BAföG-Rückzahlung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von viktoria1988 13.02.11 - 23:13 Uhr

Hallo liebe Forummitglieder,
ich würde mich freuen, wenn mir jemand bezüglich der folgenden Sache helfen könnte:
ich habe bis anschließlich SS 2010 Biologie studiert und habe während meiner Studienzeit Bafög bekommen. Meine Bachelorarbeit müsste eigentlich bis 19. August gehen, ich war aber ein bisschen früher fertig und habe sie bereits am 27. Juli abgegeben. Nun verlangt man von mir, dass ich zwei monatliche Geldbeträge zurückzahle. Die Begründung dafür ist, dass der Abgabetermin der Abschlussarbeit als Beendigung der Ausbildung bzw. Studiums gilt.
Meine Frage: ist es überhaupt gesetzlich erlaubt? Meine Studiengebühren habe ich für das ganze Semester bezahlt. Und kann der Abgabetermin als Zeugnisdatum benutzt werden? Man hat ja meine Arbeit nicht am gleichen Tag korrigiert... Außerdem studiere ich seit diesem Semester auf Master, es gabe also keine Pause dazwischen.
Ich bin jeder Antwort sehr dankbar!!!
Mfg
Viktoria

Beitrag von susannea 13.02.11 - 23:40 Uhr

Wenn du durchgängig weiter studierst und nciht exmatrikuliert warst, sollte das auch durchgängig weitergehen.

Sonst zählt die Abgabe der Arbeit meist als Ende des Studiums (rückwirkend), steht dann aber auch so auf dem Zeugnis drauf!

Beitrag von viktoria1988 14.02.11 - 13:20 Uhr

Das Problem ist, dass ich dann doch exmatrikuliert war, weil ich ja Bachelor abgeschlossen habe und mich dann für das Masterstudium bewerben musste.
Heißt es nun, dass ich doch das Geld an das BAföG-Amt zurück zahlen muss?!

Beitrag von susannea 14.02.11 - 15:05 Uhr

Für die Zeit zwischen Exmatrikualtion und Immatrikulation, natürlich!

Beitrag von xenotaph 14.02.11 - 13:51 Uhr

Zählt Master nicht als Zweitausbildung?

Beitrag von viktoria1988 14.02.11 - 18:25 Uhr

Doch, es zählt auch als Zweitausbildung.
Das blöde an der Sache ist, dass wenn ich die Arbeit erst am 1. August abgegeben hätte, d.h. nur 2 Tage später, dann müsste ich anscheinend keinen Cent zurückzahlen. Weil wenn nur ein Monat zwischen zwei Ausbildungen liegt, wird er in die 2. Ausbildung miteinberechnet! Ich finde es voll unfähr. Vor allem, dass ich mich angestrengt habe um eine Arbeit früher abzugeben und jetzt so dafür belohnt werde.:-(
Außerdem hätte ich 5.0 für die Arbeit bekommen, würde doch keiner das Abgabedatum im Zeugnis vermerken....