Was mach ich nur mit ihr?! Gestern ihr 14. Geburtstag und krank!!

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von sternenengel2000 14.02.11 - 08:43 Uhr

Hallo

Jana hatte gestern ihren 14. Geburtstag!!
Gegen Mittag bekam sie höllische Kopfschmerzen.
Um 15.30 Uhr kamen die Gäste (Oma, Opa und enge Freunde), da baute
sie rapide ab. Konnte grad noch ein Geschenk aufmachen und mußte sich
hinlegen. Sie hatte dann 39,5° Fieber. Ihr war übel etc.
Heute morgen berichtete sie, das sie die Nacht erbrochen hat. Sie weckte mich nicht. Sie meinte, sie könne mich doch nicht mitten in der Nacht wecken #nanana Ich sagte, das sie mich ruhig wecken kann, egal wie spät es ist...

Nun ja...

Sie ist in letzer Zeit nur noch krank:

November: eitrige Mandelentzündung = Antibiotika!
Dezember: das selbe
Ende Januar: auch das gleiche Spiel
Antibiotika ist seit ein paar Tagen zu Ende und nun SCHON WIEDER KRANK

Wir gehen gleich zum KA und wehe, die Mandeln sind wieder eitrig (Halsschmerzen hat sie nämlich auch wieder #schmoll)

Am Donnerstag haben wir einen Termin beim HNO, zwecks Mandel-OP

Aber wieso ist das so häufig?!?

Habe noch zwei jüngere Söhne (9 + 3,5 J.), aber die haben selten etwas. *toitoitoi*

Wie sieht es bei euch aus?

lg Tanja

Beitrag von marathoni 14.02.11 - 11:06 Uhr

Durch die Gabe von Antibiotika ist ihr Immunsystem total geschwächt. Sprich mal mit dem Hausarzt über eine evtl. Aufbaukur, auch für den Darm.
Ansonsten wirst du nicht viel machen können, auf den Frühling hoffen, dann wird es besser !!
Wenn ihr könnt, fahrt baldmöglichst mit ihr mal ans Meer ( falls sie noch mit euch mit in den Urlaub geht ).

Beitrag von ppg 14.02.11 - 11:20 Uhr

Es kann sein, das die Mandeln im Eimer sind - dann ahben sie den Umgekehrten Effekt und schleusen Krankheitserreger direkt ins Körperinnere.

Das wird Euch den HNO aber schon eindeutig sagen können.

Anderereseits ist es dieses jahr echt schlimm - ich habe auch schon den 2. Grippalen Infekt durchgestanden und bin damit in guter Gesellschaft, sagt mein Arzt.

Ich mach jetzt ne Immunkur.

Ute

Beitrag von freno 17.02.11 - 19:44 Uhr

Hallo

durch das viele Antibiotikum ist die Immunabwehr nicht merh o.k. Ich kann mich ncoh an einen Arzt erinnern, der gab auch einem Kind 3x hintereinander Antibiotikum. Dann war das Kind wieder krank und er sagt, dass er nicht schon wieder was geben könne. Das Kind müsse jetzt von allein gesund werden.

Das hätte er auch beim erstem Mal sagen können. Daraufhin ist die Bekannte zu einem guten Arzt gegangen, der Homöopathie macht.

Ich habe auch keine Mandeln mehr. Dafür habe ich halt Seitenstangangina. Tut höllisch weh, aber vergeht auch wieder. Gurgen etc.

Gruß

Freno

Beitrag von catcat122237 22.02.11 - 08:41 Uhr

ach du lieber Gott, das hoert sich genau wie bei meiner Tochter vor 1 Jahre an, laufend krank, immer wieder Mandelentzuedung und Antibiotikum.
Erst einmal das viele Antibiotikum ist nicht gut, es schwaecht das ganze Immunsystem noch mehr. Ich habe auch das Gefuehl damit werden die Symptome behandelt aber nicht unbedingt die Ursache (so war es bei meiner Tochter).
Bei meiner Tochter war es dann so, das in der Nase alles chronisch schon so geschwollen war das sie immer nur durch den Mund geatmet hat. Das ist nicht gut. Sie hat dann vom HNO gutes Nasenspray bekommen, einmal welches nur zum befeuchten und dann eins mit irgendeiner Medizin drin. Dazu nochmal Antibiotikum (ging einfach nicht anders, war so schlimm). Das war alles letzten September, seitdem hat sie zweimal eine leichte Erkaeltung gehabt, aber die ganz normal weggesteckt. Bin ich froh das ich dem neuen Arzt eine Chance geben habe bevor wir eine Mandel OP gemacht haben.
Ein gutes Hausmittelchen hab ich auch fuer die Mandeln (mein Freund ist Zahnarzt und hat mir das empfohlen), immer mal mit frisch gepresstem Zitronensaft gurgeln. Ich weiss, ist ekelig, aber desinfiziert total. Diese Halsschmerztabletten wie Lemocin (oder wie immer die heissen) basieren auch auf Zitrone, aber so schwach das es wirklich keine Wirkung hat.

Viel Glueck und ich hoffe sie kann die Mandeln drinbehalten