Nachts wickeln

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vio.lett 14.02.11 - 09:44 Uhr

Ich weiß, es gab schon mehrere Diskussionen darüber, aber mal eine Frage. Hier schreiben total viele, dass sie nachts nicht neu wickeln. Meine Hebi hatte aber gesagt, dass gerade bei Jungs spätestens alle vier Stunden gewickelt werden soll, auch bei Pischer, da sonst eine Infektion hochsteigen kann. Wie ist das denn jetzt?

Beitrag von kathyreichs 14.02.11 - 09:52 Uhr

hallo, ich habe da noch nie was von gehört, was nicht heißt, dass da nichts dran ist. ich wickel seit 2 monaten nachts nicht mehr und meinem kleinen gehts gut. ich hab angst, dass er zu sehr wach wird.

Beitrag von hopeful09 14.02.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

wir haben nur gewickelt, wenn er zum stillen wach wurde.
Jetzt schläft er schon seit ein paar Wochen mehr oder weniger durch.
Da wird er abends gegen 19.30 Uhr Bett fertig gemacht und ne neue Windel gibt es erst morgens wieder zwischen 8.00 und 8.30 Uhr.
Wir hatten noch keine Infektion, wunden Popo oder sonstiges.

Beitrag von mariju 14.02.11 - 09:53 Uhr

Ich wickel unseren Sohn nachts nicht. Die ersten drei Monate schon, da habe ich ihn voll gestillt und er hat auch nachts nicht nur Pipi in der Pampers gehabt, da habe ich natürlich gewickelt. Er kam zu der Zeit etwa alle 3 bis 4 Stunden in der Nacht.
Seit Weihnachten schläft er durch, 12 Stunden und seit dem macht er auch Nachts nur noch Pipi, ich wecke ihn nicht zum Wickeln. Wunden Po oder entzündungen hatte er bisher noch nie. Meine Hebi sagte das es nicht nötig ist ihn nachts zu wecken um die Pampers zu machen wenn er mit dem Po keine Probleme hat.

Beitrag von gnom79 14.02.11 - 09:53 Uhr

Also ich kann dir nur sagen, dass ich meinen Bub nachts nicht wickel und bis dato keinen Infekt hatte. Meine Schwester hat zwei Jungs und nur einen nachts gewickelt, denn aber auch nur, weil er sonst ausgelaufen wäre und auch da keinen Infekt.

Sollst du ihn fürs wickeln wecken, wenn er durchschläft?
einer schläft von halb acht bis vier, trinkt dann nur schnell seine Flasche ubd pennt weiter.
wenn dein Kind empfindliche Haut hat musst du evtl wickeln, aber ih würde das nicht generell sagen.

Beitrag von binipuh 14.02.11 - 09:55 Uhr

Ich wickel nachts auch nicht. Es sei denn, der Kleine riecht etwas streng ;-)

Da er seit kurzem durchschläft müsste ich ja verrückt sein und ihn alle 4 Stunden wecken.
Nee, nee #nanana

Er soll mal schön weiterschlafen!

Beitrag von vio.lett 14.02.11 - 09:57 Uhr

Ich stille auch voll und das ca. alle drei bis vier Stunden. Die Windel ist meist total voll mit Pischer und daher wickel ich. Ich versuche das immer vor dem Stillen, weil er sonst zwischen den Stilletappen kötzeln würde. Denke aber darüber nach, ihn auch nicht mehr zu wickeln. Es ist wohl so, probieren geht über studieren...

Beitrag von hopeful09 14.02.11 - 10:01 Uhr

Wenn er doch eh wach ist, würd ich die Windel auch wechseln wenn sie voll ist ;-)
Ich würd erst damit aufhören, wenn er länger am Stück schläft.
So haben wir es zumindest gemacht und kamen damit ganz gut klar :-D

Beitrag von flocondeneige 14.02.11 - 10:16 Uhr

Hi,
also ich wickel immer, wenn meine Kleine eh wach ist, weil sie gestillt werden will. Meistens schläft sie nach der ersten Brust ein, dann wickel ich sie, damit sie wieder wach wird und noch die zweite Brust trinkt. Auf diese Weise schläft sie auch länger. Abgesehen davon, meckert sie auch, wenn die Windel voll ist, egal was drin ist.

VG Schneeflocke

Beitrag von putzemann 14.02.11 - 10:18 Uhr

hi
infektionen hin oder her- ich möcht nicht die ganze nacht in meinem urin liegen! du etwa??

ich wickle natürlich auch nachts.
wenn sie aufwacht wegen hunger, dann geh ich wickeln und dann zurück ins bett und ab an die brust.das klappt super.
natürlich mach ich nur ganz wenig licht und sprich kaum.

aaber mal ehrlich- ich find furchtbarf das ihr eure zwerge die ganze nacht nass rumliegen lässt.
sicher extra wecken tu ich sie auch net....

lg

Beitrag von vicki81 14.02.11 - 10:46 Uhr

Ich wickel auch nicht zu bestimmten Zeiten sondern wenn sie wach wird zum Stillen. Inzwischen steh ich dafür nicht mehr auf, sondern hab eine frische Windel am Bett und tausch einfach schnell die Windel aus - beim Wickeln im Wickelzimmer mit abwischen ist sie mir immer ziemlich wach geworden (ist nachts aber auch nur Urin).

Ich würd nachts auch nicht im Nassen liegen wollen, würde sie aber trotzdem nicht nach z.B. 4h aufwecken zum Wickeln wenn sie ansonsten durchschlafen würde.

Beitrag von jd83 14.02.11 - 12:56 Uhr

Hallöchen,

ich gebe mal meine Kommentar auch noch ab :)

Also ich wickel Louis vorm Schlafengehen ganz klar und wenn er dann früh morgens gestillt wird, wickele ich ihn natürlich nochmal (gegen 4 oder 5 Uhr), auch wenn ich noch sooo müde bin. Die Windel ist meist ganz schwer und ich gehe da von mir aus...ich würde mich nicht wohlfühlen, auch wenn die Nässe nur mäßig zu spüren ist #kratz

Wecken würde ich Louis zum Windeln nur, wenn er einen Berg gemacht hat :) Ansonsten verbinde ich das immer mit dem Stillen...


LG Jessi mit Louis 11 Wochen #baby

Beitrag von emilia82 14.02.11 - 15:52 Uhr

Also mich bringt nachts keiner aus dem Bett!#schein

Also bei großem Geschäft würde ich aufstehen, aber sonst doch nicht!
warum? Ausgelaufen ist hier noch keiner und Infektion? Hab ich noch nie gehört!

#winkeEmilia mit Jule(9 Monate) & Marc (2 Jahre)