Wie schnell können Babys austrocknen? Ist sie gefährdet?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liebbin 13.02.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

ich habe schon ihr vor paar tagen bedrichtet, das meiner kleiner nicht so gut geht, Husten u.s.w

also sind wir am Freitag Abend noch in die Klinik gefahren, Arzt sagte leichtes Bronchitis und hat uns Zithromax Saft(Antibiotikum) verschrieben. Haben gleich auch in der Notapotheke abgeholt. 1x mal am Tag 3 tage lang, also hat sie heute das letzte mal genommen.

Ihr geht aber kein bisschen besser sogar schlimmer meiner Meinung nach. Fieber wurde höher, geht jetzt über 39°C und dazu kam noch Durchfall. Essen/Trinken tut sie fast garnicht, und wenn sie etwas trinkt(ich stille noch) dann spuckt sie es sofort oder halbe Stunde wieder raus.

Jetzt mache ich mir sorgen das sie austrocknen kann? Wie merke ich das?

Sie sieht so schlimm aus und atmet so schwer. Sie ist ganze zeit nur am schlafen.

Beitrag von liebbin 13.02.11 - 20:56 Uhr

ups#hicks

LG liebbin

ach und heute hatte sie 3 mal Durchfall, jetzt kommt nur wenig raus, pipi macht sie auch nicht viel, eine Windel würde für 24 Stunden reichen wenn sie kein Durchfall hätte.


Beitrag von iseeku 13.02.11 - 20:58 Uhr

wenn sie so schläfrig ist würde ich doch nochmal ins kh fahren oder zumindest mal anrufen und nachfragen...

gute besserung!

Beitrag von trieneh 13.02.11 - 21:02 Uhr

ich würde mir die kleine auch noch einmal einpacken und ins kh fahren...die gefahr einer austrocknung ist einfach zu groß,zumal du ja schon schreibst,dass eine windel für 24h stunden reichen würde...habe bei meinem sohn damals auch zu lange gewartet und die gefahr unterschätzt...fazit:24h kh aufenthalt mit infusionen etc...

Beitrag von sonnenblume-82 13.02.11 - 21:10 Uhr

ab ins krankenhaus. die windel sollte schon öfters feucht sein!! fahr bitte ins krankenhaus.

Beitrag von baghan 13.02.11 - 21:23 Uhr

sorry aber sei doch net so blöd...pack dein kind ein und fahr ins krankenhaus-wie kann man nur so blöd sein....?????sorry sorry sorry mein es net böse...aber go..das is nicht mehr witzig!!!!nimms mir net übel

Beitrag von tinasophia 13.02.11 - 21:51 Uhr

Der Zithromax- Saft wirkt meist erst, nachdem er alle ist. So stehts auch in der Packungsbeilage. Bei uns hat er dann am nächsten Tag angefangen zu wirken. Das wäre bei euch morgen.
Was die Austrocknung angeht, kann man aus der Ferne schlecht was beurteilen. Sollte dein Kind aphatisch wirken, sofort losfahren.

Beitrag von bella2610 13.02.11 - 22:02 Uhr

Hallo,

meine Hebi meinte, dass man eine Austrocknung sehen kann, wenn die Fontanelle einfällt und die Augen in die Höhlen zurückgehen.

Aber bei so hohem Fieber (sie meinte alles was über 39 hinaus geht) sofort zum Arzt bzw. ins KH.

LG
Bella

Beitrag von liebbin 13.02.11 - 22:28 Uhr

Hallo,

danke für eure antworten, leider konnte ich die erst jetzt lesen.

Die kleine ist jetzt wach liegt und strampelt fröhlich, lächelt so süss mich an.#verliebt#verliebt

Mein Mann liegt schon im Bett weil er sehr früh aufstehen muss zur Arbeit, ich werde ihn wohl wecken müssen und die 4 jährige Tochter auch noch mit dazu.

Geht es wirklich so schnell mit dem Austrocknen? Ich muss sagen das ihre Lippen sind noch gut befeuchtet, aber hatte leider wieder kein Erfolg beim anlegen, hat kein einzigen Schluck gemacht. :-(

Danke euch nochmal!!!


LG liebbin

Beitrag von julchen-mama 14.02.11 - 14:12 Uhr

Hallöchen, wenn Du immer was in der Windel findest Pipi/Stuhl hat sie genug Flüssigkeit. Meine Tochter spukt jedesmal nach dem Trinken superviel und es langt trotzdem... Keine Angst, so schnell geht das nicht mit dem Austrocknen. Den Durchfall hat sie vom Antibiotikum. Das hilft übrigens nur bei einem bakteriellen Infekt, bei Viren nicht. Du kannst alternativ meditonsin oder umckaloabo (natürlich - wirkt wie ein Antibiotiikum) Außerdem, ich weiß ja nicht wie Du zur Homöopathie stehst, bei Fieber (wenn Deine Tochter rot ist) Apis/Belladonna D6 3 x 5 Kügelchen, im akuten Fall auch stünclich und bei Fieber (wenn sie blaß ist) Aconitum - gleich Dosierung. Hat meinen Kindern super geholfen werde ich wenn meine jetzt 6 Wochen alte Tochter was hat, auch wieder geben. Gegen den Husten kannst Du Drosera D6 geben. Mach Dir nicht zu viele Gedanken, die Mäuse werden oft krank. Müssen ihr Immunsystem ja noch aufbauen. Sei lieb gegrüßt und Kopf hoch