viel Sachen, die du rausprobieren kannst..
ich sag dir, dass bei uns Sachen wir kirkernissen und solcher Mist gar nicht funktioniert haben..es gab nur drei Sachen:
1.Pucken zur Beruhigung....
2. bauchlage, damit die Pupse besser rausgehen können und
3. eine spezielle Nahrung (aptamil Comfort )

Eine enorm wichtige Sache wäre das Essen. Du sagst, er läßt sich mit Essen kurzfristig beruhigen..ein Trugschluss..wenn dein Kind rpobleme mit magen hat, dann sollte es eben nicht unkontrolliert was bekommen, weil es dann im Magen wehtut.. ich sag nicht, es stimmt...aber ich beobachtete bei den beiden, dass Zeitabstände wichtig sind..Die Nahrung geht durch den Magen, in der Zeit tut es weh aber dann ist jut. Gibst du ihm nahrung als Beruhigung, entsteh ein Teufelskreis..kurzfristig ist das Kind beschäftigt, dann aber beginnt wieder auaua..
Lösung: die Verlängerung der Zeitabstände zweischen der Mahlzeiten..Geht sehr einfach, Kind muss kann Ton von sich geben aber erklärung ausschließlich per PN..ich habe keine Lust kommentare von dummies zu bekommen..

ich gebe dir nur einen Beispiel von meinem sohn (1o Wochen). Aktuell sind wir bei 6 Stunden. Er hat eine innere Uhr und exakt nach 6 Stunden will er essen, nciht vorher, nicht danach..Es kommt natürlich in den 6 Stunden eine Phase, in der er leider dank Schmerzen schreit..diese Zeit ist aber begrenzt..und dann ist Ruhe..

ich würde tippen, dein kind muss einfach ankommen aber solltest du wikrlich Bauchprobleme vermuten, dann kann man wikrlich mehr probieren..

uf, wenn du mehr wissen willst, melde dich per PN bitte..ich rate an sich genauso wie du..

Beitrag von familyportrait 13.02.11 - 20:25 Uhr

Hallo,
unsere Tochter war ähnlich. Sie fing pünktlich abends, sobald Ruhe eingekehrt war, mit Schreien an. Stundenlang. Ich weiß bis heute nicht genau, was los war. Vermute aber, daß sie einfach mit der ungewohnten, plötzlichen Ruhe am Abend (wir haben noch 3jährige Zwillinge) nicht klar kam.

Du kannst Viburcol-Zäpfchen ausprobieren. Die wirken beruhigend, ist Kamille drin. Hilft nicht gleich am ersten Abend, aber nach einigen Tagen bestimmt. Und laut KiA kann man die problemlos auch regelmäßig geben!

Generell würde ich abends nicht zu viel ausprobieren. Also entweder pucken und sanft schaukeln oder z.B. neben sie liegen. Aber nicht immer wieder was Neues - das verwirrt die Kleinen meist zusätzlich.

Bei unserer Tochter hörte es dann irgendwann von alleine auf, sie hatte das Einschlafen am Abend gelernt. Und mit 10 Wochen hat sie dann durchgeschlafen von 19 bis 7 Uhr.

Es ist bestimmt eine harte Zeit, aber es wird besser!

LG!