Wie gehen eure Männer damit um wenn es wieder nicht geklappt hat?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gicoo 13.02.11 - 21:25 Uhr

Frage steht ja schon oben ;-)

Ich bin grade mal wieder ziemlich down. Wir üben schon seid Juni 2010.
Und so langsam habe ich das Gefühl das ich nie schwanger werde :-(
Hinzu kommt noch das mein Mann jetzt schon mal im Vorfeld eine Adoption ausschließt ... Für denn Fall das es nicht klappt...
Wie gehen den eure Männer mit euch um wenn der Monat mal wieder ohne Erfolg war?
Meiner sagt immer nur das es schon noch wird und dann ist das Thema um :-(

Beitrag von nimdal 13.02.11 - 21:27 Uhr

nachdem alles bis zu 1 Jahr normal ist gar nicht und das ist auch gut so weil ich mich eh genug damit stresse - wenn die Mens kommt gehts eben auf in den nächsten Zyklus!
wir sind jetzt im 4.ÜZ - ich nehme jedoch seit Juni die Pille nicht mehr

Beitrag von tweety1286 13.02.11 - 21:31 Uhr

Leider ist es für uns nicht mehr so einfach damit umzugehen, da wir nun bereits im ÜZ "unendlich" sind. Nehme seid September 2008 die Pille nicht mehr und es will einfach nicht klappen. Bei uns Beiden ist laut Ärzten alles top in Ordnung.
Ist auch der Grund dafür, dass es das ganze dann noch um einiges schwerer zu verstehen macht, wenn die Mens mal wieder kommt. =o(

Beitrag von hotchica 13.02.11 - 21:33 Uhr

Huhu,
Mein Mann war immer recht Enttäuscht und hatte ganz starke Selbstzweifel.
Nachdem ich beim Frauenarzt war und er mir gesagt hat, dass es bei mir gut aussieht wurde es noch schlimmer.
Einen Tag später hat er sofort einen Termin beim Urologen gemacht. Der war aber dann schon hinfällig weil ich 2Wochen vorher einen positiven Test in der Hand hielt.
Ich würde sogar fast behaupten er hatte es schwerer in dieser Zeit des wartens als ich.
Lg
Mit meinem Sonnenschein in der (23ssw)

Beitrag von evchen1980 13.02.11 - 22:06 Uhr

Die ersten Monate war er ganz locker. "Wir schaffen das schon".
Die letzen beiden Zyklen hat es ihn auch mitgenommen. Er war echt traurig, was eigentlich schön ist, weil es zeigt, dass er mittlerweile auch wirklich ein Kind will, das war anfangs nicht so.

Wir sind erst im 5. ÜZ.

Ich habe mal künstliche Befruchtung und Adoption angesprochen, aber das fände er auch nicht so gut. Aber noch sind wir am Anfang und hoffen das beste. Bin heute ES+9, die nächsten Tage werden also interessant.