jedes mal Theater wenn wir los wollen....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alfahe 14.02.11 - 10:14 Uhr

Hi ihr,

kennt ihr das auch?

Egal wo wir auf Besuch gehen oder wie gestern z.B. beim Essen im Restaurant waren, immer wenn wir los wollen gibt es Theater!
Ich kann ja verstehen, wenn es ihr (2,5 Jahre) gefällt.
Es sind immer andere Kinder dabei, mit denen sie spielen kann.
Aber sie schreit dann, weint und will einfach nicht losgehen!
Nicht das das schon stressig genug ist, nein, alle anderen (mein Mann, Oma, Tante) schimpfen dann mit ihr.
(Was ich schon unmöglich finde, denn ich finde, es reicht schon, wenn einer auf sie einredet)
Aber wie macht ihr das?
Bin im Moment auch schwanger und durch die Hormone, stresst mich das natürlich um so mehr...
Ist das bei euch auch so?
Mag schon nirgends mehr hingehen...
Über tipps würde ich mich freuen!

Lg Sandra

Beitrag von xyz74 14.02.11 - 10:18 Uhr

Bei uns hilft es das Gehen vorher mehrmal anzukündigen.
Was auch gut hilft ist eine pipende Uhr :-)
Zuhause hab ich eine Eieruhr, die immer piept wenn es aus der Wann raus geht.
Das hilft ungemein.
Seitdem ist es viel einfacher geworden.
Ich sage immer, dass Baden vorbei ist, wenn es piept.
Er kommt dann tatsächlich zu 90% ohne Gemecker aus der Wanne.
Unterwegs stell ich das Handy ein und sage auch, dass wir gehen sobald das Handy Biene Maja spielt (hab die Melody extra dafür aufgespielt :-) )

Beitrag von alfahe 14.02.11 - 10:33 Uhr

Hi, danke für die Antwort.
Ich werde es auf jeden Fall beim nächsten mal ausprobieren.
Schlimmer kann es ja gar nicht werden :-)

Beitrag von wolli-andi 14.02.11 - 10:57 Uhr

Meine Tochter ist auch kein Schnellstarter, sie muß Zeit haben, um sich damit "anzufreunden", klingt blöd,ist aber so, wir sprechen es rechtzeitig an und erinnern zwischendurch immer nochmal (noch 5 Minuten, noch 2 Minuten..klar sie hat dafür noch kein Gefühl, aber es ist im Köpfchen präsent)

Gib ihm Zeit und mach ihm die Sache schmackhaft...rechtzeitig!!!

Beitrag von na.ich 14.02.11 - 11:29 Uhr

mehrmals ankündigen, wenn ihr los wollt. das funktioniert bei unserer kleinen (fast 2,5 jahre) sehr gut!