Eigentümerwechsel, Mietvertrag, Hilfe!!!!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von beautyandbeast 13.02.11 - 21:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben, kurze Frage, bei uns steht ein Eigentümerwechsel an und ich hab natürlich Angst, dass mir meine Wohnung gekündigt wird. Eine Bekannte von mir meinte jetzt, dass ich mir keine Sorgen machen müsste, weil man eine alleinerziehende Mama nicht so einfach aus einer Wohnung raus bringt, könnt Ihr mir sagen ob da was dran ist?
Lg Manu

Beitrag von dore1977 13.02.11 - 21:37 Uhr

Hallo,

Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen. Der neue Eigentümer "kauft" Dich als Mieter quasi mit. Er hat kein Sonderkündigungsrecht nur weil er das Haus kauft.
Die Frage ist nur wie es bei dem neuen Eigentümer mit Eigenbedarf aussieht ? Aber auch da kann er Dich nicht sofort auf die Straße setzen.

LG dore

Beitrag von beautyandbeast 13.02.11 - 22:07 Uhr

Hi Dore, danke für Deine Antwort, es handelt sich um ein 3-Familien-Haus,
2. Stock besetzt, ich im EG und der 1. Stock ist derzeit frei, also Eigenbedarf eher nicht! Lg

Beitrag von dore1977 13.02.11 - 22:14 Uhr


Siehst Du dann ist doch alles prima !

LG dore

Beitrag von kawatina 13.02.11 - 22:27 Uhr

Hallo,

vor allem lass dir keinen neuen Mietvertrag andrehen.
Deiner Alter behält die Gültigkeit - man verbessert sich dabei selten!

LG
Tina

Beitrag von marathonbaby 13.02.11 - 22:38 Uhr

Selbst wenn du nicht alleinerziehend wärest, bräuchtest du dir keine Sorgen machen - der Spruch dazu heißt: "Kauf bricht nicht Miete".

§ 566 BGB
Kauf bricht nicht Miete
(1) Wird der vermietete Wohnraum nach der Überlassung an den Mieter von dem Vermieter an einen Dritten veräußert, so tritt der Erwerber anstelle des Vermieters in die sich während der Dauer seines Eigentums aus dem Mietverhältnis ergebenden Rechte und Pflichten ein.

Heißt auf deutsch: Zwar kann dein neuer Vermieter die Miete anheben, Modernisierungen durchführen oder auch kündigen - jedoch nur unter den gleichen Voraussetzungen, wie sie dein vorheriger Vermieter auch gehabt hätte.

Und wie meine eine "Vorschreiberin" schon sagte: Keinen neuen Mietvertrag aufdrücken lassen!

Liebe Grüße,
Marathonbaby