Längere Zeit vom Kiga daheim lassen wg. Magen-Darm das umgeht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von vickyseven 13.02.11 - 20:19 Uhr

Hallo! Mein Sohn 5 ist jetzt seit 2 wochen zu Hause, zu erst war er selbst erkältet und dann hab ich ihn letzte Woche noch zu Hause gelassen da im kiag magen-Darm aushängt! Es hängt auch jetzt noch aus und ich weiß echt nicht ob ich ihn morgen wieder schicken soll!
Möchte ihn ehrlich gesagt nicht schicken ,denn magen-Darm ist für uns alle der Horror!!!
Gibt es hier auch andere Mama`s die ihre Kinder auch mal länger oder ein paar wochen zu Hause lassen wegen Krankheiten die im Kiga umgehen bzw. aushängen?
LG Vicky

Beitrag von sophie112 13.02.11 - 20:29 Uhr

Hallo.

Also mal ehrlich. Ich arbeite in einem KiGa wo 200 Kinder sind. Da ist jede Woche was anderes. Da dürfte meine Tochter nie gehen.

Ich halte das für mehr wie übertrieben. Gehst du da auch nicht mit ihm raus und einkaufen oder so? #kratz

LG Sophie

Beitrag von perserkater 13.02.11 - 20:30 Uhr

Hallo

Wer es sich leisten kann soll es tun. Aber die meisten Mamas sind auf die Betreuung angewiesen und können nicht mal ein paar Wochen blau machen.

Ich selber lese die Zettel mit den gerade vorherrschenden Krankheiten selten. Entweder mein Kind steckt sich an oder nicht.

LG

Beitrag von geistlein0305 13.02.11 - 20:32 Uhr

Hallo

nur weil gerade irgendwelche Krankheiten im Kiga umgehen habe ich meine Kids noch nie zu Hause gelassen, ehrlich gesagt, ist mir noch nicht mal der Gedanke gekommen. Und vor Krankeit kann man eh nicht daon laufen, wenn sie es bekommen soll, bekommt sie es so oder so, ob sie nun zum Kiga geht oder nicht.

Lg

Beitrag von familyportrait 13.02.11 - 20:34 Uhr

Hallo,
also ich kann verstehen, daß es einen nervös macht, wenn ein Kind sehr krank war, und schon hängt wieder ne neue Krankheit am "schwarzen Brett". Meine Töchter hatten über 3 Wochen Bronchitis, es war richtig heftig. Natürlich war ich besorgt, als dann schon wieder "Streptokokken" aushingen. Ich habe sie trotzdem hingeschickt. Denn ehrlich: Bei uns hängen wöchentlich neue Bezeichnungen aus, ob Läuse, Magen-Darm oder besagte Streptokokken. Das ist eben so und da müssen sie durch. Und wir Mütter auch.

LG

Beitrag von sternchen1304 13.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

meine Große war jetzt auch vier Wochen daheim, nachdem sie sich zwei Mal den MD eingefangen hatte. Morgen geht sie wieder und hoffe, sie schleppt es nicht wieder an.
MD ist hier auch der Horror - stecke mich immer an und hab grad noch nen Säugling (deshalb kann die Große auch daheim bleiben wegen Elternzeit).
Lass ihn doch daheim, wenn du Zeit hast, ist auch mal schön!

VG Sternchen

Beitrag von vickyseven 13.02.11 - 20:41 Uhr

Freut mich das du mich verstehst! Bin ja eh wegen meine Tochter noch in EZ und so kann er ja gut zu Hause bleiben! LG Vicky

Beitrag von nicicolli 13.02.11 - 20:52 Uhr

Hi, ich kann dich sehr gut verstehen, man möchte sein Kind ja nicht unnötig durch Krankheiten zerren!

ABER: zum einen verpasst er den allgemeinen Kindergartenalltag, da er fünf ist vermute ich das er dieses oder spätestens nächstes Jahr in die Schule kommt! Also verpasst er evtl. das Vorschulprogramm! Und in der Schule kannst du ihn ja dann auch nicht daheim lassen! Selbst wenn du nen Arzt für ein Attest überreden könntest, so würde er doch den Unterricht verpassen! und da gehen noch viel mehr Kinder auf die geringere Anzahl von Toiletten! :-D Da kontrolliert keiner mehr irgendwas! Da hängt auch nix aus, da ist alles eine Überraschung!

Was ich damit sagen will, Vorsicht ist jetzt schön und gut, aber langfristig kann das auch blöd sein! Ich habe zu meinem Schulkind noch ein Baby daheim, und kann ihn auch nicht daheim lassen, weil jetzt angeblich Magen-Darm rumgeht! Ich bitte ihn einfach immer wieder sich ganz ordentlich die Hände zu waschen!

Beitrag von sabrina2205 13.02.11 - 21:10 Uhr

Hallo vickyseven!

Dein Beitrag könnte von mir stammen.

Haben hier grad dasselbe Problem!
Meine Tochter (auch 5) ist auch seit 2 Wochen daheim weil im Kindergarten Magen-Darm umgeht. Ich kann echt mit allem umgehen aber bei Magen-Darm hört bei mir der Spaß auf.
Wir stecken uns immer alle mit an, und das ist fürchterlich. #zitter
Sicherlich kann man seine Kinder nicht von allem fernhalten, aber drauf anlegen muss man es auch nicht. Schließlich besuche ich auch keine Verwandten oder Freunde wenn ich weiß das sie Magen-Darm haben. ;-)
Ich finde der Ernst des Lebens beginnt mit der Grundschule schon früh genug also kann man das in der Kindergartenzeit noch ausnutzen. Dann unternehmen wir lieber alleine was schönes. (Meine Meinung)
Sicherlich würde ich auch anders handeln wenn ich vormittags berufstätig wäre, aber
da ich im Moment sowieso nur abends arbeite ist das bei mir kein Problem.

Das ganze WE hab ich nun schon gegrübelt ob ich sie morgen wieder bringe oder nicht weil der Zettel immer noch hängt.
Aber ich habe mich bewusst dazu entschieden das sie diese Woche noch daheim bleibt.

Also fühl dich gedrückt und macht euch ein paar schöne Tage zusammen! #liebdrueck

LG Sabrina

Beitrag von vickyseven 15.02.11 - 21:13 Uhr

Danke Du sprichst mir aus der Seele!!! LG Vicky

Beitrag von schnuffel0101 13.02.11 - 21:41 Uhr

Das ist übertrieben. Wenn Du ihn vor allem schützen möchtest, musst Du ihn in Watte einpacken und einschweissen.
Bei uns im Kindergarten waren jetzt vor kurzem auch super viele Kinder krank, u.a. auch mit Schweinegrippe. Ich habe mich dann auch mit unserer Kinderärztin über das ganze Thema unterhalten. Sie meinte nur, wenn Sie Ihr Kind jetzt zu Hause lassen, steckt es sich mit Sicherheit beim Einkaufen oder sonst wo an. Da hat sie auch absolut recht mit. Wenn es einen erwischen soll, dann kann es überall passieren. Mein Sohn war die ganze Zeit im Kindergarten und was soll ich sagen, er ist nicht im geringsten krank geworden. Ok, er hat schon ewig Nase zu, das ist aber auch das einzige.

Beitrag von loonis 14.02.11 - 08:00 Uhr




Bei uns hängt ständig irgendein Zettel mit ner Erkrankung aus ...
Die kann man sich doch auch sonst wo "aufsacken"
Meine Kids gehen trotzdem in KiTa,Hort.

LG Kerstin

Beitrag von lyss 14.02.11 - 09:00 Uhr

Nein, ich lasse meinen Sohn nicht zu Hause wenn irgendwelche Krankheiten umgehen. Dann könnte er ja überhaupt nicht mehr zur Schule...

Und wie soll der Körper denn je ein vernünftiges Abwehrsystem aufbauen, wenn er keinerlei Krankheiten mehr ausgesetzt ist?

MD ist für uns auch der Horror - glaub' mir. Nach einem richtig heftigen Winter wo hier wirklich alle am laufenden Band krank waren, ist's dieses Jahr schon viel besser. Da muss man halt durch...

LG,
Lyss

Beitrag von bks2403 14.02.11 - 09:16 Uhr

Hallo Vicky!

Ich würde ihn nicht zuhause lassen. Wie soll er Abwehrkräfte entwickeln, wenn Du ihn bei jeder Krankheit, die im Kiga grassiert, zuhause lässt?
Außerdem kann er sich überall mit Magen-Darm anstecken, beim Einkaufen, auf dem Spielplatz....

Magen-Darm gibt´s mittlerweile das ganze Jahr über. Klar, im Winter natürlich verstärkt. Aber möchtest Du ihn den ganzen Winter über zuhause lassen? Was ist wenn er mal in die Schule geht?

LG

BKS #blume

Beitrag von nadine0084 14.02.11 - 10:55 Uhr

hallo,

meine tochter war die letzte woche 3 tage zu hause weil im kiga die schweinegrippe rumgeht und da ich in der 38 woche schwanger bin und kein bock drauf habe das hier noch zu hause zu haben ist sie auch zu hause geblieben.
sonst stelle ich mich da aber eigentlich nicht so an ist wohl nur weil ich ss bin und es die schweinegrippe war.

nadine

Beitrag von fusselchen. 14.02.11 - 11:01 Uhr

hallo,

mein kind bleibt nur zu hause wenn es krank ist, aus vorsorge daheim lassen nur weil was umgeht!!!??????? oh nein nein, sowas kann man doch nicht wirklich machen...!!

dann muss dein kind ja oft zuhause bleiben, da im kiga und in der schule so viel umgeht...!!!

wenns krank wird, wirds krank, wird auch wieder gesund und sterben tut es schon nicht... klar ist unangenehm aber das gehört dazu und kein grund vom kinga fern zu bleiben... was machstn in der schule?? schreibst das dann in die krankmeldung rein, das du angst hast er könnte sich anstecken?? weil ein mitschüler magen-darm hat...

lg

Beitrag von sonnenschein101076 14.02.11 - 11:09 Uhr

Mir fehlen echt die Worte...

Bitte was machst du wenn dein Kind in der Schule ist oder du zum Kinderarzt musst und die Kinder alles möglich gerade haben???

Ich würde sagen sperr dich ein und komm nie wieder raus sonst fressen dich die Vieren auf....

Kopf schüttel

Beitrag von vickyseven 15.02.11 - 21:18 Uhr

Ha ha sehr witzig!

Beitrag von doris.r. 14.02.11 - 11:33 Uhr

Hallo,

ich denke es kommt immer auf die Umstände an....

Wir hängen im Kiga schon einen Zettel raus, wenn nur ein Kind mal gebrochen hat. Das wäre für mich kein Problem...

Aber letzten Monat war es zeitweise so heftig, da wurden die Eltern sogar darum gebeten, ihr Kind wenn möglich zu Hause zu lassen.
Am Anfang der Woche waren es noch 28 Kinder und am Ende der Woche nur noch 10 innerhalb einer Gruppe#schock.
Da ich derzeit noch eine Lungenentzündung auskurieren muss, habe ich meine Jungs zu Hause gelassen, da ich das wirklich nicht auch noch hätte gebrauchen können.

Allerdings war die Welle im Kiga nun vorbei, ich habe meine Jungs wieder geschickt und zwei Tage später hat sich mein Kleiner eine Nacht lang immer übergeben.
Die Keime waren eben immer noch im Kiga.....
Zum Glück war es bei uns nach dieser Nacht wieder vorbei.#schwitz

Ich weiß nicht was ich dir raten soll....

Aber ich wünsche Euch, dass Ihr verschont bleibt#pro

lg
doris

lg
doris




Beitrag von vickyseven 15.02.11 - 21:19 Uhr

Danke euch für die vielen Antworten! LG