Wie ist das nu mit dem Sitzen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hopeful09 14.02.11 - 09:17 Uhr

Hallo, guten Morgen!

Ab wann kann man denn sagen, dass sein Kind sitzen kann?

Ich würde fast sagen, mein Sohn (8 Monate) kann sitzen - bin jetzt aber doch etwas verunsichert.
Es ist so, dass er nicht robben, nicht krabbeln und sich somit auch nicht aus dem Krabbeln heraus aufrichten kann.
Mein Sohn sitzt aber dennoch schon recht sicher, manchmal etwas wacklig aber er schafft es immer wieder sich zu halten.

Nun ist es so, dass unsere Pekipleiterin meinte, ein sitzen könnte und sollte man nicht üben. Das würde irgendwann zufällig passieren ohne es zu fördern. Da geb ich ihr ja auch völlig recht. Die Entwicklung eines Kindes sollte man höchstens unterstützen und nicht irgendwas antrainieren wozu sie noch nicht fähig oder bereit sind.

Wir haben das Sitzen auch nicht geübt. Es geschah irgendwie aus einer Situation raus, in dem ich ihn vor mir absetze und er sitzen blieb und das auch ganz toll fand. Auch beim Essen kommt er jetzt für 10-15 Minuten in den Hochstuhl.

Sollte ich das jetzt erst mal wieder sein lassen. So lange bis er sich aus dem Krabbeln von alleine hinsetzen kann? Oder kann ich ihm seine "Sitzeinheiten" am Tag über gestatten?

LG
hopeful #kratz



Beitrag von monab1978 14.02.11 - 09:19 Uhr

Hi,

wenn er sitzen kann, dann musst du ihm die Sitzeinheiten nicht gestatten, denn dann kann er sich VON ALLEIN hinsetzen und macht das dann auch wann er will. Hinsetzen sollst du ihn nicht. Wobei ich für den Hochstuhl ne Ausnahme machen würde, wenn du es nicht schaffst ihn auf deinem Schoss gut festzuhalten...


Mona

Beitrag von hopeful09 14.02.11 - 09:28 Uhr

Mit den "Sitzeinheiten" meinte ich die Zeiten während dem Essen :-)

Gerade liegt er wieder faul neben mir und brummelt weil er nicht vorwärts und hoch kommt :-p

Beitrag von monab1978 14.02.11 - 09:31 Uhr

Hi,

bei meinem Grossen hab ichs so lange bis er sitzen konnte auf dem schoss geschafft, mein kliener ist dafür viel zu "lebhaft". Der konnte aber GSD auch schon früh sitzen. Ich denke gegen ein paar Minuten spricht nichts, wobei vermeiden natürlich besser wäre

Mona

Beitrag von sunshine1176 14.02.11 - 09:22 Uhr

Von "sitzen können" spricht man dann, wenn ein Kind sich ganz alleine hinsetzen kann und nicht, wenn man das Kind in eine sitzende Position bringt.

Ich würde tatsächlich so lange warten, bis er es von ganz alleine schafft sich zu setzen!

Beitrag von maylu28 14.02.11 - 09:29 Uhr

Hallo,

es ist am besten für die Wirbelsäule wenn das Kind auch alleine in diesen Zustand kommt....das ist echt schwierig, ich weiss das..bei meinem Großen hat das lange gedauert er hat sich mit 6 Monaten gedreht und mit 9 Monaten ist er gekrabbelt und hat sich dann überall schon hochgezogen. Hingesetzt hat er sich aber erst mit 11 Monaten...mit 12 Monaten ist er gelaufen...

Ich war das sehr streng, weil meiner eine Skoliose hatte und ich daher sehr auf die Wirbelsäule geachtet hab..

Aber ich hab eine Freundin, da hat sich das Baby nicht gedreht, aber sie hat sie dann mit 7 Monaten hingesetzt (bevor sie krabbeln konnte) und die kleine hat das krabbeln nie gelernt, das Drehen auch nie...sie ist dann mit dem Popo und den Händchen durch die Wohnung gerutscht.....gelaufen ist sie erst mit 19 Monate...ich persönlich führ das schon darauf zurück, dass sie die Entwicklungsschritte übersprungen hat und sie die Kleine einfach nie drehen mußte und auch nicht krabbeln musste, da es ja gut ohne ging...

Ich wär vorsichtig...gerade wenn sie überhaupt noch nicht krabbelt...wenn sie dann krabbeln und sich überall hochziehen, kann man sie bestimmt kurz hinsetzten aber davor wär ich sehr vorsichtig.

LG Maylu

Beitrag von dany2410 14.02.11 - 09:31 Uhr

Hallo,

mein Sohn konnte auch nicht krabbeln und nicht robben er konnte sich auf dem bauch liegend nur nach hinten schieben, dann hat er geschoben bis er irgendwo (tischfuß, kasten wand) nicht weiter konnte und hat sich dann den fuß nach vorne gezogen und ist gesessen (man betont - den ausgestreckten fuß von hinten nach vorne) ich war ganz erstaunt weil ich ihm im wohnzimmer auf den bauch gelegt hatte und als ich von der küche wieder kam ist er vorm wohnzimmertisch gesessen, dann hab ich ihn wieder hingelegt und mir angeschaut wie er das macht #rofl - und seit er das kann hüpft er sitzend nach vorne,... wie ein kleines äffchen - es sieht wirklich lustig aus aber er kommt weiter und wenn er auf dem bauch liegt robbt er weiter,....

im hochstuh hatte ich ihm aber schon vorher gesetzt wir haben allerdings einen wo die lehne nach hinten geht - d.h er hat keine aufrechte sitzposition sondern eher wie in einer wippe - das hat ihm allerdings nicht gefallen und er hat sich am tischchen nach vorne gezogen.... fürs essen ist es ok!!

lg dany

Beitrag von nsd 14.02.11 - 09:31 Uhr

Hi!
Das ist eine schwierige Frage. Wenn ich Fiona auf dem Arm habe und ich sitze (also liegt schräg im Arm), dann macht sie "Sit-Ups" und versucht sich hinzusetzen. Das macht sie schon seit sie 8 Wochen ist. Ich zwinge sie zu nichts und ich helfe ihr bei dabei nicht (ich schau nur, dass sie mir nicht runterkippt und zwinge sie sich wieder hinzulegen). Meine Hebamme hat dazugesagt, dass solange sie es von sich aus macht ist das kein Problem. Ich kann sie ja auch nicht zwingen immer zu liegen, wenn sie sich aufsetzen will, man sollte es nur nicht übertreiben.
Als ich ein Baby war, da konnte ich mit 5,5 Monaten festsitzen (wahrscheinloich noch nicht selbstständig in diese Position bringen). Ich habe damals im KiWa gebrüllt, wenn ich nicht sitzen durfte. Der KiA hat damals gesagt, dass es keine Problem wäre, da ich einen kräftigen Rücken hatte.
Wenn du zweifel hast, sprich deinen KiA darauf an.

Beitrag von anela- 14.02.11 - 09:53 Uhr

Dann kann kein Sohn noch nicht selbständig sitzen. Selbständig sitzen bedeute, daß er sich ganz alleine hinsetzen kann. Erst dann darf er sitzen, vorher sollte man ihn nicht hinsetzen.

Ich denke, gegen die paar Minuten im Hochstuhl - da leht er sich ja sicher auch an - ist nichts zu sagen. Aber zum Spielen etc. solltest du ihn noch nicht hinsetzen.