Noch ne Frage zur Selbstbefriedigung

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wie lange? 14.02.11 - 09:49 Uhr

Ich habe noch eine Frage vergessen:

Wie lange braucht ihr denn bei der Selbstbefriedigung? Bzw. wie lange habt ihr "früher" in der Entdeckerphase gebraucht und hat sich die Zeit dann mit steigender Erfahrung verkürzt?

Habe ein bißchen Angst mich unbewusst mit Angaben wie "Ich brauche 2 min." unter Druck zu setzen. Denke aber, dass das Frauen sind, die z.T. schon lange Erfahrung mit SB haben und sich genau kennen und das sie am Anfang auch länger brauchten...

Beitrag von seelenspiegel 14.02.11 - 09:56 Uhr

Ist Dir langweilig ?

<<<Habe ein bißchen Angst mich unbewusst mit Angaben wie "Ich brauche 2 min." unter Druck zu setzen.>>>

Dann tu es einfach nicht......es dauert so lang wie es dauert.....meine Güte !

Beitrag von nici5566 14.02.11 - 09:57 Uhr

hallo,

zerbrech dir nicht den kopf darüber wie lange es dauert.nimm dir zeit dafür!!1. es ist von frau zu frau unterschiedlich wie lang sie braucht 2.kannst du das auch irgendwann selbst ein bisschen steuern, wie lange du brauchen möchtest 3. lern einfach dich selber kennen und du wirst merken wie es dir am besten gefällt, und vielleicht brauchst du dann auch nur noch 2 minuten.

aber es ist nicht schlimm wenn du 10 oder 20min brauchst.

Beitrag von Häää? 14.02.11 - 09:59 Uhr

Wer misst denn da die Zeit?
Außerdem ist Selbstbefriedigung eh nicht so meins, da verzischte ich lieber.

Beitrag von simone_2403 14.02.11 - 10:05 Uhr

Ich haben Grundsätzlich keine Stoppuhr daneben liegen.

Beitrag von lbeater01 14.02.11 - 11:52 Uhr

Hallo,

das kann ich gar nicht genau sagen.
Das ist tagesform abhängig. Das kann mal 1 Minute dauern und mal 5.
Wenn ich zum Beispiel Pornos schaue, dann geht es meist schneller als ohne.

Zu meiner Entdeckerzeit kann ich nichts sagen. Ich war noch ein kleines Kind... #schein

Setz dich nicht unter Druck, das wird schon.

LG
Janina

Beitrag von frieda05 14.02.11 - 14:31 Uhr

Also:

ich setze mich morgens an meinen Schreibtisch. Erst ganz entspannt. Dann schlage ich die Beine übereinander und....

dann kann es Stunden dauern....

Hin und wieder wechsel ich gerne die Stellung und

- gegen Feierabend ereilt mich dann ein durchaus befriedigtes Gefühl.

GzG
Irmi

Beitrag von seelenspiegel 15.02.11 - 09:23 Uhr

Olala......Irmi, ich wusste es schon immer.....Du bist ne ganz wilde. :-)



So...nun isses passiert, ich werde den ganzen Tag das Bild vor Augen haben, wie Du tuckerst und abheftest, stempelst und lasziv den Hörer in der Hand hältst, und beim warten auf einen Rückruf laut "RUF .....MICH.....AN" durch den Raum klingen lässt.

Beitrag von schokoladeneii 14.02.11 - 16:03 Uhr

Ist es wichtig wie lang man braucht?Eher nicht oder?Hauptsache es macht spaß!Wie hier schon geschrieben es dauert so lange wie es dauert!