Wie 3-jähriger die Trennung von Großeltern erklären?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von puenktchens.mama 14.02.11 - 09:47 Uhr

Hallo zusammen.

Wie erkläre ich meiner Tochter, dass ihre Großeltern getrennt sind? Es ist zwar ihr Opa, aber eben nicht mein Vater, von daher werden wir auch keinen weiteren Kontakt haben. Aber was sage ich meinem Kind? Meine Mutter bezieht demnächst ihre eigene Wohnung - ist zur Zeit bei meiner Schwester untergekommen. Meine Tochter weiß auch, dass Oma bald in unserer Nähe wohnt - haben ihr aber noch nicht erzählt, dass Opa nicht dabei sein wird (da fragt sie auch nicht nach, also haben wir bislang auch nichts diesbezüglich gesagt). Sie hat ihn schon eine ganze Weile nicht gesehen. Manchmal fragt sie nach ihm, aber zur Zeit ist er halt 'krank'. Möchte sie aber schon bald aufklären. Oder sollte ich sie einfach hinhalten/vertrösten, wenn sie ihm ein Bild malen oder ihn besuchen möchte???

Ich möchte ihr nicht sagen, dass Oma und Opa sich nicht mehr lieb haben. Nicht dass sie denkt, dass könnte auch bei Mama und Papa vorkommen (klar, könnte es das, aber darüber soll sie sich ja nicht den Kopf zerbrechen). Ich möchte ihr aber auch den Opa nicht schlecht reden (obwohl er das ist - aber wie sollte sie das verstehen?!)

Wer hat Rat???

Vielen Dank schon mal!

Beitrag von berry26 14.02.11 - 10:00 Uhr

Hi,

na bei 3jährigen läuft das doch total unproblematisch. Die nehmen das einfach so hin und gut ist. Mein Sohn hat auch total am Freund seiner Tante gehangen. Sie haben sich getrennt und dann haben wir ihm ganz einfach gesagt wie es ist. Tante J. und S. wollen nicht mehr zusammen wohnen und S. wohnt jetzt eben woanders. Auf die Frage warum, haben wir gesagt das sie sich eben nicht mehr verstehen.

Ich denke nicht das eine 3jährige soweit denkt das es die Eltern auch betreffen könnte. Und selbst wenn... So ist das Leben und so nehmen es die Kleinen hin! Kleine Kinder grübeln darüber aber auch nicht ewig nach.

LG

Judith

Beitrag von angelinchen 14.02.11 - 10:22 Uhr

Hallo
ich würde da gar kein großes Trara drum machen. Die Oma und der Opa verstehen sich nun eben nicht mehr, und daher lebt die Oma nun allein, bei euch in der Nähe...sie wird sicher nicht so weit gehen, drüber nachzugrübeln, ob ihr euch denn auch trennt! Und wenn sie das doch ansprechen sollte, sagt ihr ihr, dass ihr euch alle sehr lieb habt, und das nicht passieren wird. Fertig.
Und über den Opa würd ich soweit auch kein Wort mehr verlieren, wenn ihr den Kontakt abbrechen wollt, dann tut das. Ihr habt sicher eure Gründe.

LG ANja

Beitrag von puenktchens.mama 14.02.11 - 11:38 Uhr

Vielen Dank Euch beiden für Eure Einschätzung! Das hat mir schonmal sehr geholfen. Vielleicht habe ich mir wirklich zu viele Gedanken darüber gemacht?! Soll ich das nächste Mal dann einfach erwähnen - wenn es um Omas neue Wohnung geht, dass der Opa nicht mitkommt?! Oder soll ich ihr das sagen, wenn sie nach Opa fragt?! Oder ist auch das egal und ich mach mir einfach viel zu sehr nen Kopf #kratz?!

LG

Beitrag von berry26 14.02.11 - 13:25 Uhr

Du machst dir zuviel Gedanken! Lass es einfach auf dich zukommen!

Beitrag von sobinichnunmal 14.02.11 - 22:44 Uhr

Meine Schwiegereltern haben sich getrennt, als meine Große 2 Jahre alt war. Als ihr irgendwann aufgefallen ist, dass Opa nicht mehr da ist, haben wir ihr erklät, warum er weggegangen ist (war ne andere Frau im Spiel). Sie hat das gut aufgenommen, ohne den Schluss zu ziehen, dass das bei Mama und Papa auch passieren kann. Ich würde der Kleinen die Tatsache erzählen, halt kindgerecht. Die Kleinen merken, wenn sie belogen werden oder mit Halbwahrheiten abgespeist werden. Das macht es meist noch schlimmer.

LG Sandy

Beitrag von puenktchens.mama 15.02.11 - 10:34 Uhr

Auch Dir vielen Dank für Deine Antwort. Ich werd's versuchen, wenn sie das nächste Mal mit dem Thema anfängt - vielleicht wird es ja wirklich nur halb so wild....

LG