bitte Hilfeeee(schweinegrippe)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von moni191174 14.02.11 - 11:07 Uhr

hallo ihr lieben,

Oh man ich bin grad sowas von durcheinander und ich hoffe das ihr mich hier ein bissel beruhigen könnt.

und zwar geht es um folgendes.

gestern war ich mit meinen Kids auf einen spontanbesuch bei meiner schwester diese lag aber mit grippe im bett und hatte anscheinend fieber.
ich hab sie dann an der Stirn angefasst um zu schauen ob sie wirklich Fieber hat sie war nass geschwitzt und total fertig.
die kids waren NICHT in den Raum sondern eine etage unten.
nachdem ich ihr dann einen tee gemacht habe bin ich nach hause gefahren(keine 10 minuten in dem haus gewesen) und später abends nochmal hin um zu schauen ob es ihr besser ging(ohne Kinder).

nun ja heute morgen ruft sie mich an und sagt das sie die schweinegrippe hätte#schock

Oh man wie sieht es jetzt aus meint ihr das sich meine kids angesteckt haben könnten(sie haben beide leider mit asthma zu kämpfen)auch wenn sie sie NICHT gesehn haben??

Wie sieht es bei mir aus war das anpacken an der stirn auch schon ansteckend??

Oh man ich hab sooo schiss vor dieser schweinegrippe#zitter

wie lange dauert es bis sich die ersten sympthome zeigen??

Lieben und verzweifelten gruß Moni

Beitrag von 3erclan 14.02.11 - 11:10 Uhr

Hallo

ganz ruhig du kannst dich überall anstecken.

Ich habe auch 2 Ashtmakinder und habe sie gegen Grippe impfen lassen.

ich glaube die meisten hatten sie shcon.

wurde ein Test bei deiner Freundin gemacht??

lg

Beitrag von maschm2579 14.02.11 - 11:12 Uhr

Hallo Moni,

erstmal tief durchatmen.... die Schweinegrippe kannst Du überall bekommen und es ist wahrscheinlicher das Du sie beim einkaufen bekommst als bei Deiner Schwester.

Die Symthome:
plötzliches Fieber
klarer Nasenausfluss
trockener bellender husten (ähnlich Krupp)
leichte Depris (alles ist scheiße mir geht es scheiße)
Magen Darm beschwerden.

Bei meiner Tochter war es der klare nsenausfluss und ein ganz ganz übler trockener Husten. Sie hat dann zum erholen zwei Kortison Tabletten bekommen und nach dem 5ten Tag war es besser. Sie ist dann auch wieder in die Kita!
Die Kids dürfen wieder in den Kindergarten wenn sie 2 Tage Fieberfrei sind, danach würde ich es aber langsam angehen lassen. Die Kids sind oft noch müde und kaputt.

Alles in allem halb so wild und verrückt machen sollte man sich nicht.... jede Bronchitis dauert länger.

lg maren

Beitrag von moni191174 14.02.11 - 11:32 Uhr

oh man das beruhigt mich jetzt schon etwas.

klar weiss ich das ich mich überall anstecken kann aber ich hatte jetzt nur soo panik da ich meine schwester ja auch noch angepackt hatte#schein

ich lass es jetzt einfach auf uns zu kommen.
trotzdem danke das ihr so schnell geantwortet habt.

lg Moni

Beitrag von christbaumkuegelchen 14.02.11 - 11:38 Uhr

Hallo Moni,

richtig fundierte Kenntnisse hab ich nicht, aber ich will trotzdem versuchen, Dich ein bisschen zu beruhigen.

Letztes Jahr während der Schweinegrippe-Welle war ich "ziemlich" schwanger und hatte ne irre Angst davor, mich irgendwo anzustecken, z.B. auf meiner Arbeit, wo ich viel Kontakt zu Menschen habe. Dann ging der Kopfstress los... impfen, ja - nein... Krankschreiben lassen ja, nein... etc.

Eines schönen Samstags wollte unsere Große nix mehr spielen und war zu keiner Aktivität zu bewegen. Nur noch Sofa und Decke übern Kopf kamen ihr in den Sinn. Dann hatte sie plötzlich Fieber und Husten. Montags bekamen wir dann einen Anruf ihrer Mama (sie ist nicht meine leibliche Tochter, sondern die Tochter meines Männleins), dass festgestellt wurde, dass sie die Schweinegrippe hat.

Hm, ich wusste nicht so recht, ob ich nun in Panik ausbrechen soll oder was ich machen soll... hab dann erstmal abgewartet. Und was soll ich sagen: Niemand ansonsten hat die Schweinegrippe bekommen. Nicht wir, nicht ihre "andere" Familie. Trotz Pflegen und Trösten. Und es blieb bei ihr auch bei Fieber und Husten, war alles nicht so schlimm wie befürchtet.

Natürlich haben wir in dieser Zeit auch besonderes Augenmerk auf die Hygiene gelegt, aber ich war jetzt auch nicht wirklich der Sagrotan-Putzteufel.

Also mach Dich ein bisschen locker, wenns geht, es muss nicht automatisch heißen, dass ihr jetzt auch die Schweinegrippe bekommt. Achte darauf, dass ihr öfters mal die Hände wascht und wenn Du bei Dir Symptome feststellen solltest, gib doppelt acht, dass sich Deine Kiddis nicht anstecken.

Ich drück die Daumen, dass ihr verschont bleibt

Alles Gute

#klee