stelle die Frage hier mal eben (eilt ein wenig)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schne82 14.02.11 - 11:07 Uhr

eigentlich gehört sie ins Forum "Frühes Ende", aber da sind nicht so viele und hoffe doch auf eine rasche Antwort. Denke, dass sich hier evtl. doch auch ein paar Sternenmamis befinden.
Naja zu meiner Frage:
Ich hatte Di die Ausschabung und in der Nacht von Sa auf So dann plötzlich Durchfall, Übelkeit und SChüttelfrost... Fieber hab ich nicht gemessen in der Aufregung. Ich war dann halt auf m Klo (sorry!) und dann gings auch wieder bis jetzt... jetzt hab ich einerseits doch Angst, dass das nicht normal ist... aber andererseits gehts mir seit gestern echt gut, nur noch leichtes UL-Ziehen. Habe normal erst Mi einen FA-TErmin - überlege aber ob ich zur Sicherheit heute anrufen soll...

was meint ihr???? FA hat aber nur bis 12 Uhr auf, danach erst wieder um 15 Uhr, wäre schön wenn ich bis 12 Uhr da angerufen haben könnte...

Beitrag von orlenda 14.02.11 - 11:18 Uhr

geh sofort am besten ins Krankenhaus !!!
Wenn du erst in den ersten Wochen eine Fehlgeburt hattest, ist es eher unwahrscheinlich, dass sich noch Plazentareste geblieben sind..
Wenn du schon weiter warst ist es durchaus möglich...zwar sehr selter, aber möglich...
Ich wurde nach meiner zweiten und hoffentlich der letzten (war in der 17 SSW) , drei mal ausgeschaubt, da Plazentareste noch vorhanden waren.
Schüttelfrost kann eine Entzündung bedeuten, was gar nicht gut ist!!!

Beitrag von knorkelchen 14.02.11 - 11:19 Uhr

hallo liebe sternenmami,

ich hatte meine FG im dez und musste 2 mal zur AS...#schmoll

ich hatte keinerlei probleme mit irgendetwas.
aber da du es nur eine nacht hattest, würde ich es nicht darauf schieben...zumal es dir wieder gut geht.

aber wenn du trotzdem unsicher bist, rufe an und schieldere am telefon ganz kurz, ob sie es für notwendig empfinden zur untersuchung zu kommen, werden sie dir bestimmt mitteilen.

#kerze#stern für unsere sternchen...

Beitrag von orlenda 14.02.11 - 11:22 Uhr

habe so schnell geschrieben, da fehlen ein paar Worte in meinem Text..
Also ich hatte zwei Fehlgeburten.
Aber wenn es dir wieder besser geht, war das vielleicht nur magenbedingt (auch psyhisch)...und bis Mittwoch sind ja nur noch zwei Tage...Aber wenn du wieder Verschlechterung verspürst, geh lieber sofort ins Krankenhaus!

Beitrag von knorkelchen 14.02.11 - 11:24 Uhr

ich nochmal...

ruf einfach beim doc an!!!
dann sind wir auf der sicheren seite.

Beitrag von schne82 14.02.11 - 13:22 Uhr

weiß nicht, ob ihr das hier noch lest, jedenfalls war ich gerade bei meiner FÄ:

Sie meinte, es sieht alles super aus, wie vorher.

Und was mich total glücklich macht: wir müssen nicht warten. Ich habe sie drauf angesprochen, wie es mit Verhütung/Wartezeit aussieht und sie meinte, sie würde nicht verhüten, schon gar nicht mit der Pille. Wenn wir für uns meinen, wir seien nicht bereit (vom Kopf her), dann sollten wir halt mit Kondom oder so verhüten. So oder so sollen wir zwar diese Woche noch mit Kondom verhüten wg. Infektionsgefahr, aber danach meinte sie, könnten wir wieder loslegen. Wenn ich in ein paar Wochen wieder schwanger sein sollte, ist das so. Entweder werde ich schwanger oder nicht, dass es dann ein höheres FG-Risiko gibt als in 3-4 Monaten stimmt wohl nicht. Sie meinte nur, dass manche gerne länger warten, weil die Angst vor einer weiteren FG dann nicht so stark/aktuell da wäre...

Das motiviert mich ein wenig :-) Ein Lichtblick!! Obwohl ich natürlich mega Angst habe, dass mir dasselbe noch mal passiert :-(