PU+35 und TF+32

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von puchel 14.02.11 - 10:23 Uhr

Ich hatte heute morgen noch einen BT. In einer dreiviertel Stunde kann ich weger der Ergebnisse anrufen. Mal schauen wie es heute aussieht.

Irgendwie mach ich mir doch wieder etwas Hoffnung, dass es doch was geworden ist. Am Freitag hatte ich den ersten US und es war leider überhaupt nichts zu sehen. Man hat mir nochmal Bkut abgenommen und mein HcG Wert liegt bei 34044. Er meinte, dass es eventuell noch zu drüh für einen US war, oder das dass Kind abgegangen ist, oder das es sich um eine Eileiterschwangerschanft handelt. Nur tut mir noch überhaupt nichts weh. Das einzigste was ich seit Mittwoch habe ist Durchfall, bin total müde und mir ist richtig schlecht.

Bin so durcheinander. Ich weiß, dass wohl keine Hoffnung mehr besteht:-(

Beitrag von enni.f-23 14.02.11 - 10:30 Uhr

ich wünsche dir viel #klee#klee das es positiv ausgeht.

lg enni.f-23

Beitrag von puchel 14.02.11 - 11:40 Uhr

Mein HcG Wert liegt jetzt bei 42960 und ist somit viel zu niedrig. Er müsste bei ca. 100.000 liegen. Am Mittwoch habe ich den nächsten BT. Aber was soll da schon raus kommen. Na ja..... Die Dame am Telefon hat mich zwar versuch zu beruigen, aber man hat schon an ihrer Stimme gehört, dass sie eigentlich keine Hoffnung hat. Na ja....

Beitrag von karina6886 14.02.11 - 10:37 Uhr

Oh maaaaan Puchel, ich lese immer bei dir mit.....und fieber mit dir!!!!!

Es ist ein verdammt beschissenes Gefühl, ich kenn das (siehe VK). Denk bitte auch an die Möglichkeit einer Abdominalgravidität. Mich hat der Doc angegrinst, als ich meinen Verdacht geäußert hab. Er meinte: "Ach nee, das ist sooooo selten, das wird sie nicht erwischt haben!"
Tja 2 Tage später lag ich aufm OP-Tisch...eigtl wegen einer geplatzten Zyste...den Embryo ham se auch gleich mit rausgeholt!

Dein hCG ist sooooo blöd hoch, dass man definitiv was sehen MUSS, wenigstens ne FH. So groß ist ja deine GM nicht. Wenn die Eileiter sauber sind, muss er woanders stecken!

Halt uns auf dem Laufenden!!#liebdrueck#klee

Beitrag von puchel 14.02.11 - 11:42 Uhr

Mein HcG Wert liegt jetzt bei 42960. Das ist viel zu niedrig. Er müsste bei ca. 100.000 liegen. Die Dame am Telefon hat mich zwar beruigt, aber man hat schon an ihrer Stimme gehört, dass sie eigentlich keine Hoffnung hat. Na ja....

Das mit der Bauchhölenschwangerschaft werde ich am Freitag ansprechen und auch, dass er meine Eileiter richtig checken soll.

Beitrag von puchel 14.02.11 - 11:37 Uhr

Mein HcG Wert liegt jetzt bei 42960. Das ist viel zu niedrig. Er müsste bei ca. 100.000 liegen. Die Dame am Telefon hat mich zwar beruigt, aber man hat schon an ihrer Stimme gehört, dass sie eigentlich keine Hoffnung hat. Na ja....

Beitrag von karina6886 14.02.11 - 11:47 Uhr

Mh naja, damit weißt du ja in welche Richtung es geht! Oh man es tut mir so leid#schmoll

Wann hast du den nächsten US? Kann natürlich sein, dass das hCG trotzdem stetig steigt.
Bei mir gab es die Wahl zwischen MTX- Therapie oder Laparoskopie.
Hab mich aufgrund der Zyste dann sowieso für die BS entschieden. MTX wäre nicht in Frage gekommen, da man danach ein halbes Jahr warten muss.

Ach gott es ist schlimm darüber zu reden, ich hoffe ich hab die mit den letzten Zeilen nicht zu arg wehgetan!#liebdrueck

Beitrag von puchel 14.02.11 - 11:50 Uhr

Am Freitag ist der nächste US. Bis dahin hab ich am Mittwoch noch eine BT.

Ich hab mich für heute erst mal auf der Arbeit krank gemeldet. Ich glaube, ich werde morgen mal zu meinen Hausarzt gehen und fragen, ob er mich nicht die ganze Woche krank schreiben kann. Ich weiß gar nicht, wie ich es bei Freitag durchstehen soll. Ab Mittwoch ist mein Mann auch noch auf einem Seminar und kommt erst am Freitag Nachmittag wieder :-(

Beitrag von karina6886 14.02.11 - 11:58 Uhr

Mich wollte die KIWU in der Zeit der unklaren SS auch zu Hause lassen. Hätte sogar ne Krankschreibung über 2 Wochen bekommen. Aber ich wollte nicht!
Die Arbeit hat mich abgelenkt, die Tage gingen schneller vorbei (ist jetzt vor der 1. Kryo auch wieder so!). Ich MUSSTE zwischendurch auch an anderes denken.

Mit dem Zu-Hause-Sitzen kommt nicht jeder klar! Wichtig ist es, dass du jetzt jemanden hast, der dir zuhört......einfach nur zuhört! #heul #heul

Beitrag von puchel 14.02.11 - 13:26 Uhr

Die 14 Tage nach dem TF bis zum ersten BT war ich auf 14 krankgeschrieben. Ich fand das richtig gut. Konnte so richtig entspannen. Na ja, gebracht hats ja nicht wirklich was. Ich möchte jetzt in der KIWU nicht wieder wegen einer Krankschreibung fragen. Diese Woche werde ich mich eh nicht auf der Arbeit konzentrieren können. :-(

Oh man, wenn erst mal Mittwoch ist, ist auch bald Freitag #kratz und dann bekomme ich hoffentlich endlich gesagt, was denn jetzt los ist. Das ganze macht mich so wahnsinnig.