Beim wem hat der SST erst sehr spät angeschlagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von citykitty 13.02.11 - 23:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,

beim wem hat der SST erst sehr spät angeschlagen und wann genau nach dem ES war er erst positiv?

LG
ck#katze

Beitrag von xyzannika 13.02.11 - 23:18 Uhr

Hallo!

Was verstehst du denn unter spät angeschlagen? Nach dem Ausbleiben der Periode?

Man soll ja eigentlich generell den Test nicht davor machen, weil es zu unsicher ist und es ja auch der Fall sein kann, daß es zwar zu einer Befruchtung der Eizelle kommt, es aber aus irgendwelchen Gründen nicht klappt hat und es mit der Periode wieder abgeht. Zumindest hat mir das mein Arzt geraten.

Ich habe nach drei Tagen nach dem Ausbleiben einen Test gemacht und der hat schnell und deutlich positiv angezeigt.

LG Annika

Beitrag von klara4477 14.02.11 - 04:42 Uhr

Hallo!

Also ich würde immer bis mindestens zum NMT warten.

Was bringt denn die ganze Frühtesterei? Ist der Test negativ hat das vor NMT doch eh keine wirkliche Aussagekraft.
Ist der Test positiv passiert zum NMT womöglich doch noch etwas und dann ist die Enttäuschung gross.

Ne, dann lieber auf der halbwegs sicheren Seite sein. Ich verstehe das man hibbelig ist, aber dieses "jeh früher, desto besser" verstehe ich trotzdem nicht. Meiner Meinung nach kommt es auf die paar Tage warten dann auch nicht an.

Beitrag von xyzannika 14.02.11 - 10:04 Uhr

Genauso sehe ich das auch. Es soll ja auch gar nicht so selten sein, daß in den ersten 14 Tagen nach dem Eisprung bzw. Befruchtung die Einnistung aus irgendwelchen Gründen nicht klappt. Das hat die Natur so eingerichtet. Man würde sich doch nur verrückt machen.

Beitrag von erdbeerschnittchen 13.02.11 - 23:31 Uhr

Hallo citykitty,

meine Tests waren stets 2-3 Tage vor NMT schon dick und fett positiv.
Damit er erst wesentlich später anschlägt müsste sich dein ES schon um eine ganze Ecke verschoben haben.

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen+Prinzchen im Bauch 32.SSW#verliebt

Beitrag von himbeerstein 14.02.11 - 01:12 Uhr

Also bei ES+13 war mein Frühtest negativ (hätte laut Packungsbeilage da aber schon anzeigen müssen) Und dann am NMT Clear Blue Digital positv. #winke

Beitrag von schnuffi1983 14.02.11 - 08:47 Uhr

Bei meiner Tochter hat er spät angeschlagen.Habe 1 Woche nach Ausbleiben der Mens einen gemacht,der negativ war.Bin dann zum Arzt,der hat dann nur US gemacht und gar nichts gesehen und mich heim geschickt.Wenn in 2 Wochen noch keine Mens da wäre nochmal kommen um zu schauen was los ist.Mens kam weiterhin nicht und wollte aber keinen Test mehr rauswerfen also 2 Wochen gewartet und plötzlich musste ich mich morgens übergeben beim Öffnen des Geschirrspülers ,da habe ich dann einen Test gemacht.War sofort positiv und das war 1 Tag vor NMT der nächsten Mens.
Wolltest du sowas hören,dass man schwanger sein kann obwohl der Test selbst 1 Woche nach Ausbleiben der Mens negativ war.Ach und 1 Tag später beim Arzt Herzchen schon geschlagen und 7.ssw

Beitrag von .ita. 14.02.11 - 09:44 Uhr

Ich habe immer erst nach Ausbleiben getestet. Beim ersten Kind hat er sofort angeschlagen, beim zweiten und dritten jeweils erst ca. eine Woche später.
Ich hatte auch immer schon einen Termin beim Frauenarzt ausgemacht gehabt, weil wir eigentlich erst zu üben beginnen wollten (und ich wissen wollte, ob eh alles ok ist). Naja, und der Frauenarzt hats mir dann beide Male gesagt.

Aber das liegt vielleicht auch an meiner Unfähigkeit in Bezug auf solche Tests...#schein