am 11.02. pos. getestet - grippaler Infekt - Temperatur sank

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von talita 13.02.11 - 21:47 Uhr

Hallo,

eine Frage. Was passiert wenn ich am 11.02. positiv getestet hab und dann am Abend einen grippalen Infekt bekam. Ich bekam aber keine Fieber sondern mir wurde nur Kalt und meine Tempertur fiel auf 35,6 Grad herab. Kann das nun schlecht für das eingenistete Ei sein?

lg
Talita

Beitrag von milkyw 13.02.11 - 21:49 Uhr

Hi,

gute Frage ... Hast du denn ein ZB?


lg
milkyw

Beitrag von lilie80 13.02.11 - 21:51 Uhr

also, eine intakte SS sollte nicht so schnell gestört werden können. sofern du noch keine Mens bekommen hast, wird schon noch alles ok sein :-)

wann hast du denn FA-Termin?

Beitrag von talita 13.02.11 - 21:52 Uhr

hab am 16.2. FA Termin. Hab auch noch keine Mens bekommen. ZB hab ich diesen Monat eigentlich so gut wie nicht geführt - also zumindest das Tempi messen nicht.

Beitrag von lilie80 13.02.11 - 21:53 Uhr

ich glaube nicht, dass niedrige Körpertempi dem Ei schadet. eher zu hohe- und das schienst du ja nicht gehabt zu haben...

LG

Beitrag von talita 13.02.11 - 21:55 Uhr

Nein hatte keine zu hohe, habe extra darauf geschaut kein Fieber zu bekommen. Ich weiß auch dass zu hohe Schaden kann aber bei zu niedriger weiß ich es eben nicht.

Jedenfalls danke für deine bzw. eure Antworten. Mal schauen was der FA am Mittwoch sagt.