Ab wann redet man von Durchfall? Vielleicht Zähne?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von meli_24 14.02.11 - 08:51 Uhr

Guten Morgen,

ich bin grad ein bißchen überfragt. Ab wann redet man denn bei einem Baby von Durchfall?

Mein Sohn ist jetzt 3,5 Monate alt. Gestern hatte er 3 x sehr dünnen Stuhl, einmal mußte ich ihn sogar baden, weil der ganze Rücken voll war. Gegen Abend kam dann leichtes Fieber (38,3) hinzu.
Heute ist das Fieber weg (36,9) und er hatte bis jetzt 2 x Stuhl, der aber eher ins breiige ging.
Ist das jetzt Durchfall?

Momentan machen ihm auch die Zähnchen zu schaffen. Könnte es auch damit zusammenhängen?

Würdet ihr zum KiA gehen oder erstmal abwarten?

LG

Beitrag von nsd 14.02.11 - 09:36 Uhr

Hi!
Meine KiÄ hat gesagt, dass man Durchfall erkennt durch:

- unangenehmer Geruch (Milchstuhl wäre lt. ihrer Aussage aromatisch)
- grünlich
- schleimig

Beitrag von maylu28 14.02.11 - 09:38 Uhr

Hallo,

es gibt da mehrere Faktoren....
Also schlimm ist es wenn es rauskommt, wie Wasser und das jede Stunde und Dein Kind schlecht trinkt (um den wasserverlust auszugleichen) und der allgemeine Zustand schlechter wird (Baby ist nur müde, nicht aktiv, irgendwie schlaff usw.)
Die Gefahr beim Durchfall ist einfach nur der Flüssigkeitsverlust...sonst wird ja eh nicht gemacht (auch nicht im Krankenhaus)
Also dünner Stuhl, der auch mal häufiger als sonst kommt ist erst dann schwierig, wenn Dein Baby weniger trinkt und verhaltensauffällig wird....dann sollte es unbedingt Infusionen bekommen um den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen.....

Meiner hatte bei den Zähnen immer Durchfall.....aber sonst war er fit und er hat auch ganz normal getrunken...wir waren ein paar Mal beim KiA und auch schon am Wochenende in der Klinik weil wir so verunsichert waren...aber überall hat man uns gesagt, solange sie trinken und nicht apathisch werden, besteht kein Grund zu Sorge....

LG Maylu