ortsabwesenheit beantragen?alg2

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von schwilis1 14.02.11 - 10:41 Uhr

wie macht man das? stell ich einen schriftlichen Antrag bei der Arge mit der Bitte mir für die Taufe meines zukünfitgen Patenkindes ortsabwesenheit zu genehmigen? muss ich da vorbei gehen?
bekommt man gleich ne antwort? ich werde 3 Tage "frei" brauchen, da besagte Freundin einige 100km weit weg wohnt.

Beitrag von goldie99999 14.02.11 - 11:07 Uhr

Über die Ortsabwesenheit entscheidet Dein Arbeitsvermittler/ Fallmanager.

Du kannst sie schriftlich, telefonisch oder durch pers. Vorsprache beantragen.

Beitrag von devadder 14.02.11 - 11:18 Uhr

Ist das nicht übers Wochenende? Da würde ich gar nichts machen. Das geht die nichts an wo Du Deinen Sonntag verbringst. Wenn Du jemanden hast, der Dir in den Briefkasten schaut und Dich anrufen kann wenn was drin ist, ist das okay.

Beitrag von goldie99999 14.02.11 - 11:30 Uhr

Das Wochenende hat 2 Tage, sie verreist über 3 :-)

Ich würde es auf jeden Fall korrekt abwickeln wollen. Es wird der Ortsabwesenheit wohl niemand widersprechen.

Beitrag von schwilis1 14.02.11 - 11:34 Uhr

naja, es sind 3 Werktage. dazwischen ist noch ein we, und noch 1 Feiertag. für nur 3 Tage 6std Zug fahren mit meinem kleinen Radaubrocken... ich weiß nicht.
ich will es auch korreckt abwickeln, einfach auch weil ich die Unterstützung vom Amt brauche, und da nicht arschig sein will, wenn dir mir erlauben ne rehaausbildung zu machen.

ich hab keinen Fallmanager... ich krieg wenn ich nen brief bekomm immer ovnjemand anderem nen Brief. das irritiert mich nämlich auch.
es ist immer jemand anderes für mich zuständig

Beitrag von goldie99999 14.02.11 - 11:38 Uhr

Ich würde im Service Center anrufen und um Rückruf bitten.

Notiere Dir immer, wann und mit wem Du gesprochen hast. Dann kann Dir nichts passieren!

Beitrag von schwilis1 14.02.11 - 12:36 Uhr

danke für den Tipp :)

Beitrag von lockenlilly 14.02.11 - 13:45 Uhr

MERKE:

nie mit dem Amt telefonieren.
Mach alles schriftlich.
Setz in deinem Schreiben eine angemessene Frist (14 Tage) bis wann du eine Antwort erwartest.

Oder:

Schriftstück aufsetzten, kopieren, damit zur Arge und Kopie abstempeln lassen, bitten, das das Original weiter gereicht und bearbeitet wird.

LG