3 Tage nachts ohne Windel, heute Nacht 2x eingepullert?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sanny0606 14.02.11 - 09:12 Uhr

Hallo,

unsere Tochter wollte am Donnerstag letzte Woche keine Windel mehr für die NAcht. OK- wir probierten es aus, obwohl sonst ihre Windel morgens sehr nass war. Es ging 3 Nächte super, abends vorm schlafen nochmal aufs Töpfchen und dann erst morgens wieder#huepf.
Wir waren richtig stolz auf sie.
Leider hat sie heute Nacht nun gleich 2x eingepullert:-(.
Natürlich ist es nicht schön, sie des nachts komplett umzuziehen, abzuwaschen und Bett neu beziehen. Sie jammert auch beim abwaschen etc ( war ja müde).
Sollen wir ihr heute wieder eine Windel ranmachen und warten bis sie morgens nicht mehr nass ist oder es doch ohne Windel weiter probieren?

Dabke für eure Tips!

LG Sanny

Beitrag von sparrow1967 14.02.11 - 09:17 Uhr

Wie wäre es mit Pampers Trainers?
So hat sie "Nur" einen Schlüpfer an ;-) und falls sie doch zu tief schläft, ist das Bett trocken ;-)


sparrow

Beitrag von sanny0606 14.02.11 - 09:30 Uhr

Sie hatte vorher schon die Easy up Paints an- also auch wie Schlüpfer. Sind denn diese Pampers TRainers noch dünner und " Schlüpfer"-ähnlicher?

LG

Beitrag von sparrow1967 14.02.11 - 09:49 Uhr

Oh...ne- wir meinen die gleichen ;-)
Trainers hießen die glaub ich früher- heute heißen sie easy ups ;-)

Ich würde ihr die Easy ups anziehen- und wenn die ein paar Morgende trocken sind und sie möchte ohne Easy ups- dann versuchts nochmal.
Ich denke, der Wille ist da- nur leider schläft sie vielleicht zu tief und das Gehirn bekommt von der Blase noch nicht den Befehl:" Aufstehen- pullern gehen!"


Gib ihr Zeit und bitte kein Drama machen, wenn das Bett nass ist!

lg
sparrow

Beitrag von .ita. 14.02.11 - 09:55 Uhr

Das wird immer wieder passieren... wir haben aber dann trotzdem die Windel weggelassen, weil "zurück an den Start" das Kind oft recht deprimierend sein kann.
Wir setzen die Kinder aber in der Nacht immer aufs Klo, wenn wir schlafen gehen. Das tun wir, bis sie ca. 3 Jahre sind.

Ehrlich gesagt haben wir in der Nacht noch nie das ganze Programm gemacht mit Waschen und Bett völlig neu überziehen. Sie kriegen eine neue Pyjamahose an, und über das nasse Leintuch kommt ein dickes Handtuch. Erst am nächsten Tag beziehen wir neu.
Momentan schläft unser Jüngerer auch auf so einem dicken Handtuch. Das lässt sich im Fall des Falls schnell wechseln (denn solche Mengen ludeln die Kleinen ja eh nicht).

Also ich würde es ohne Windel weiter probieren. Unfälle wirds bis ins Schulalter geben.

lg ita

Beitrag von nudelmaus27 14.02.11 - 12:58 Uhr

Hallo!

Also unsere Große war nachts trocken geworden, da war sie gerade 4.

Wir haben nachts bis dahin im Easy Up Pants angezogen und haben zu ihr gesagt, wenn sie nachts keine Windel mehr braucht (und natürlich auch nicht einpullert) dann bekommt sie ein Hochbett.

Nunja irgendwann kam der Tag als sie es probieren wollte, bis dahin war die Windel früh dann einige Tage schon nicht mehr nass. Wir haben ne wasserdichte Unterlage druntergemacht und die Windel weggelassen. Anfangs ist sie immer noch mal rausgekommen und war pullern, mittlerweile schläft sie oft die Nacht ganz durch.

Wir haben ihr allerdings klipp und klar gesagt, dass die Windel wieder dran kommt wenn sie ins Bett macht.

Ich persönlich denke das euer Kind vielleicht noch nicht soweit ist (ist ja auch nicht schlimm ;-)) und ehrlich gesagt halte ich garnichts von abends nochmal aufs Klo setzen (mich setzt ja auch keiner dahin ;-)). Vielleicht mal nicht soviel trinken lassen zum Abendessen kann ich noch empfehlen.

Schönen Gruß,
Nudelmaus