Hattet ihr ganz am Anfang auch dolle Migräne?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gundula-graukel 13.02.11 - 23:06 Uhr

Hallo,

hattet ihr in der ganz frischen SS auch so doll Migräne?
Woran liegt das und was habt ihr dagegen gemacht?
Schmerzmittel darf man ja nicht.

Liebe Grüße
Gundula

Beitrag von nici1889 13.02.11 - 23:58 Uhr

Hallo :)
also ich hatte so ab der 10 ssw bisschen kopfschmerzen habe Paracetamol genommen das darf man in der Schwangerschaft..!!!

Liebe Grüße;-)

Beitrag von skorpi81 14.02.11 - 00:20 Uhr

hallo!

ich hatte bis ca. 14ssw starke kopfschmerzen. ich hab viel getrunken und geschlafen, wenn es ging. meine fä hat mir auch paracetamol empfohlen, aber ich hab trotzdem auf tabletten verzichtet.

alles gute!

Beitrag von eddi1980 14.02.11 - 07:19 Uhr

hallo,
ich bin auch migränepatientin und hatte auch am anfang sehr viele migräneattacken! habe daran auch gemerkt, dass irgendwas mit mir nicht stimmt. ergebnis: schwanger :-)
habe nach absprache mit meinem frauenarzt und dem hausarzt paracetamol (max 2 innerhalb von 24 stunden) genommen. die speziellen migränemedikamente gehen ja nicht. war zwar nicht ideal, aber besser als nichts. über die schwangerschaftszeit sind die migräneattacken dann weniger geworden und waren auch nicht mehr so intensiv, so dass ich teilw. nur eine tablette nehmen musste oder sogar gar keine.
seit ca. 7 wochen hatte ich keine migräne mehr. hoffe das bleibt so :-)
viele grüße

Beitrag von elaren78 14.02.11 - 09:11 Uhr

Hi,
Kaffee mit Zitrone (also nicht mischen, sondern hintereinander trinken). Hat bei mir echt wunder gewirkt! Und ich fand, dass eine Zitrone auf einen halben Liter Sprudel echt lecker geschmeckt hat! Und so Paracetamol würde auch gehen, allerdings finde ich es besser, erstmal alles andere auszuprobieren!
Viele Grüße elaren78 mit ??? 19.ssw

Beitrag von fragaria 14.02.11 - 09:12 Uhr

Hallo Gundula,

hatte in meiner ersten ss auch in den ersten Wochen sehr oft starke Migräne. Habe mir manchmal mit Paracetamol und auch mit Akupunktur geholfen. Die Kopfschmerzen wurden mit der Zeit immer besser und schliesslich hatte ich gar keine mehr.

Ein gute Nachricht für dich: Seit der ss habe ich deutlich seltener Migräne als vorher. Bei meiner Mutter war das genauso. Die hatte auch Mirgäne, die nach der ersten ss viel besser wurde. In dieser ss habe ich bisher auch noch keine Kopfschmerzen gehabt. Also, alles wird gut. Halte durch!

Fragaria

Beitrag von dk-mel 14.02.11 - 15:16 Uhr

ich hatte auch am anfang ein paar anfälle und seit dem erstmal ruhe.

helfen tut auch genau nur dieses: RUHE. da ich unter sämtlichen aura-symptomen leide, sind tabletten und co. für mich eh ungeeignet. alles belastet nämlich noch zusätzlich.

also am besten einfach sofort hinlegen, augen zu und versuchen zu schlafen und vor allem entspannen, bewusst alle muskeln ruhen lassen, auch gerade im kopf mal ruhe einkehren lassen. glas wasser an die seite und bitte-nicht-stören-schild an die tür. und dann auch nur sehr langsam wieder in den alltag einsteigen.

hormonschwankungen beeinflussen diese art kopfschmerz ungemein, aber es gibt auch einige, die sagen, dass es in der ss besser geworden ist.