Never endung Story alias "medizinische Unklarheiten"

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von josy1984 14.02.11 - 12:10 Uhr

So meine Lieben,

Wie einige von euch wissen, habe ich ja am Freitag die Nachricht bekommen, dass mein HCG drei Wochen nach meiner ELSS OP immer noch bei 1500 liegt. Nun habe ich das WE als nervliches Frack durchgestanden um heute zu einem Experten in die Uniklinik zu gehen um mich beraten zu lassen, ob ich eine weitere BS oder eine MTX-Therapie machen soll. Aber es ist alles anders als gedacht: Der Professor hatte sich die OP Befunde aus dem anderen KH Faxen lassen und war etwas "irritiert": Der pathologische Befund sagt eindeutig, dass es sich bei dem entfernten Gewebe aus dem Eileiter NICHT um eine "Schwangerschaft" handelt (das KH hat es aber nicht für nötig gehalten mich oder meinen FA zu informieren).
Sprich, das befruchtete Ei wurde nicht entfernt. Entweder es ist nich im Körper und wächst weiter (ggf. im rechten Eileiter, operiert wurde der linke) oder es ist schon abgestorben... Das wird das Blitergebnis in einer Stunde zeigen.

Bleiben die Fragen offen: 1. Wieso ist der HCG Wert nach der OP von 5000 auf 1800 gefallen, wenn "nichts" (nur Blutiges Gewebe) entfernt wurde? 2. Wieso war der linke EL mit Blut gefüllt? und 3. Wieso sieht man im US nichts?

Das ist doch alles zum Verrückt werden: der EL wurde völlig umsonst aufgeschnitten und ich bin kein Stück weiter...

Lg, die langsam verzweifelnde
Josy

Beitrag von josy1984 14.02.11 - 12:14 Uhr

Sorry für die Rechtschreibfehler. Der Text ist mit IPhone geschrieben #hicks

Beitrag von raevunge 14.02.11 - 12:17 Uhr

Ach du meine Güte - das kann doch nicht wahr sein #aerger

Eigentlich sollte so eine OP für die Ärzte doch (leider) schon fast Routine sein, oder???

Ach mann, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass dir jetzt schnell geholfen wird und dich dann endlich jemand richtig behandelt...

GLG und starke Nerven

raevunge mit Sohn (2) und #stern im Herzen

Beitrag von francie_und_marc 14.02.11 - 12:19 Uhr

Liebe Josy!

Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus, da ich eine Stille Geburt hatte. Ich möchte aber nicht gehen ohne dir die Daumen zu drücken das sich alles aufklärt und du endlich Klarheit bekommst.

Alles liebe Franca