Bewerbung Ausbildungsstelle Angabe Eltern

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von valada 14.02.11 - 11:16 Uhr

Hallo ihr,

es geht um meinen kleinen Bruder. Er wird im nächsten halben Jahr zu uns ziehen und ab Sommer hoffentlich auch eine Ausbildung beginnen.

Er ist zwar schon 18, braucht aber noch etwas Unterstützung bei dem Ganzen...

Was mich jetzt bei den Zusammenstellen seiner Bewerbungsunterlagen interessiert: MÜSSEN die Eltern im Lebenslauf mit angegeben werden?

Unsere Familiensituation ist etwas heikel und ich glaube er wäre bei einem Vorstellungsgespräch bei Fragen darüber überfordert. Dazu ist die Frage, WER muss bei ihm in dem Fall da rein: er ist mein Pflegebruder, wir haben ihn damals direkt nach der Entbindung bekommen. Als er 7 Jahre alt war, haben sich meine Eltern getrennt und er kam in ein Kinderheim. Dort wurde auch der Kontakt zu seinen leiblichen Eltern hergestellt...

Situation jetzt ist: er hat seit Jahren mit seinen leiblichen Eltern keinen Kontakt und mit meinem Vater auch nicht. Der Kontakt zu meiner Mutter ist so lala... Im Endeffekt sind mein Mann und ich seine Hauptbezugspersonen....

LG

Valada

Beitrag von goldie99999 14.02.11 - 11:21 Uhr

Nein, es ist keine Pflichtangabe!

Es besteht aber die Möglichkeit, dass er im Gespräch gefragt wird, was die Eltern beruflich machen. Am Besten legt ihr euch im Vorfeld eine der Situation angepaßte Antwort für und mit ihm zurecht!

Beitrag von sunshine1176 14.02.11 - 19:22 Uhr

Hallo,

also ich würde die Namen und Berufe der offiziellen Eltern angeben, sofern sie Berufe haben.

LG sunshine

Beitrag von manavgat 15.02.11 - 08:54 Uhr

Das muss da nicht rein und ich würde einfach gar nichts schreiben. Sollten Rückfragen kommen, kann er was lügen, wie: meine Eltern leben aus beruflichen Gründen im Ausland. Allerdings sollte man sich merken, was man lügt.

Auf gar keinen Fall würde ich den Heimaufenthalt in irgendeiner Weise erwähnen. Menschen haben Vorurteile. Und er braucht einen Ausbildungsplatz.

Gruß und viel Erfolg für Deinen Bruder

Manavgat