An alle Mütter die schon ein Kind haben...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diana-br. 13.02.11 - 21:01 Uhr

Brauche mal einen Rat ihr Lieben...
Also Yannick heute 1 Montag und 2 Tage alt
macht immer Ärger wenn er schlafen soll alleine oben in der Wiege.
Schlafen tut er dort bei uns im Schlafzimmer Nachts und Mittags...
(Wenn er dann schläft :-) )
Zudem bekommt er Nachts nicht den Punkt wieder das er schlafen will...
Schläft und wacht wieder auf... Bekommt dann nach ner Weile nochmal die Flasche...
Trinkt ca. 20 ml und pennt...


Dann hat er zusätzlich das Problem das er nicht immer von alleine Stuhlgang hat.
D.h. ich muss den Bauch so lange massieren bis was raus kommt.
Der Stuhlgang ist etwas härter, aber nicht flüssig...
Für den Stuhlgang bekommt er Milchzucker 1/2 Teelöffel in jede Flasche + Fencheltee
und Nux Vormica Kügelchen 2 Stück am Tag...

Kann mir jemand helfen oder hat das auch jemand???

Lg
Diana + #schrei Yannick (*11.1.11)

Beitrag von karamalz 13.02.11 - 21:10 Uhr

hi,

du sprichst von deinem sohn, der gerademal einen monat alt ist?

was erwartest du dir denn? das er nachts schon durchschläft? was heißt hier überhaupt, <<er macht immer ärger, wenn er schlafen soll, alleine oben in der wiege>> wie erwähnt, er ist 1!!! monat...

kann es sein, das du falsche vorstellungen vom tages- und nachtablauf eines säuglings hast? und wieso verabreichst du ihm schon medikamente? stillst du? dann muss er nicht jeden tag die windeln voll haben.

wende dich bitte an eine hebamme oder befrag deinen kinderarzt!

und kleiner tipp: rechne damit, das er nicht durchschläft bis er so ca. 3-4 monate alt ist, manche brauchen noch länger!!!

alles gute

k.

Beitrag von diana-br. 13.02.11 - 21:19 Uhr

Nein das ist mir klar das er nicht die ganze Nacht schläft.
Ausserdem hat meine Hebi mir das mit dem Milchzucker gesagt...
Aber er muss doch woran liegen das er erst 120 -140 ml trinkt und dann wieder nach ner halben Stunde aufwacht und mehr haben will...

Beitrag von steffibonn 13.02.11 - 21:34 Uhr

Hallo,
vielleicht will er einfach nur seine Mama haben und nicht alleine sein. Ich wuerd ihm die Naehe geben, die er anscheinend braucht.:-)

LG Steffi

Beitrag von .ita. 13.02.11 - 22:02 Uhr

also mir haben sie im krankenhaus gezeigt, wie groß der magen von so einem baby ist. ich erinnere mich an den teebeutel...

verlang nicht zu viel von ihm! und tu dir (und ihm) nicht zu viel an mit milchzucker, massieren, fencheltee,... - manchmal hilft es, zurückzuschalten und sich einfach mit dem baby ins bett zu kuscheln. pass dich an seinen rhythmus an und ihr spart euch viele kämpfe!

Beitrag von vtak 13.02.11 - 21:15 Uhr



Also 20 ml sind echt zu wenig #schock

Mit einem Monat hat mein Kleiner so 90-100 ml getrunken...

Beitrag von pipers 13.02.11 - 21:19 Uhr

Hallo..

Ich find das nicht zu wenig, ich hab damals genau aufgeschrieben was unsere Maus getrunken hat und das waren immer so 20-30ml aber dann alle 1 1/2 bis 2 std.

Zur TE schreib ich mal lieber nix, das geht ja garnicht.

lg

Beitrag von diana-br. 13.02.11 - 21:20 Uhr

Nee er trinkt schon 120 -140 ml vorher :-) Sorry vergessen zu schreiben...

Beitrag von supermutti8 13.02.11 - 21:21 Uhr

also, ich geh mal davon ausd as es dein 1.Kind ist und trotzdem bin ich etwas sprachlos wie du von dem kleinen Mann redest :-(

ey,der ist grad mal 1 Monat -wusstest du nicht das die Babys ihren Rhytmus aus dem Bauch -und dort haben sie max.schlafphasen von 20min über den Tag verteilt- erstmal draußen weiter leben? er muss doch erst lernen wie das alles funktioniert .....und alleine irgendwo schlafen ist er doch gar nicht gewohnt ...lass ihn doch tags in eurer Nähe schlafen und nehmt ihn mit ins Schlafzimmer wenn ihr ins Bett geht ....oder versuchs mit einem ganz leise spielendem Radio wenn alles andere bei euch nicht geht (meinte organisatorisch).....

ein Neugeborenes muss nicht jeden Tag Stuhlgang haben ..was fütterst du ihm denn?? Wenne r Pre-Milch bekommt ist dies gleich der Muttermilch ...da darf das auch mal 2-5 Tage ohne sein...Milchzucker ist wirklich nur etwas,wenn er Hartleibig ist ,also quasi Murmeln rausdrückt ....du solltest dir schnell ne gute Hebi suchen,die dir bei deinen "Problemen" hilft .....alles andere ist echt unschön für deinen kleinen Mann

Lg Annett

Beitrag von canadia.und.baby. 13.02.11 - 21:29 Uhr

Erstmal lass den Milchzucker weg, daran gewöhnt sich der Darm auf dauer, ist ja nicht der sinn der sache.

Fencheltee ebenso nur wenns gerade nötig ist.

Welche Milch bekommt er?Vielleicht verträgt er die sorte nicht?

Versuch doch mal ihn bei dir schlafen zu lassen , vielleicht klappt das besser?!

Ansonsten gedult haben! Gib ihm die nähe die er braucht.


Cana

Beitrag von sacht736 13.02.11 - 21:43 Uhr

Hallo Diana ,

also unser Baby *Leonie *ist nun 2 Wochen alt 4. Kind .....

Also ich finde deinen Sohn völlig normal.... Ich denke bei euch liegt es an der Umstellung das du deinen Sohna für anstrengend hälst.
Bei meinen 1. Kind vor 6 jahren ging es mir ähnlich allerdings finde ich den Satz :

--->macht immer Ärger wenn er schlafen soll alleine oben in der Wiege.

Schon recht krass , denn Babys machen keinen ärger .... Dein Sohnemann hat Nachts auch hunge, man von einem 1Monate alten Baby nicht erwarten das erschon durch schläft!

Ich mache das mit meiner Maus so , ich habe auch eine Wiege . Allerdings Stille ich und hole sie dann ins Bett und stille im liegen. Dabei schlafen wir meist ein und die Maus liegt neben mir ...... Alle 2-4std. hat sie dann auch Hunger und lege einfach immer an / Nachts . Wie gesagt sie bleibt dann im Bett neben mir liegen und ist ruhig und schläft entspannt in meiner Nähe ;-) ( vielleicht versuchst du es so ? )

Also ich weiß das es normal ist wenn die Kleinen 1-3 Tage nichts machen ,das kommt durchaus öfter vor ! Da brauchst du dir keine Sorgen machen !
Und mit Fencheltee in der Milch kannst du nichts falsch machen .... würde aber auch den Milchzucker weg lassen!

So nun mach dir mal kein Kopf ..... und entspanne dich ;-) Mit dein Sohn ist alles OK !

Vielleicht ist Mama einfach etwas zu nervös #kratz Das kann sich auch übers Kind übertragen ;-)

Also chön Cool bleiben #cool

Liebe Grüße Mama+4 Kids#cool

Beitrag von diana-br. 13.02.11 - 21:54 Uhr

MAL AN ALLE:
Ich glaub das alle mich falsch verstehen... Ich weiß das die Kinder Nachts auch hunger haben.
Bloß ich weiß nicht wie ich es besser mache das er dann mal 3 - 4 Stunden schläft (und dann hunger hat) und nicht 120 ml trinkt voll schläft und nach 1/2 Stunden wieder schreit... Dann wieder 20 ml trinkt und schläft...
usw...

Ausserdem hab ich das mit dem Milchzucker von meiner Hebi.
Desweiteren bekommt er Pre Nahrung...
Aber vor allem finde ich es scheisse :-[ das ich hier so fertig gemacht werde...

Ich wollte nur einen Rat und keine BLÖDEN AUSSAGEN...
Sowas macht mich echt sauer... #aerger

Also bitte nur nett gemeinte Ratschläge dir mir auch helfen...
#danke

Beitrag von canadia.und.baby. 13.02.11 - 22:00 Uhr

Welche Pre Nahrung bekommt er?
Hat er die Probleme von Anfang an?
Hast du mal andere Pre Nahrungen Probiert?
Was sagt der Kinderarzt?

Milchzucker kann die verstopfung sogar noch verschlimmern oder schlimme blähungen hervorrufen.
Der rat mit dem MIlchzucker ist total veraltet.

Kinder kann man nun mal leider nicht nach einer Uhr stellen , meine kam teilweise auch mal alle 30 min und hat dann nur 20-30 ml getrunken. Es wird mit der Zeit besser.
Gib deinem kleinen einfach weiterhin das was er braucht.

Kopf Hoch :)

Beitrag von florana 13.02.11 - 22:10 Uhr

Vielleicht schreit er nach der halben Stunde ja nicht weil er Hunger hat, sondern weil er einfach Aufmerksamkeit braucht, gekuschelt werden will? Ich hab noch kein Kind, bin erst in der 17.Woche und kenn mich (noch) nicht so mit Babys aus, aber mein Gedanke wäre, dass es ihm oben allein in der Wiege vielleicht zu einsam ist. Leg ihn doch tagsüber in deiner Nähe schlafen, im Wohnzimmer oder so, da wo er dich hören kann, wenn du z.b. den Haushalt machst. Vielleicht beruhigt es ihn zu wissen, dass du in der Nähe bist.

Beitrag von pipers 13.02.11 - 22:40 Uhr

Meine Güte du hast ein BABY und keinen Roboter. Er trinkt wann er will und wieviel er will ganz nach seinem BEDÜRFNIS. Selbst wenn er jede stunde wach wird und nur 10 ml trinkt ist es gott verdammt nochmal deine Aufgabe ihm die zu geben.
DU kannst ihn nicht "einstellen" das er dann und dann so und so viel trinkt, wie dir es gerade in den kram passt.

Ich versteh garnicht wo das Problem ist #kratz du sagst doch er trinkt doch genug und schläft ein bischen und trinkt nochmal ein bischen. Wo ist da ein Problem?

Du kannst mir glauben, die trinkgewohnheiten deines Krümels werden sich in den nächsten Monaten noch 100 mal ändern.

Beitrag von pipers 13.02.11 - 22:44 Uhr

Achso noch was. Dein Krümel war 9 Monate in deinem Bauch, hatte immer deine Nähe, warum verlangst du jetzt von ihm dass er in einer völlig fremden umgebung, ganz alleine ohne seine Mama einschlafen soll????

Denk mal drüber nach

Beitrag von hebigabi 14.02.11 - 07:27 Uhr

Dein Kind ist völlig normal http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811

Ansonsten kannst du dich schon mal auf den nächsten Wachstumsschub einstellen- d.h. stündlich trinken + Clusterfeeding, da hast du ein paar Tage außer Kind auf dem Arm oder an der Flasche nichts was du geregelt bekommst.

Und wieviele erwachsene Frauen schlafen ungerne alleine- aber von so kleinen Mäusen wird es erwartet- der hat dich 9 Monate um sich und vor der Nase gehabt, dass er nun alleine schlafen doof findet ist mehr als verständlich.

Die ersten 6-8 Wochen sind eine reine Aneinandergewöhnungszeit und da seit ihr noch mittendrin- gebt euch einfach mal ein bißchen Zeit.

LG

Gabi

PS: Bleib beim Pre und mach mal etwas mehr Wasser in die Flasche wenn du sie fertig machst- ansonsten muss er nicht jeden Tag müssen- man kann auch bei der Flasche mal 2-3 Tage warten

Beitrag von lewie 13.02.11 - 22:33 Uhr

Also unser Sohn ist 18 Monate und schläft etwa zwei von sieben Nächten durch!!! Nur so als Anmerkung, was du da von deinem Baby erwartest und was da evtl. noch auf dich zukommen könnte... #gaehn

Beitrag von jeanny0409 13.02.11 - 22:55 Uhr

So jetzt mal ne neutrale Sicht der Dinge;-)

Ich würde die PRE Nahrung dringend wechseln,offenbar mag er sie nicht und verträgt sie auch nicht.
Das könnte euer Gesamtproblem schon lösen.

KEINEN zusätzlichen Fencheltee,sonst trinkt er bei den Milchmahlzeiten nicht genug.#aha

Versuch es mal mit Aptamil Comfort, dass ist für Babys mit Bauchproblemen,ich weiß teuer aber hilfreich;-)