Erfahrungen Heidelberg oder DA Kiwu?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von neuschnee 14.02.11 - 08:17 Uhr

Hallo, ich überlege die Praxis zu wechseln. Einfach um mal ne andere Meinung zu hören und das Gefühl zu haben alles probiert zu haben. Auch wenn es eigentlich hoffnungslos ist.

Kann mir jemand was zur Kiwu in Darmstadt oder in Heidelberg sagen?

Lg neuschnee

Beitrag von tabeya70 14.02.11 - 09:57 Uhr

liebe neuschnee :-)

ich habe schon die letzten posts von dir verfolgt und wollte dir immer noch ne PN schreiben, komm nur grad zu nix.
es tut mir leid, dass es nicht besser gelaufen ist und ich kann deinen frust gut verstehen. man würde vielleicht lieber gleich die hoffnung fallen lassen, als 2 wochen zu bangen, wenn es gar keinen sinn hat.
aber die chance ist immerhin größer, als hättest du keinen TF gehabt! es gibt die ausnahmen, hast du ja auch gelesen, die trotz widriger bedingungen doch schwanger wurden. man weiß eben nicht immer, was sich da genau abspielt. #liebdrueck

jetzt zu heidelberg: war dort selbst nicht, aber eine freundin. die hat nun zwillinge - brauchte auch ein paar anläufe und klinikwechsel, in HD ist sie dann aber super betreut worden und es wurde noch viel mehr berücksichtigt.

von darmstadt habe ich nur mal die HP gelesen - die bewerben sehr den blasto-TF. die seite liest sich auch gut und kompetent, aber ich hab keine erfahrungswerte. hatte mich vor der 1. IVF für die blasto-theorie interessiert, aber dann stellte sich ja heraus, dass das für so´n lowie wie mich eh keinen sinn macht. ist vllt für dich dann auch irrelevant.
jedenfalls bieten die dort aber mehr an als in den meisten kliniken.

es ist gut, dass du pläne machst und schon weiter denkst - das zeigt ja, dass du wenig vertrauen in erfolg dieses versuchs hast - weil aktionismus sicher besser ist als depression. dennoch halte ich ganz geheim die däumchen doch gedrückt für 1 oder 2 kämpferchen, die nur ein bisschen spät "aus den puschen" kommen... ;-)

vlg tabeya

Beitrag von tabeya70 14.02.11 - 10:02 Uhr

ach ja, und gestern hast du ja auch nach EZ-verbesserungs-möglichkeiten gefragt... ich glaube, da gibt es nichts. dann bliebe nur EZ-spende.
(da gibt es hier ja auch ein kürzliches glückliches positiv-beispiel...!)

es kann allenfalls noch mehr untersucht werden - PKD usw aber das nützt nichts bei so wenig EZ, dann verschenkt man ja eine TF-Chance.
ich war auch schon bei dem gedanken an EZ-spende, finde ihn gar nicht so abwägig. nur dass über samenspende hier viel mehr geredet wird, weil es ja leider in D nur das gibt.

Beitrag von manuk25 14.02.11 - 10:18 Uhr

Hallo

also ich selber bin HD und bin sehr zufrieden. Kann sie dir nur empfehlen.

Manu

Beitrag von neuschnee 14.02.11 - 12:52 Uhr

Hallo Manu, bist Du in der Uniklinik oder in der anderen Kiwupraxis?
neuschnee

Beitrag von frido2004 14.02.11 - 22:45 Uhr

ich kann dir die Praxis in der Römerstrasse sehr empfehlen. Frau Dr. Thöne ist sehr gut ( sie war vorher auch in der Uniklink Heidelberg ). Frau Parta-Kehry ist auch sehr kompetent, für uns aber zurückhaltend.
Falls Fragen sind gerne über vk, Grüssle Ines