Ab zum Arzt bei Fieber ,Husten und Schnupfen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mei75 13.02.11 - 20:00 Uhr

Hallo,
meine kleine Maus ( 7 Monate) ist seit dem Wochenende krank.Sie hat Schnupfen und fängt nun an zu Husten( wobei ich nicht weiß,ob es vom Schnupfen kommt) und abends hat sie 38 Grad.( zu niedrig um ein Zäpfchen zu geben).Frage an Euch: würdet ihr morgen mit ihr zum Kinderazrzt,wenn es nicht besser wird?( man holt sich da ja wieder was neues#augen)

lg meike

(ich weiß bei dem 2.Kind müte man es eigentlich wissen,aber es ist halt doch jedes Mal anders)

Beitrag von laboe 13.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo Meike,
nein ich würde mit einer Erkältung nicht zum Doc. Das Fieber ist in dem Alter "nur" erhöhte Temperatur und solange es nicht über 39Grad steigt, würde ich normale Hausmittelchen wie Ruhe, Kuscheln, Babix Inhalat usw. anwenden.
Ich würde meinem Würmchen den Arztbesuch nicht zumuten wollen, wenn es sich eh nicht fühlt. Zudem holt man sich, wie du schon sagst, wieder eh was anderes weg. Und mal ehrlich, was kann der Doc machen, was du nicht ohnehin schon weißt? Das einizge, worauf ich achten würde ist, wenn die Kleine anfängt, komisch zu husten, also wegen Rasseln in der Lunge usw. Aber das geht meist einher mit höherem Fieber. Dir wird dein Bauchgefühl schon sagen, was zu tun ist.

Aber so, wie du es jetzt beschreibst, würde ich sagen: Ganz normale Erkältung, wozu der Doc?

Gute Besserung!

Laboe#winke